websichere farben im os x testen, unmöglich?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von mordor, 7. Mai 2003.

  1. mordor

    mordor New Member

    ich wollte meine in der entwicklung steckende webseite dem test unterziehen, ob sie webfarben sicher ist. ich starte safari und stellte meine monitorfarbtiefe auf 256 farben um...und alle websicheren farben wurde gerastert...???ich startete photoshop, wählte die farbpalette und stellte sie auch websichere farben...aber auch diese wurden nur gerastert dargestellt...an was könnte das liegen? wie teste ich nun meine webseite auf websichere farben?
     
  2. dumpfbacke

    dumpfbacke New Member

    will ja net munken, aber "vergiss" websichere farben. es stellt eh jeder monitor die farben anders da. entweder weils ein mac oder ein pc is, der monitor alt od neu kalibriert oder total verstellt, oder einfach weils n anderes modell is ;-)
    was du aber schauen kannst. im photoshop kannst du zwischen verschiedenen farprofielen auswählen. für web eignet sich am besten der srgb farbraum. im gegensatz zum adobe 98 rgb farbraum is dieser kleiner. bedeutet der farbraum is kleiner bzw auf farben beschränkt die jeder monitor darstellen kann (sollte). das ändert natürlich nichts an der darstellung wen der montor verstellt is....
     
  3. shooterko

    shooterko New Member

    Websichere Farben haben als solches erstmal mit der Aehnlichkeit der Darstellung in den unterschiedlichen Betriebssystemen/Browsern nichts zu tun! Mit websicher ist gemeint, dass die Browser diese 216(!) Farben nicht dithern muessen, um sie darstellen. Diese Farben als HTML-Hexadezimal geschrieben bauen sich immer so auf:
    #000000
    wobei jeweils zwei Stellen durch
    33
    66
    99
    CC
    FF
    ersetzt werden können, also z.B. #33CC66. In 8-bit RGB entspricht das den Farbwerten
    0,51,102,153,204,255!

    Das macht zusammen 6 hoch 3 = 216 mögliche Kombinationen.

    Das war erstmal alles, was mir einfällt! Vielleicht hilft's ja ;-)

    CU
    Schmiddl
     
  4. dumpfbacke

    dumpfbacke New Member

    äh was bedeutet "nicht dithern muessen" kann ja grundsätzlich "jede" farbe als hexadezimal umschreiben. wie a sonst!?
     
  5. shooterko

    shooterko New Member

    Dithern nennt man das 'Bröseln' einer Farbe. Wenn eine Farbe nicht websicher ist, dann 'kann' es sein, daß der Browser die Farbe versucht 'anzumischen', ähnlich einem Zufallsraster. Dadurch bekommt man eine Art Pickel in der Darstellung. Dies kann bei allen Farbe passieren, die nicht websicher sind, also z.B. #AA1199.

    CU
    Schmiddl
     
  6. dumpfbacke

    dumpfbacke New Member

    ah des meinst, ja des stimmt schon, aber nur wen der bildschirm od d grafikkarte nur 265 farben darstellen kann. und des is heut für den normaluser scho sehr unwarscheinlich. (klar gibts ausnahmen)
     
  7. mordor

    mordor New Member

    @ shooterko

    ja genau. das meine ich. ich habe die farben mit der genannten methode (33 66 99 etc) in hexd. definiert. so sollten dies doch wenigstens nicht gedithert werden. stelle ich aber den monitor auf 256 farben, so werden aber auch die websicheren farben gedithert...zb die farbe hellblau (33CCFF, websicher) wird auch gedither dargestellt...egal ob ich es im browser öffne oder im photoshop. das hat mich verunsichert, weil ich dachte, ich kann durch das umstellen des monitors testen, ob ich bei der farbbestimmung fehler gemacht habe. nun. scheinbar ist das nicht möglich. oder os x macht es durch quarz extreme zunichte...könnte ja sein.

    hm? wie testet ihr eure webseiten? klar kann ich es nach dem fotoshopwebsicherfächer definieren, aber ich möchte ja doch den eindruck eines alten monitors/grafikkarte gewinnen.
     
  8. shooterko

    shooterko New Member

    Wenn du diese Farbe als Hintergrund in HTML definierst, wird diese gedithert im Browser dargestellt??
    Wäre ja ein Hammer!

    CU
    Schmiddl

    PS: Ich guck gleich auch mal bei mir...

    PPS: Schonmal bei SelfHTML
    (http://selfhtml.teamone.de/)
    geguckt? Da gibt es sehr viel zum Thema Farben im Web. Vielleicht ist da was bei!
     
  9. mordor

    mordor New Member

    @ shooterko


    wenn du nun deinen monitor auf 256 farben umstellst
    und webfarben sichere webpage ladest. wie sieht es dann aus?
     
  10. shooterko

    shooterko New Member

    Faszinierend --> Du hast Recht!
    Das darf doch gar nicht sein...
    *staun* :confused:
    Ich frag mal in einer anderen Diskussionsgruppe


    CU
    ShooTerKo
     
  11. shooterko

    shooterko New Member

    Eigentlich müsste es funzen. Am PC klappt alles wie erwartet :-(

    Vom Sinn her ist es auch korrekt. Zumindest in Netscape-Abkömmlingen, weil Netscape diese 216-Farben 'etabliert' hat, um einen gewissen Mindeststandard an Farben zur Verfügung zu stellen, die nicht gedithert werden müssen.

    Wahrscheinlich ein OS X Bug! Ist browserunabhängig! Bei Safari, Mozilla, Camino, Explorer --> überall bei OS X mit 256 Farben!

    Da muss man mal nachhaken!
    Ich schau mal bei Apple...

    CU
    ShooTerKo
     
  12. shooterko

    shooterko New Member

    Apple sagt dazu:
    You should use the 256 color depth setting or the 640 by 480 screen resolution in Mac OS X only when a Classic application prompts you to do so or makes the change automatically. The applications that require these settings should not suffer any graphic anomalies in most cases.
    Quelle: Article ID:106175

    Also: Nicht 256 Farben verwenden, so einfach ist das!

    CU
    ShooTerKo
     
  13. mordor

    mordor New Member

    aber...hm? mist? dann kann ich also die seite nur mit einer alten krücke von computer testen?


    hm. das kann es doch nicht sein. gibt es keine webpage, die das simuliert?


    danke trotzdem.
     

Diese Seite empfehlen