Wechsel von PC auf MAC?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von hornedry2k, 19. Januar 2007.

  1. hornedry2k

    hornedry2k New Member

    Hallo,

    habe da eine Frage und freue mich erstmal hier im Forum zu sein.

    Ich bin PC-User - schon seit langem. Allerdings fasziniert mich schon seit langem das Thema Apple und Mac. Ich hatte auch mal ganz früher als 2. Gerät einen iMac und ich habe gehört es gibt jetzt eine Software mit der man auf Windows umswitchen kann!

    Das klingt natürlich sehr interessant für mich, da Macs viel schöner aussehen als PC`s. Innen so aufgeräumt. Wunderschön im Design. Aber auch teuer!

    Wie dem auch sei - das iPhone ist schon so gut wie gekauft, wenn es erscheint, einen Ipod habe ich auch und einen Mac hätte ich gerne.

    Daher meine Frage:

    Kann ich den Mac gegen den PC austauschen ohne Nachteile zu erleiden d.h. auch weiterhin meine Spiele zocken, wie WoW (gibt es ja für Mac), Counter Strike Source usw.... also das ich anhand dieser Windows Software / Emulation (?) alles habe was ich habe und brauche.

    Ausserdem wäre meine Frage was ich HArdwaretechnisch brauche um auf dem selben technischen Stand zu sein wie mein OPC d.h. alle Spiele spielen kann, sowie kommende Spiele.

    Um das zu verdeutlichen. Im Moment habe ich einen AMD 64 X2 4400+, 2 GB Ram, 200 + 80 GB Festplatten, 512 MB Grafikkarte Radeon ATI X1800XT, Creative SB Audigy 2SZ .....

    Hoffe ich erhalte viele Ratschläge, Antworten und bedanke mich schon einmal jetzt!

    Gruss
     
  2. Fadl

    Fadl New Member

    Hallo und willkommen im Forum!

    Windows kannst du auf allen aktuellen Intel Macs nativ installieren. Es wird nichts emuliert(bis auf das Bios).
    Du kannst also z.B. eine HDD für Windows nehmen und eine weitere für OS X.
    Weiterhin kannst du unter OS X das Programm Parallels installieren und dort Windows in einer Virtualisation laufen lassen. Der Speed ist fast genauso schnell wie eine reine Windows Installation. Lediglich die 3D Unterstützung fällt flach. Eingnet sich also nur dafür vielleicht so etwas wie Office darunter laufen zu lassen.

    Als Rechner kommt für dich wohl leider nur ein teurer Mac Pro in Frage. Der hat 4 Kerne und wird mit 2, 2,66 und 3GHz angeboten. Preise ab ca. 2150€ aufwärts.
    Dort kannst du dann auch für Windows und damit für die Games eine dicke Grafikkarte einbauen.
    Ein iMac kommt eher nicht in Frage. Evtl. das 24" Modell mit der GF 760GT wenn dir das reichen sollte.
     
  3. hornedry2k

    hornedry2k New Member

    Ich rede jetzt noch einem iMac den ich will....den habe ich auch nicht mehr. Es geht schon um einen Wechsel! :D

    Preise ab ca. 2150€ aufwärts. :findsmile
     
  4. Fadl

    Fadl New Member

    Ich weiß schon das es um einen Wechsel geht. ;)

    Für dich kommt wie gesagt dann eigentlich nur ein 24" iMac(schlecht/kaum aufzurüsten) oder eben der Mac Pro in Frage. :)
     
  5. hornedry2k

    hornedry2k New Member

    Habe ich auch kein Problem - WENN DER PREIS STIMMT und ich für meinen PC das Geld bekomme.
     
  6. Wolfgang1956

    Wolfgang1956 New Member

    Willkommen bei den MacUsern.

    Für mein MacBook Pro 17 habe ich 2700,00 € bezahlt. Es ist eher unwahrscheinlich, daß dir jemand für deinen PC 2150 € bezahlt. :klimper: :klimper:
     
  7. Mike-H

    Mike-H New Member

    CS Soures und ähnliches läuft nur auf dem MacPro mit der X1900, so ab 2500 € aufwärtz. Die iMacs kannste da vergessen.
     
  8. Fadl

    Fadl New Member

    Naja, Source läuft schon ganz gut auf einer 7600GT jedoch wird es ja nicht bei Source bleiben... ;)
    Daher muss ein Mac Pro her.
    Oder eben der von uns gewünschte "Mac". ;)
     
  9. Sunshine

    Sunshine New Member

    Ich bin mir nicht sicher, ob ein Mac wirklich das Richtige für Dich ist. Für Dich scheint der Schwerpunkt im Bereich Spiele zu liegen. In diesem Bereich macht ein Mac aus meiner Sicht keinen Sinn.

    Bei einem Mac (Ausnahme Mac Pro) kannst Du auch nicht die Grafikkarte wechseln, um für die nächste Spielegeneration gewappnet zu sein.

    Wenn Du mit einem Rechner arbeiten willst, dann empfehle ich Dir einen Mac. Falls Du aber hauptsächlich an Spielen interessiert bist, dann lass die Finger vom Mac.
     
  10. Wolfgang1956

    Wolfgang1956 New Member

    Hoffentlich liest Steve nicht deinen Tipp. Das ist geschäftsschädigend!! (Grins)
     
  11. Mike-H

    Mike-H New Member

    Hoffentlich liest Steve das und läßt mal einen Mac bauen mit dem man auch spielen kann.
     
  12. MacS

    MacS Active Member

    Genau, so sieht das aus! Wenn dein Schwerpunkt wirklich beim Zocken liegen, ist der Mac (Pro) eigentlich zu teuer. Da bist du mit dem PC besser bedient. Leider kommen auch die schnellen GraKas auch erst für Windows raus, bevor sie dann auch am Mac laufen. Das wäre zwar nicht so tragisch, denn wenn Win auf dem Mac läuft, sollte die Karte auch laufen. Nur wenn du sie dann auch unter MacOS nutzen willst, sieht dann teilweise schlecht aus und der Moni bleibt schwarz!

    Und außerdem lehne ich die Vergewaltung ab, den Mac nahezu ausschließlich mit Win zu betreiben. Wie gesagt, dann brauchst du eh keinen Mac mehr, weil du keinen Vorteil hast! Oder du fährst 2-gleisig: Mac zum Arbeiten, PC zum Spielen. Aber der Mac war schon immer ein Arbeitsgerät.
     
  13. MacS

    MacS Active Member

    Du solltest dir genau im Klaren seinen, was du mit dem Mac (neben Zocken) noch machen willst und wie die Gewichtung ausfällt!
     
  14. Wolfgang1956

    Wolfgang1956 New Member

    Wer zocken will, soll doch ne „Zockerdose“ nehmen. :biggrin: :biggrin: :biggrin:

    Oder ist das ne Zuckerdose?
     
  15. MacS

    MacS Active Member

    Ganz deiner Meinung. Meinetwegen eine XBox oder eine PS 2 oder PS 3. Und dazu einen Mac zum Arbeiten!
     
  16. Fadl

    Fadl New Member

    Das sieht heute aber eher etwas anders aus. Viele "i" Programme und eine verspielte Oberfläche sind eher sehr stark auf den Computer Einsteiger zugeschnitten. Eben ein System mit dem auch die Mutter noch zurecht kommt.
    Die meisten echte "Arbeitsprogramme" laufen doch eh nur unter Windows.
     
  17. Mike-H

    Mike-H New Member

    Zum wirklich Arbeiten nen Mac ? Wie soll das den gehen ?
    Der Mac ist doch nur noch ein kreativ Spielzeug.
    Steuerungssysteme, Geräteanbindungen,... alles Mangelware.
    Einsatz im Bereich der Ingineurswissenschaften ?
     
  18. Wolfgang1956

    Wolfgang1956 New Member

    Du meinst doch wohl die meisten Viren.

    Ist es denn schlimm, wenn man nebenher ein paar Fotos verwaltet mit iPhoto oder Musik hört. Das waren Dinge, die Macs seit eh und je dabei hatte.

    Bei Dosen muß man doch vieles dazukaufen. Und wenn das dann alles so peu a peu ergänzt ist, staunt man plötzlich, daß so ein Mac ganz schön preiswert ist, weil nahezu alles da und aufeinander abgestimmt ist. :meckert: :meckert: :biggrin:
     
  19. MacS

    MacS Active Member

    Das stimmt schon, aber leider nur solange, wie die Software legal erworben wurde... Gerade eine Monokultur läd ja geradezu ein, in seinem Umfeld "einkaufen" zugehen...
     
  20. Fadl

    Fadl New Member

    Das hat doch jetzt nichts mit Viren zu tun(in der Tat ein großes Windows Problem).
    Sind wir doch mal ehrlich: Mac OS X ist in erster Linie für Computer Einsteiger und bequeme Menschen interessant. Man muss ich kaum um Systempflege Gedanken machen und braucht nichtmal einen Virenscanner. Dazu gibt es mit den iApps wunderbares "Spielzeug" für die Familien. Das alles macht OS X zu einem sehr komfortablem OS. Auch mit wenig Ahnung kann man völlig bedenkenlos die einfachen Dinge tun die da wären: Urlaubsbilder sortieren und bearbeiten, aus Videomaterial nette kleine Filme machen, ja sogar eigene Songs kann man mit GarageBand aufnehmen und komponieren.
    Dazu natürlich ein nettes, einfaches Mail programm ohne viel Schnickschnack und ein Browser der auch ganz nett aussieht.
    Fertig ist das OS für den Heimanwender.
    Und genau dort hat OS X auch seine Stärken. Denn in diesem Bereich schlägt es Windows um längen.
    Im professionellen Bereich jedoch gibt es oftmals überhaupt keine Alternativen zu Windows da die entsprechenden Programme eben nur unter Windows laufen. Und "Profis" kennen sich oft genug auch mit Windows so gut aus das sie keine Probleme damit haben.
    Darüberhinaus muss ich selbst zugeben das mir bislang unter Windows weniger Programme abgeschmiert sind als unter OS X. Dort passiert das ja recht gerne mal hab ich das Gefühl. Das OS selbst bleibt davon zwar unberührt aber ärgerlich ist es doch schon wenn einem die Programme ohne Vorwarnung einfach so die Fehlermeldung ins Gesicht drücken. :meckert:

    Tatsache ist also: Windows ist längst nicht nur zum Spielen gut. Es ist zwar zumeist unkomfortabler und schwieriger zu bedienen als OS X, aber es hat auch seine Stärken. Gerade auch in professionellen Umgebungen.
     

Diese Seite empfehlen