Wei kommt der RAM in die DOSe?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Singer, 25. Januar 2006.

  1. Singer

    Singer Active Member

    Hallo, ein Freund von mir möchte in seinen Dell-Rechner, ca. 2 Jahre alt, mehr RAM einbauen.
    Da hat er jetzt ausgerechnet mich gefragt, ob ich ihm da helfen könne.

    Ist das so, wie ich es von unserern Apfelkisten gewohnt bin: Gehäuse öffnen, Steckplätze lokalisieren, Riegel reinschieben, Gehäuse schließen, einschalten, läuft;

    oder muß ich dem Windows erst noch schonend beibringen, daß da jetzt etwas neues hinzugekommen ist?
     
  2. Schokomac

    Schokomac New Member

    dose auf -> ram rein -> dose zu :)

    genau wie du es beschrieben hast!
    bei meinem winxp-rechner war es zumindest so.
    weder im bios noch bei windows musste was geändert werden.
     
  3. mastercam

    mastercam New Member

    Passt schon so wie du es beschrieben hast.
    Du solltest aber darauf achten daß sich die Module miteinander verstehen.
    Das heisst möglichst die gleichen Werte wie Zugriffszeit und Bestückungsform (einseitig oder zweiseitig) verwenden.
    Also lieber vor dem Kauf von einem bestehenden Modul oder per Software ablesen.
     
  4. Singer

    Singer Active Member

    Danke Euch!


    So Scherze wie "RAM-Riegel nur paarweise austauschen" und ähnlichen Schnickschnack, wie wir Apple-user ihn manchmal zu gewärtigen hatten, muß man auch nicht befürchten, oder?
     
  5. funkjunk

    funkjunk New Member

    Nein musst du nicht, solltest nur darauf achten das der neue RAM min. einen genauso hohen FSB hat; da bekanntlich der Niedrigste die komplette Geschwindigkeit bestimmt.
     
  6. burger

    burger New Member

    Kommt drauf an welcher RAM in der Kiste ist, wenns nen Rambus (könnte bei nem 2 jahre alten rechner von dell durchaus sein) ist musst den auch paarweise austauschen und die/den restlichen slot mit dummies stecken.

    Falls es ein normaler DDR ist gibts eigentlich nur noch die Geschwindigkeit zu beachten, dass die nicht niedriger ist als der der schon drin ist, sonst bremst du das system aus, da kannst aber jederzeit einfach einen dazustecken...

    so long...
    burger
     
  7. wurmelz

    wurmelz New Member

    Also Du solltest noch die Auslagerungsdatei anpassen, damit Windoof auch das Mehr an RAM richtig nutzt...

    Ich hab irgendwo mal gelesen, dass man das 1,5fache des Arbeitsspeichers als Auslagerungsdatei eintragen soll... Und zwar von und bis gleich...

    So wirds bei uns auf Abait auch gehandhabt und läuft prima...
     

Diese Seite empfehlen