Weise wahre Worte

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Harlequin, 15. September 2002.

  1. Harlequin

    Harlequin Gast

    Weise wahre Worte:

    "Ein Regime, welches seine Legitimitaet verloren hat, wird auch seine Macht verlieren."

    (Zitat George W. Bush)


    Harlequin

    .
     
  2. MacELCH

    MacELCH New Member

    Er wird sich nicht selber meinen, leider.

    Gruß

    MacELCH
     
  3. Harlequin

    Harlequin Gast

    Da muss man mal Freud zu befragen . . .

    .
     
  4. Mekki Messer

    Mekki Messer New Member

    Stimmt. Bei korrekter Stimmauszählung wäre er nicht Präsident der Vereinigten Staaten.
    MM
     
  5. charly68

    charly68 Gast

    irrtum. bei der nachzählung wäre er auch präsident geworden. es wurde ja auch nachgezählt und dabei kam raus das bush noch immer ein handvoll stimmen mehr hatte. a. gore will ja beim nächsten mal wieder antretten.... da kann er es ja besser machen.
     
  6. quick

    quick New Member

    >man mal Freud zu befragen . . .

    "oder einen andern..."

    Narzißtische Persönlichkeitsstörung:

    Haben sie schon mal davon geträumt, Astronaut zu sein, der erste Mensch zu sein, "der....." und dann darunter gelitten, daß alle ihre Träume wie Seifenblasen zerplat-zen? Wenn dieses Bedürfnis überwertig wird, spricht man von einer narzißtischen Persönlichkeitsstörung. Hauptmerkmal ist ein gestörtes Selbstwerterleben, daß sich durch ein Erleben von Großartigkeit (in der Phantasie) bis zu Überempfindlichkeit gegenüber Reaktionen anderer zeigen kann. Häufig wechseln das übertriebene Selbstwertgefühl mit Empfindungen besonderer Wertlosigkeit (ein Student, der erwartet, in einer Prüfung eine Eins zu bekommen und "nur" eine Eins-Minus bekommt, hält sich für einen Versager). Erhält er aber eine Eins, ist er unfähig , sich über seine erbrachte Leistung zu freuen. Das Selbstwertgerfühl ist immer instabil, der Betroffene ist daher immer sehr besorgt, ob er auch gut funktioniert, was andere von ihm denken, hat häufig ein Verlangen nach ständiger Aufmerksamkeit und Bewunderung. Er kann häufig mit viel Charme auf Bewunderungen aus sein und auf Kritik mit Wut, Scham oder Demütigung regieren, wobei sich diese Gefühle oft hinter Gleichgültig-keit verbergen. Derart betroffene Menschen sind oft beschäftigt mit Phantasien grenzenlosen Erfol-ges, Macht, Glanz, Schönheit, oder idealer Liebe, sowie chronischem Neid gegenüber denjenigen, die erfolgreicher sind. Die Phantasien stehen oft jenseits der Realität, werden oft zwanghaft, freudlos und mit einem nicht zu befriedigenden Ehrgeiz verfolgt. Die zwischenmenschlichen Beziehungen sind durch den Mangel an Empathie (Unfä-higkeit, zu erkennen und nachzuempfinden, was andere Menschen fühlen) und Ein-fühlungsvermögen gestört. So kann der Betroffene z.B. nicht verstehen, warum ein Freund, dessen Vater vor kurzem gestorben ist, nicht zu einer Party kommen möch-te. Gewöhnlich werden Ansprüche an eine bevorzugte Behandlung gestellt. So meint der Betroffene z.B., daß er sich nicht wie andere auch anstellen muß. Gewöhnlich werden Beziehungen benutzt, um eigene Zeile zu erreichen oder sich selbst aufzu-werten. Freundschaften werden oft aus Rentabilität geschlossen oder der Partner als Objekt genutzt, um das Selbstwertgefühl des Betroffenen zu stärken. Sehr häufig bestehen depressive Verstimmungen nach Zusammenbruch der "Grö-ßenvorstellungen". Die Betroffenen leiden zudem darunter, daß sie sich selbst über-mäßig bewußt sind. Persönliche Niederlagen oder Defizite oder unverantwortliches Verhalten wird oft durch Rationalisierung (Erklärungen) oder Lügen gerechtfertigt und Gefühle vorgetäuscht, um andere zu beeindrucken. Narzißtische Störungen haben ihre Ursache oft in Beziehungsmustern aus früherer Kindheit, aus einer Zeit, in der wir uns als Kind grenzenlose Anerkennung von unseren Bezugspersonen (in der Regel die Mutter) wünschten. Haben wir aber Bezugspersonen, die uns diesen Wunsch nicht in ausreichendem Maß geben konnten, so kann dieser Mangel sich in den oben beschrieben Symptomen ausdrücken.


    .
     
  7. ughugh

    ughugh New Member

    Dazu habe ich sehr wiedersprüchliche Aussagen - hast Du einen (oder mehrere) link(s)?

    Ansonsten: Bei der Rede Bushs vor der UNO hatte ich ununterbrochen das gefühl er redet von sich und Amerika. Aber diese Ironie ist ihm sicherlich entgangen.

    In diesem Zusammenhang frage ich mich sowieso, warum Amerika bei gleichzeitigem Besitz des größten Lagers von solcherlei Dingen, anderen Staaten verbieten will, Massenvernichtungswaffen zu besitzen. Oder vielmehr - warum sie es wollen, ist mir schon klar, warum sie glauben, daß man ihnen diese MoralShow abkauft, ist mir unklar.
     
  8. Harlequin

    Harlequin Gast

    @ quick

    Ausser auf Bush liesse sich das wohl mehr oder weniger auf jede Fuehrungspersoenlichkeit anwenden.
    Muss man also Psychopath sein, um gesellschaftlich anerkannte Fuehrungsrollen einnehmen zu koennen. Interessante Frage - Was sagt Freud dazu?

    Mindestens die Haelfte der beschriebenen Symptome und Erscheinungen sind mir, in verschiedenen Konstellationen, bislang bei jedem mir begegneten Menschen aufgefallen.
    Produziert unsere Gesellschaft zwangslaeufig Psychopathen, welche sich nur durch die Faehigkeit der eigenen Reflexion und damit Konditionierung ihrer Defizite unterscheiden?

    Harlequin

    .
     
  9. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Psychopath -dem Menschen dessen Seele leidet.

    Nee, Politiker haben Verantwortung zu tragen.
    Einige von diesen als Psychopathen bezeichnen zu wollen ,würde sie in die Rolle von Kranken , also Heilungswürdigen , zu stellen.

    Es unterstellt auch , das diese für ihre Taten nicht verantwortbar sind.

    "Können nichts dafür, ab in die Heilanstalt."

    Nein jeder Politiker ist KEIN Psychopath und deshalb auch rechtsfähig.

    Nicht umsonst wollen die Amis Holland überfallen , wenn jemand auf die Idee käme , US-Verbrecher gegen die Menschenrechte , vor einen internationalen Gerichthof zu stellen.

    Es könnte auch mal ein US-Präsi dabei sein.
     
  10. Harlequin

    Harlequin Gast

    Es liegt mir fern Menschen, respektive Politiker, von ihrer Verantwortung freisprechen zu wollen.
    Dachte nur quick koennte mit freudschen Theorien das Thema etwas erhellen.

    .
     
  11. noah666

    noah666 New Member

    Und woher kennst du mich ? *g*
     
  12. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    @Harle

    ist doch alles glasklar:
    Doubleyou ist der brave Sohn seiner Mutter , der beweist ,das nach seinen Fehlentwicklungen in der Jugendzeit, doch noch was ordentliches geworden ist.
     
  13. Harlequin

    Harlequin Gast

  14. Mekki Messer

    Mekki Messer New Member

    Falsch. Nachträgliche Stimmauszählungen und Ermittlungen über verschütt gegangene Wahlurnen in traditionell demokratenfreundlichen Wahlbezirken hingen maßgeblich von der Parteifarbe der darüber zu befindenden Richter ab. Die Republikaner blockierten wo's nur ging.
    Ob unter den Demokraten alles besser wäre, sei aufgrund zurückliegender Erfahrungen dahingestellt.

    MM
     
  15. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    <<welche sich nur durch die Faehigkeit der eigenen Reflexion und damit Konditionierung ihrer Defizite unterscheiden?>>
    Wow! Das ist eine scharfsinnige Schlußfolgerung, deren Logik sehr zwingend ist!
    *beifall*
     

Diese Seite empfehlen