Welche Audiosoftware?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von maxx, 14. Juli 2005.

  1. maxx

    maxx New Member

    Suche eine Audiosoftware, hauptsächlich für Sprachaufnahmen (Radiobeiträge, Jingles, Trailer, usw.), muss diese Sprachaufnahmen also verändern können. Arbeite auf dem PC mit CoolEdit Pro (vorläufer von Adobe Audition).
    Was gibt es da vergleichbares für Mac, idealerweise sogar als Hybrid für Mac und PC und was kostet mich sowas...? Arbeite am Mac z.Zt. mit der Freeware Audacity, aber das geht doch recht schnell in die Knie und die Plugins für Effekte sind auch nicht so der Hammer.
    Vielen Dank schonmal
     
  2. maxx

    maxx New Member

    Hab gerade was über Cubase SE gelesen. Wie ist denn z.B. das... taugt das?
     
  3. rudkowski

    rudkowski New Member

    cubase se ist die kleine version von cubase sx.

    die mitgelieferten effekte klingen nicht so toll, die performance ist lausig und unter 10.4 lässt es sich gar nicht erst installieren (man muss erst den rechner platt machen, 10.3 installieren, dann cubase se installieren, danach kann man dann den tiger aufspielen).

    ich habe mir das programm nur deswegen zugelegt, um in notfällen cubase sx songdateien unterwegs ohne dongle öffnen zu können.

    bevor man aber ernsthaft mit cubase se arbeitet, sollte man erstmal garageband auschecken. die möglichkeiten dort sind begrenzter, aber die effekte und sounds klingen um längen besser.

    ...aber ansonsten arbeite ich nur noch mit logic pro :)

    gruß martin
     
  4. iGelb

    iGelb New Member

    Eine Alternative zu Amadeus wäre Sound Studio, mit dem ich persönlich lieber arbeite. Ist aber auch sehr rudimentär. Bei meiner Soundkarte war eine Logic-Lite-Version dabei, damit arbeite ich am liebsten (läuft allerdings nur unter OS 9). Die Karte ist die Audiophile 24/96 von M-Audio.
     
  5. sternkrabbe

    sternkrabbe New Member

    Radiobeiträge sind nun aber ne völlig andere Welt als Jingles! Für letztere geht nix über ProTools TDM. Deshalb sind gute Jingles auch so sauteuer...

    Mit SoundStudio -an sich ein nettes kleines Progrämmchen- wirst Du bei Jingles keine Freude haben.
     
  6. turnt

    turnt New Member

    da hilft nur protools! viel spass damit! alles andere ist wohl eher zweit oder dritt-klassik!
     
  7. Lou Kash

    Lou Kash New Member

    Ach, das menschliche Gedächtnis ist ja leider so kurz... :rolleyes:
    Gute Radiojingles habe ich noch vor sieben Jahren auch mit meinem Revox B77 schneiden können.
    GarageBand ist schon OK. Wenn es schon einem Mac beiliegt, kostet es ja auch "nichts" mehr. Zugegeben, du kannst damit nicht samplegenau schneiden, aber das konnte man mit einem Spulentonband ja auch nicht...
    Fürs genaue Schneiden kannst du das Audio immer noch in Audacity bearbeiten und wieder ins GarageBand importieren.

    Und immer daran denken:
    Einige der grössten Kunstwerke der Menschheit wurden mit einem Bleistift auf einem Blatt Papier geschaffen!

    Audacity unterstützt doch VST, nicht?
    Es gibt auch für Mac mindestens 100 Freeware VST-Plugins (so viel habe ich jedenfalls installiert...), wahrscheinlich sind es inzwischen mehr.
    Wer sucht, findet.
     
  8. sternkrabbe

    sternkrabbe New Member

    Lou: Revoxxxxx? Davon angeregt munkeln meine greisen Zellen noch was von einer PR-99 und von AEG-Telefunken...

    Was lesen wir aber bei Jean Amery: nur noch der Glanz zählt, der "Glanz-Verfall": alles Verpackung und nix dahinter.

    Hinter einem guten Jingle steht immer ne gute Idee. Und dafür reicht das Blatt Papier und der Bleistift. Aber wenn die gute Idee dann IM VERGLEICH abkackt - was nützt sie Dir dann? Jean Amery liest ja auch keiner mehr, obwohl grad ne Werkausgabe neu herauskommt.
     
  9. maxx

    maxx New Member

    Danke erstmal für Eure Antworten...
    gibt es eigentlich für GarageBand Effekte für die Sprache zum Downloaden, oder bei welchem Erweiterungspacket sind solche Effekte dabei, denn die ganzen Instrumente benötige ich nicht.
    Dann drehe ich auch gleich mal voll ab... welche Hardware würde ich denn benötigen um die Boxen meiner Stereoanlage, oder am besten gleich die ganze Anlage übe den Mac oder auch PC laufen zu lassen, um einen richtig "fetten" Sound zu haben. Am besten wäre es aber, wenn Microfon und Boxen an einer externen Hardware hängen und der Sound dann vom Mac oder PC abgespielt wird. Sozusagen ein kleines Tonstudio eben...
    Danke nochmmal
     

Diese Seite empfehlen