Welche Auflösung/Grösse für Diashow?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von ab, 21. Februar 2005.

  1. ab

    ab New Member

    Werte Gemeinde

    Ich möchte meine Verwandtschaft mit einer Photo-DVD belästigen. Dachte ich an Toast.

    Die Fragen: Die 300dpi Bilder (1.000 Stück) sind momentan je etwa 30MB dick. Auf welche Auflösung müssen sie für einen "normalen" Fernseher runter, und welche Höhe x Breite sollten die Bildchen haben?

    ab .... bastelt heute Unsinn
     
  2. Mactory

    Mactory New Member

    ALso "normales" fernsehbild, also das analoge was aus dem Kabel kommt hat glaube ich 480 x 360 aber das wäre dann keine DVD qualität.. ich denke 1024 x 768 sollte reichen... hast du ne DVD-RW? damit könntest du es ja einfach mal ausprobieren...
     
  3. ab

    ab New Member

    Hab keine, verbrate halt eine -R. Auflösung 72dpi?

    ab
     
  4. Dagmar

    Dagmar New Member

    Es gibt zwei Möglichkeiten:
    1. Mit Toast Video CD Pal ( Sind in den Einstellungen zum
    exportieren)
    2. Man wählt Quick Time Film aus,Eigene Einstellungen /
    Kompressor DV-Pal / Größe 4000 *300 oder 720 * 526
    Ton 44 MhZ , 16 bit, Stereo und AAC

    Diese Enstellungen nehme ich für Diashows ....

    Bleib bei 300dpi, Größe der Bilder 10x15
     
  5. Mactory

    Mactory New Member

    Mit der Auflösung kenn ich mich nicht so auß, aber so weit ich weiß können der überwiegende Teil der Bildschirme eh nur 72dpi darstellen, also denke ich mal ist das beim Fernseher genau so... das sollte reichen!
     
  6. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Mit Photo CD/DVD kenne ich mich nicht aus. Aber ich hebe einige Erfahrung mit iMovie und Film.

    Ein PAL Bild in iMovie hat 768 x 576 Punkte.

    Zumindest wenn ich von iMovie ein Bild aus einer Videosequenz speichere und mit Photoshop öffne, so hat das Bild genau dies Masse. Umgekehrt habe ich einzelbilder immer in dieser Abmessung erstellt um sie in iMovie zu integrieren.

    Gruss GU
     
  7. hobbit

    hobbit New Member

    also ich habe meine ganzen eingescanten dias (1800 auflösung, 2280 X 1550), breite 3,20, höhe 2,20 einfach in toast reingeschoben und als diaschau gebrannt. klappt einwandfrei!
     
  8. ab

    ab New Member

    Mein Dank den Anstaltsinsassen. Da fühlt man sich gleich wohler. für den Inhalt zeichne ich dann allerdings eigenverantwortlich.

    Trink auf Euch ein Glas Valdubon.

    ab ... macht auch am Abend noch Unsinn
     
  9. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Das TV Bild hat 768x576 pixel (brutto)


    Mach Dir darüber keine Gedanken. Wenn Du mit iDVD eine Diashow brennst, verkleinert er das doch automatisch auf diese Auflösung.

    Wenn Du die Bilder zusätzlich noch auf den Datenteil der DVD packst, legt sie min. in 1024x768 ab, besser etwas mehr.
     
  10. TOK

    TOK New Member

    Toast bietet dir die Option Grösse (je nach VCD, SVCD, DVD) anpassen, und die funktioniert auch bei den Diashows.

    Bei iDVD gibt es die Option: auf immer sichtbaren Bereich anpassen. Der Rest geht dann von alleine. Bei Menus würde ich den sichtbaren Bereich einblenden lassen, damit sie am TV auch sichtbar sind.


    Apropo: Frage

    Kann iDVD keine Dias und .movs mischen auf einer DVD??
    Mit Toast gehts...
     
  11. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Mit iDVD kannst Du Diashows, Filme und Daten (z.B. Rohbilder) zusammen auf eine DVD packen. Alles auf einmal.


    "Größe anpassen" bezieht sich auf den Overscan Bereich. Dies ist nur für Menüs und Titel wichtig. Und auch nur auf alten analogen TV´s (Röhren). TFT´s & Projektoren schneiden fast gar nichts ab, bzw. zeigen alles.
     

Diese Seite empfehlen