Welche Brotbackmaschine?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von SteSu, 18. Mai 2005.

  1. SteSu

    SteSu New Member

    Wir würden gerne unser Brot selber backen. Hat jemand da Erfahrungen mit den handelsüblichen Maschinen? Welche ist warum zu empfehlen?

    Danke für Tipps, SteSu :)
     
  2. co96

    co96 New Member

    habe es aufgegeben mit den maschinchen brot backen zu wollen…

    2 stück innherhalb eines jahres geschafft… wurde jeweils einmal auf garantie repariert, beim 2. dann nich mehr ;)

    war eine von aldi und eine von karstadt (frag mich bitte nich nach den modellen)

    ich backe mein brot jetzt "old-school":

    hefe, mehl und alles andere in eine knetmaschine und dann manuelles umfüllen in a) einen römertopf (unterteil) oder
    b) in eine steingut brotbackform (je nach lust und was gerade sauberer ist ;) )

    das mache ich so alle 2-3 tage und bin happy :D

    bei den maschinen hast du auch immer den haken mit im brot hängen, kann ganz schön weh tun wenn man morgens im tran ist :/

    -co96
     
  3. SteSu

    SteSu New Member

    Gut zu wissen. Danke!:)
     
  4. Olley

    Olley Gast

    hab eine vom aldi. bis auf die knethaken ist das eine feine sache.
     
  5. Opa01

    Opa01 New Member

    Geht doch wunderbar, alles in die Küchenmaschine füllen, kneten, wir nehmen immer kleine Kastenformen, ab in den Backofen.
    Wir wollten auch mal einen Automaten kaufen, haben dann aber festgestellt, es macht "old fashioned" nicht mehr Arbeit.

    Gruß Opi
     
  6. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    akiem hatte vor einiger Zeit hier ein paar gute Tipps gegeben. Ich würde dir nun zu gerne den passenden Link posten ...


    ...
    ...
    ...


    wenn unsere Suchfunktion ginge ... :xmas:
     
  7. SteSu

    SteSu New Member

    Kommt Zeit, kommt Suche!:D
    *peitschenknallüberserkanskopfmachend*
     
  8. turik

    turik New Member

    Wir – äh, meine Frau – backen unser Brot schon lange selbst. Es käme ihr nie in den Sinn, eine Maschine dafür zu anzuschaffen. Es geht doch von Hand ruckzuck.
    Sie macht Laibe oder Zöpfe offen auf dem Backblech, und die Biokörnchenvariante in der Cakeform.
     
  9. caMi

    caMi New Member

    Ich habe eine von Unold:

    http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/78793I-1-15S2-4.html


    Sehr robust, empfehlenswert!
    Die Brote werden lecker, die Backprogramme funktionieren gut, beim Wasser dosieren muß man sich genau an das Rezept halten.
    Es kostet allerdings doch Zeit (sauber machen, wegstellen...).
    Ich finde den Tipp mit dem Backofen gut, vielleicht ein Brot mehr backen und einfrieren.
     
  10. turik

    turik New Member

    Hallo caMi, freut mich, Dich wieder zu lesen! Feld und Stall in Ordnung?

    Logo, wir machen für unseren Zweipersonenhaushalt jeweils einige kleinere Brote und frieren die ein – wenigstens jene, die nicht dem sofortigen Verzehr zum Opfer fallen. Zum Aufbacken setzen wir einen kleinen portablen Junggesellenbackofen ein, den wir in der Küche stehen lassen, und der ideal auch für andere kleinere Back-Aktionen ist, wo es sich nicht lohnt, den grossen Ofen einzuschalten.
    Gibt es doch mal Reste, schneiden wir die in Stücke und dörren die auf kleinster Backstufe – Frau Hund labt sich innig und mit krachender Geräuschentwicklung daran.
     
  11. SteSu

    SteSu New Member

    *miau*
    :D
     
  12. turik

    turik New Member

    Wenn man Katzen 24 Stunden in den Tiefkühler legt, kann man sie besser in Stücke schneiden.
    :p
     

Diese Seite empfehlen