Welche Externe Festplatte ist gut?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von ubique, 29. Januar 2008.

  1. ubique

    ubique New Member

    Hallo zusammen!

    Bin stolze besitzerin eines I-Mac G5, 1,6GHz und eines betagten aber rüstigen Power-Book G4.

    Möchte gerne eine externe Festplatte um von Freunden MP3s und Filme zu kopieren. Diese Freunde haben aber fast alle PC.

    Gibt es externe festplatten mit USB und Firewire? Die für Mac gleichermaßen wie für PC funktionieren? :confused:
    Und ist Firewire echt so gut? :confused:
    Kann mir jemand ein bestimmtes Produkt oder eine marke empfehlen? 500 sollte sie haben und möglichst nich über 120 Eus kosten.

    Es wäre eine echte Hilfe :biggrin:
     
  2. ipod

    ipod New Member

    Hallo ubique,

    es gibt externe Festplatten mit FW und USB. Ob sie am PC und am Mac laufen, hängt davon ab, wie du sie formatierst.
    Ich würde mir nur noch IceCube kaufen. Allerdings wird es da mit deinem Budget knapp. Nachdem ich aber einmal eine günstige LaCie im Porsche-Design-Gehäuse gekauft habe und diese so schlecht lief, dass ich sie zurückgeben musste, bin ich kuriert.
    Ich weiß nicht, ob man sagen kann, dass Firewire besser ist. Wenn du die externe Festplatte startfähig haben willst, müsstest du aber glaube ich Firewire nehmen.
     
  3. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    IceCubes sind gut, aber alle billigen, die ich sonst noch habe, sind bisher genauso gut gewesen, sogar eine vom Aldi. Firewire brauchst Du nur, wenn Du den Mac davon booten willst (manche Neuen können das inzwischen aber auch von USB!), oder wenn Du wirklich auf die maximal mögliche Geschwindigkeit angewiesen bist. Um "mit Freunden mp3 Dateien zu tauschen" reicht USB allemal.

    Im Moment verwende ich gerade eine schwarze Platte von iomega (durchaus auch ein Markenprodukt!) in einem sehr soliden Metallgehäuse, allerdings nur USB 2, die bei 500 GB Größe weniger als 100 Euro gekostet hat (bei www.reichelt.de ). Wenn Du sie im Format FAT formatierst, können PCs und der Mac darauf zugreifen.

    Grüße, Maximilian
     
  4. ipod

    ipod New Member

    Ich habe halt schlechte Erfahrungen gemacht mit was anderem, obwohl ich ansonsten natürlich nicht abgeneigt wäre, beim nächsten Kauf Geld zu sparen. Das Problem bei der LaCie war, dass sie sehr oft nicht angezeigt wurde und ich sie dann einmal vom Rechner abstöpseln und wieder anstöpseln musste, damit es wieder funktionierte. Das fand ich nervig. Hier im Forum wurde mir gesagt, dass dieses Problem häufiger auftritt, wenn kein Oxford 911 Chipsatz verwendet wird.
    Aber sicher hast du recht mit der Aussage, dass auch preiswertere Modelle gut sein können. Ich hatte da halt nur zufällig Pech.
     
  5. Satinav

    Satinav Cthulhus Advokat

    Ich habe mir dieses Gerät +500GB Samsung-Platte zugelegt, und bin sehr zufrieden. Hat Firewire, USB2 und sogar SATA (in-und-extern). Kostet aber 50€ + Platte, also 150€ insgesamt.

    Mit FAT gibt es ein Problem, nämlich maximal 32GB Partitionsgröße, was ungefähr 15 Partitionen auf einer 500GB-Platte entsprechen dürfte, und es ist scheinbar nicht einfach dem Mac bei zu bringen NTFS zu beschreiben.
    NTFS lesen ist kein Problem, ich habe so partitioniert, dass es eine 30GB FAT für Daten für beide Systeme gibt, 350GB für NTFS, da lager ich aus und lass mir drauf kopieren, der Rest ist die Sicherungsdatei für MacOS.
     
  6. dimoe

    dimoe New Member

    Nein, Windows will nur über 32 GB NTFS formatieren, am Mac und mit Linux ist eskein Problem 500GB als Fat32 zu nehmen
    Nein, mit MacFuse und NTFS-3G (Freeware) kann der Mac auch auf NTFS-Festplatten schreiben
    http://code.google.com/p/macfuse/
    http://www.ntfs-3g.org/

    P.S. NTFS ist für Windows die bessere Wahl, da auch Dateien die größer als 4GB sind (z.B. ein Image einer DVD) gespeichert werden können
     
  7. dimoe

    dimoe New Member

    Ach, zu dem Problem der Festplatte:
    Wenn Du Daten tauschen willst, würde ich eine kleine 2,5 Zoll Festplatte, die über den USB oder den Firewire Anschluß mit Strom versorgt wird nehmen.

    Eine 500GB große Festplatte, die vermutlich noch ein Netzteil hat und ganz bestimmt 3,5 Zoll groß ist wäre mir zu groß/schwer zum vielen hin und her transportieren.

    Ich würde höchstens die kleine mit Fat32 oder NTFS formatieren.
    Wenn ich so gut wie nur am Mac arbeite, würde ich den größten Teil mit Apples Formatierung (HTFS+) versehen, damit ich auch das System sichern und notfalls davon starten kann.
    TimeMachine akzeptiert wohl auch nur HTFS+

    Bei 500 GB würde ich unbedingt darauf achten, daß kein oder ein sehr leiser Lüfter eingebaut ist, ich hatte eine LaCie die flüsterleise sein sollte, das war sie aber nur die ersten 10 Minuten (jetzt ist eine 250GB Platte drin und kein Lüfter mehr!)

    Die beste Erfahrung 2,5 Zoll und 3,5 Zoll habe ich mit Buffalo gemacht
     
  8. MacS

    MacS Active Member

    Ein guter Vorschlag, aber bei 2,5" Platten reicht häufig nicht der Strom aus, den USB zur Verfügung stellt! Auch an PC reicht der Strom häufig nicht, auch wenn Windows seltener die Spezifikation (max. 500mA) so streng auslegt. Daher dann auf alle Fälle Firewire nehmen, denn damit klappt's ganz bestimmt auch ohne Netzteil

    Ansonsten rate ich auch bei 3,5"-Platten ein Gehäuse zu nehmen, dass eventuell USB und FW hat! Alle PPC-Macs starten von einer externen Platte im Notfall nur dann, wenn sie über FW angeschlossen ist.

    Allerdings hast du dann das Problem, das man nur von einer HFS-formatierten Platte starten kann. Dazu müsstest du dann also die Platte in 2 Partitionen einteilen, eine für HFS und eine FAT/ NTFS.
     
  9. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

  10. Satinav

    Satinav Cthulhus Advokat

    Interessant, aber gibt das auch keine Probleme? Man hat mir hier im Forum mal FAt32 so erklärt, als währe es satanisch und böse, darum hätte ich meine Skrupel eine 350GB Fat32 an zu legen :D

    Kennt jemand das Ding und kann mir Erfahrungsberichte liefern? Wie sicher ist das? Oder muss man da noch Angst haben irgendwann mal das Dateisystem ab zu schießen (ich habe keine Lust auf Spielen *G*).

    ***

    Noch was zur eigentlichen Problematik:
    Bei meiner Suche nach einer tragbaren HD ließ man mich in Geschäften wissen, dass die Garantie erlischt, wenn man die Platte aus dem Gehäuse entnimmt, sowohl für Gehäuse, als auch für Platte. Da mir bei meiner ersten HD der Controller abgeraucht ist, und ich das gerät darob komplett einschicken musste, bin ich ein gebranntes Kind. Ich bekam eine Platte zurück- eine neue, OHNE meine Daten.
    Seitdem von meiner Seite aus nur Käufe mit Platte + Wechselrahmen, da weis ich, was ich wo habe, auch wenns unterm Strich immer teurer ist, vor allem bei Firewire.

    Zu dem von mir empfohlenen Rahmen Onnto SATAPro wollte ich noch ergänzen, dass er eine sehr intelligente Geräuchdämmung hat. Die Platte schwebt an vier Gummizylindern ohne sonstigen Kontakt und ist auch bei voller Last nicht wahrnehmbar.
    Ebenfalls schön ist das Statuslicht, das rot bei Zugriff und grün bei Idle zeigt.
    "Leider" hat sie ein externes Netzteil (für mich nicht weiter schlimm, da 99% der Zeit statisch und auf LANs... das Netzteil hat man schnell mal eingesteckt).
     
  11. dimoe

    dimoe New Member

    So gut wie jede Festplatte wird mit FAT ausgeliefert.
    tja, ob es sicher ist? Ich benutze es jetzt seit ein paar Monaten, da es ja nur eine Systemerweiterung ist, die es möglich macht auf den NTFS-Festplatten zu schreiben, weiß ich jetzt nicht was passieren soll. Wenn "das Ding" nicht funktioniert, kann man eben nur noch lesen...
     
  12. MacS

    MacS Active Member

    Ein Problem gibt es bei FAT32: Dateien dürfen nicht größer als 4GB groß sein. Das kann bei Videos ein Problem sein.
     
  13. Satinav

    Satinav Cthulhus Advokat

    Ich bedanke mich hier nochmal für die Empfehlung von MacFuse und 3G, beide Programme funktionieren tadellos :D
     
  14. ubique

    ubique New Member

    Habe jetzt eine Medion HHDrive von Hofer, immerhin 3 Jahre Garantie.
    Danke für die Hilfe!
     
  15. turjaci

    turjaci New Member

  16. sagall

    sagall New Member

    Hallo, habe da mal eine Frage. Zunächst muss ich voraus schicken, dass ich kein Technik-Freak sondern einfacher User bin, in manchen Dingen ein DAU. Ich habe an meinem iMac G5 ein IceCube-Gehäuse mit einer 170 GB als externe Festplatte. Da ich mittlerweile viel in Sachen Fotobearbeitung und Videoschnitt mache reichen die interne Platte sowie die externe Festplatte nicht mehr aus. Daher möchte ich mir eine andere externe Festplatte zulegen. Habe mich in den Foren informiert und denke da entweder an eine LaCie 2Big Triple oder WD My Book Pro II mit jeweils 1,5 GB.

    Könnte ich in mein IceCube-Gehäuse auch eine größere Platte (1TB) einbauen und mir so den Kauf einer LaCie oder WD sparen?
     
  17. Vidyutonnati

    Vidyutonnati New Member

    Funktionieren die vom Hofer denn am Mac? Weil die ja anschreiben, dass die Compatibilität nur für div. Windows Systeme ist. Da gabs ja gerade mal die 500 GB Platte im Angebot. Ist die ok?
     

Diese Seite empfehlen