Welche externe Festplatte ?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von btnettlob, 13. April 2008.

  1. btnettlob

    btnettlob Member

    Hallo zusammen, suche eine externe Festplatte (750GB) welche ich ständig am IMac eingeschaltet haben will. Möchte hier 3 Partitionen einrichten. Frage: Was wäre hier die beste Lösung ? Habe schon viele Meinungen und Rezensionen durch, habe aber das Gefühl, je mehr um so verwirrender. Capsule kommt nicht in Frage. LaCie habe da Bedenken wegen der Geräuche des Lüfters ... oder sind diese Bedenken unberechtigt ? WD Books haben wohl Probleme beim Mac. Würde mich über eine Kaufempfehlung freuen. Danke und schönen Sonntag. Bernd

    iMac 20 Zoll Desktop-PC (Intel Core 2 Duo 2,0 GHz)
     
  2. mymacs

    mymacs New Member

    Ich würde zu einer Pleiades mit einer Samsung oder Seagate HD raten. Gibt es zum iMac passend mit 800 und 400 FiWi, USB 2.0, Oxford 912 Chip! ohne Lüfter, also absolut leise. Optisch passt diese auch sehr gut.

    Klick
     
  3. MacS

    MacS Active Member

    Dem kann man sich nur anschließen! Auf jeden Fall ein Gehäuse von MacPower (wie das Pleiades) und eine Samsung Platte. Kein Angst vor'm selber schrauben. Man braucht nur einen Schraubendreher. Nur so kommt man zu einer schnellen und zuverlässigen Lösung!
     
  4. btnettlob

    btnettlob Member

    Danke für die lieben Empfehlungen. Bin hier schon auf der Suche. Ist der Chipsatz 912 hier von großer Bedeutung oder geht hier auch der 924er ?
    Kann den Chipsatz nicht so richtig einordner(Wissensmanco). Nochmals schönes Wochenende und, ich finde es toll, dass man hier so schnelle Hilfe bekommt. Einfach Super !!!
     
  5. mymacs

    mymacs New Member

    Klar geht der, vermutlich hat dann das gehäuse 2 Fiwi 800 Anschlüsse.
     
  6. btnettlob

    btnettlob Member

    Hi mymacs, habe da Gehäuse und die Seagate-Platte bei Cyberport.de gesehen. Ist wohl beides IDE. Dein Klick ist wohl eine SATA oder spielt dies keine Rolle ? Jedenfalls komme ich mit den Einzelteilen unter 200€ oder kann ich das nicht vergleichen ? Hoffe ich nerve nicht ! Danke und Gruß Bernd

    Cyberport Art-Nr.: 2A04-212 Gehäuse 79,90 €
    Cyberport Art-Nr.: 3406-133 Seagate 112,90 €
     
  7. MacS

    MacS Active Member

    Na, Platte und Gehäuse müssen schon das gleiche Interface haben. Entweder PATA oder SATA!

    Ich rate dir allerdings zu SATA, das ist zwar teurer, aber PATA stirbt langsam aus. Neue Platten kommen fast nur noch als SATA auf den Markt. Du kannst also später nicht mehr einfach eine neue Platte in das bestehende Gehäuse kaufen, wenn du dich jetzt noch für PATA entscheidest! Und auch dein iMac hat SATA! Für die Funktion ist es allerdings egal, ob du dich für P- oder SATA entscheidest. Nur muss sowohl Gehäuse, als auch Platte das gleiche Interface haben!
     
  8. btnettlob

    btnettlob Member

    Danke Macs. Hatte nur den Preisvergleich von 249 € komplett gegenüber einzel zu 192,80 € gesehen. Werde aber mal die SATA Komponenten prüfen. Gruß Bernd
     
  9. SebastianEckert

    SebastianEckert New Member

    tschuldigung, dass ich mich hier auch so frech noch reinschleiche.
    Bin ebenfalls auf der Suche nach einer zuverlässigen ext. Festplatte, Grösse so im 750/1000 GB Bereich. Allerdings würde ich sie gerne im Netzwerk über LAN anschliessen. Wenn möglich sollte ich dann noch die Möglichkeit haben über einen FW/USB Anschluss ne zweite ext Platte mit ins Netzwerk zu nehmen, und wenn perfekt wäre dann noch wenn ich das ganze nicht nur per LAN sondern zur Not auch noch über FW/USB mounten könnte.
    Danke
     
  10. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

  11. mymacs

    mymacs New Member

  12. btnettlob

    btnettlob Member

    Danke danilatore, habe diese schon ausgeschlossen.

    Denke mit der Kombination :
    MacPower Pleiades Super S-Combo S-ATA HDD : eSATA & 1394a/b & USB (PD-SAFBAU2OS)
    Systemvoraussetzungen Mac:
    eSATA: Mac OS 10.2 oder höher
    FireWire 800 (1394b): Mac OS 10.2 oder höher
    FireWire 400 (1394a): Mac OS 9.1 oder höher
    USB 2.0: Mac OS 10.2 oder höher
    USB 1.1: Mac OS 9.1 oder höher
    Hardware benötigt einen freien Port oder PCI Karte. eSATA 1.5Gbps.
    Plug and Play Support erforderlich für Host Card Treiber.

    und
    Seagate ST3750330AS Barracuda 7200.11 - 750GB 7200rpm 32MB 3.5zoll SATA300
    Wichtige Funktionen und Vorteile
    - bewährte vertikale Aufzeichnung der zweiten Generation
    - enorme Speicherkapazitäten von 750 GB
    - 32 MB Cache
    - schnelle SATA-Schnittstelle mit 3 Gbit/s und NCQ
    - schnelle Performance bei anhaltendem Datendurchsatz von 105 MB/s
    Seagate Barracuda 7200.11 SATA300 - 750 GB, 3.5 Zoll, 7200 U/min, 8,9 ms, 32 MB Buffer, SATA300, 5 Jahre Herstellergarantie.

    müsste ich doch gut auskommen, oder ? Gruß Bernd
     
  13. MacS

    MacS Active Member

    Als Platte würde ich lieber eine Samsung nehmen. Die ist nicht nur günstiger, sondern auch leiser und schneller.
     
  14. MacS

    MacS Active Member

    Ein NAS-Laufwerk ist im Prinzip ein Linux-Server, der auf die Größe eines externen FW/USB-Gehäuse geschrumpft wurde. Daher verhält sich so eine Platte also auch erstmal anders, als eine Platte, die per FW/ USB vom Mac aus direkt angestuert wird. So kannst du auch von der Platte nicht booten. Ich halte diese Lösung daher nur als Ergänzung zu einer FW/USB-Platte, nicht aber als alleinige Lösung für sinnvoll. Dir sollte auch klar sein, dass die Übetragungsrate rel. langsam ist.

    Da die Platte von dem integriertem Linux-Rechner gesteuert wird, muss die Platte auch vom Linux-Server formatiert werden. Falls FAT als Option möglich wäre, könntest du die Platte auch direkt per USB/FW anshließen, aber die Dateigröße wäre auf 4 GB pro Datei beschränkt. Meist verwendet Linux aber das Format "ext", was der Mac nicht lesen kann.

    Überlege es dir gut, ob sowas für dich sinnvoll ist. In einem Büro mit paar Client-Rechner ist das sicherlich sinnvoll, privat mit 1 bis 2 Rechner wohl eher nicht, weil die Nachteile überwiegen!
     
  15. btnettlob

    btnettlob Member

    Danke Macs. Kannst du mir bitte noch erklären, was bei der Gehäusebeschreibung der letzte Absatz bedeutet ?
    Zitiere:
    MacPower Pleiades Super S-Combo S-ATA HDD : eSATA & 1394a/b & USB (PD-SAFBAU2OS)
    Systemvoraussetzungen Mac:
    eSATA: Mac OS 10.2 oder höher
    FireWire 800 (1394b): Mac OS 10.2 oder höher
    FireWire 400 (1394a): Mac OS 9.1 oder höher
    USB 2.0: Mac OS 10.2 oder höher
    USB 1.1: Mac OS 9.1 oder höher
    Hardware benötigt einen freien Port oder PCI Karte. eSATA 1.5Gbps.
    Plug and Play Support erforderlich für Host Card Treiber.


    Welche Samsung (750GB) soll ich da nehmen ?
    Da es bei Seagate auch mehrere gibt, bin ich da nicht so sicher, welche es dann sein soll.

    Danke für die tolle Hilfe !!!
    Gruß Bernd
     
  16. MacS

    MacS Active Member

    Meinst du das? Das bezieht sich auf den eSATA-Anschluss, dem externen SATA-Anschluss . Den kannst du aber nicht nutzen, weil dein iMac keinen eSATA (außen am Gehäuse) hat!

    Z.B. diese hier: HD753LJ (SpinPoint F1)
     
  17. btnettlob

    btnettlob Member

    Hi Macs, danke für die Info. Wollte wohl keine eSATA. Danke für den guten Vorschlag mit der Samsung. Werde sie wohl bestellen. Hoffe ich nerve dich nicht mehr so schnell. Danke nochmals und Grüße von der holl.Grenze .... Bernd
     
  18. MacS

    MacS Active Member

    Das dieses Gehäuse mit internem SATA gibt es nur in der Ausstattung, also nur mit externem SATA. Oder wie soll ich deine Aussage deuten?
     
  19. btnettlob

    btnettlob Member

    Nein, dachte das es bei der Systemvorrausetzung(Gehäuse) für Mac nur mit eSATA geht. Hätte aber die genereller Verwendung SATA I und II besser lesen sollen. Aber die meinten wohl, wenn man das Gehäuse für eSATA nutzen will, müssten diese Vorrausetzungen getroffen sein. Also, ich habe nun das zuvor genannte Gehäuse von Macpower und die 750GB (HD753LJ SpinPoint F1) von Samsung bestellt. Denke, es passt schon. Danke nochmals und Gruß Bernd
     

Diese Seite empfehlen