Welche Formatierung für eine "hybride" Festplatte

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von 0John-Doe0, 21. April 2004.

  1. Hi zusammen,
    bin eben gefragt worden. Warum kann ich nur 2GB auf meine ext. Festplatte kopieren?
    Die soll an einem PC (Win XP) und einem MAC (OS9) betrieben werden. Welche Formatierung nimmt man da, damit diese sch... 2GB Grenze nicht auftritt?
    Gibt es ein Tool mit dem ich unter OS9 auf NTFS Volumen lesen und schreiben darf?
    Oder gibt es ein Tool mit dem ich unter XP auf HFS+ Volumen lesen und schreiben darf?

    Grübel, grübel

    --John--
     
  2. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Fat sollte der Mac und der PC verstehen, wenn ich mich recht entsinne. Also mal mit Fat 32 versuchen.
     
  3. Macci

    Macci ausgewandert.

    Die 2GB-Grenze wird doch wohl durch die Firewire-Bridge gesetzt, oder? Ist es eine "betagtere" Platte?

    Ansonsten ist FAT32 die richtige Wahl, für OS9 gabs noch "JolietVolumeAccess" für den Umgang mit langen Dateinamen.
     
  4. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Könnte auch an einer HFS-Formatierung liegen, oder irre ich mich da?
     
  5. Macci

    Macci ausgewandert.

    aber HFS kann der PC überhaupt nicht lesen und MacOS9 hat doch schon HFS+, oder?

    Ich weiß es auch nicht genau...
     
  6. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    nun, bei der Formatierung ( 'Tschuldigung: Initialisierung) kann man auch das normale HFS wählen... und dann... :party:
     
  7. Macci

    Macci ausgewandert.

    Kann man. Stimmt :D
     
  8. Hm, bei HFS hatte ich doch genau wie bei FAT16 die 2GB Grenze, oder? Bei HFS+ bin ich mir nicht ganz sicher.
    Aber durch die Bridge? Echt? Ist ne LaCie PocketHD. Ca 1,5 Jahre alt.

    Ich Google mal weiter...
     
  9. kawi

    kawi Revolution 666

    FAT => maximale Dateigröße 2 GB
    FAT 32 => maximale Dateigröße 4 GB
    NTSF => Keine Beschränkung

    HFS => maximale Dateigröße 2 GB
    HFS+ => 16 Exabytes Dateigröße (2^63 bytes)


    Mit NTSF kann am mac nicht gearbeitet werden. ich kenne auch kein Tool das OS X NTSF beibringt.
    Für HFS/HFS+ gibt es jedoch Tools die dieses Dateiformat auch unter Windows zugänglich machen. z.B.

    Der HFVExplorer arbeitet unter Windows mit einer Explorer-ähnlichen Oberfläche. das Tool ist wohl freeware, aber nur eine Art aufsatz. Der Zugriff auf macmedien geht wohl nur über dieses Programm.
    => http://gamma.nic.fi/~lpesonen/HFVExplorer/

    Von mediafour gibt es MacDrive.
    das kostet $49.95 , aber damit lässt sich jedes beliebige HFS oder HFS+ formatierte medium wie floppies, Zip, Jaz, SyQuest, MO, CD-ROM, CD-R, Festplatten ect lesen und beschreiben.
    Im gebrauch merkt man nicht um was für eine Art medium es sich handelt. MacDrive integriert sich nahtlos ins System. MacMedien werden behandelt wie jedes andere PC medium auch. aller erdenklchen Windows Programme können nach der Installation auf diese HFS/HFS+ Medien schreiben und von da lesen. Läuft mit SCSI, IDE, USB, FireWire ect... Platten.
    man kann sogar von Windows aus Medien in HFS formatieren.

    MacDrive habe ich seit mehr als 5 Jahren in Gebrauch und kann es nur jedem empfehlen der mit Medien beider Welten öfter zu tun hat.
    => http://www.mediafour.com/products/macdrive/

    Von DataViz gibts noch ein weiteres Tool namens MacOpener. Selber Preis wie MacDrive und auch hier kann man wohl Dateien drauf lesen und schreiben sowie sogar in HFS unter Windos formatieren. Kenne ich aber persönlich nicht. kann ich auch nix zu sagen. der Umfang / Funktuionen sehen ähnlich der von macDrive aus.
    => http://www.dataviz.com/products/macopener/index.html

    Vorteil MacDrive: davon gibt es eine Trial version zum download, so das man erst mal testen kann ob es das ist was man benötigt.
     
  10. Macci

    Macci ausgewandert.

    ???
    Ich arbeite hier mit 250GB in FAT32.
    Mach ich da was falsch?
    :D
     
  11. tobio

    tobio New Member

    moin,
    habe gerade mein externes 2,5" gehäuse von einer 20 gig auf eine 60`er upgedatet und wollte gerade einen neues thema erstellen mit der gleichen frage. hänge mich also mal hier dran:

    1. kann ich denn eine externe festplatte nicht in zwei teilbereiche aufteilen? einen dos und einen hfs+?

    2. ist die im festplatten-dienstprogramm einzustellende ms-dos formatierung eine fat32?



    jetzt ist mir auch klar warum vorher die 20`er platte (war nur dos formatiert) immer einen fehler angezeigt hat, wenn ich ein dvd.img darauf kopieren wollte.



    tobio
     
  12. hofmeyer

    hofmeyer New Member

    Datei- oder Partitionsgröße? Ersters würde mich wirklich wundern....

    Friedhelm
     
  13. kawi

    kawi Revolution 666

    [ x ] Du kennst den Unterschied zwischen maximaler Datei und Partitionsgröße
    [ x ] Du hattest aber noch keinen Kaffee bevor du das Posting gelesen und beantwortet hast
    [ x ] Du fährtst Citroen
    [ x ] Du bist Ossi

    *feix
    Punkt 4 entschuldigt einiges, Punkt 3 entschuldigt alles, Punkt 2 war wohl der grund für dein Posting ;-)
     
  14. Macci

    Macci ausgewandert.

    Der Kaffee wars... :D


    du Hyundaifahrer!
     
  15. Macci

    Macci ausgewandert.

    achso...ja, das ms-dos-Format des Festplattendienstprogramms ist FAT32
     
  16. :party:
    Ich find die Threads zu geil, in denen von der Festplattenformatierung über KFZ Vorlieben bis hin zum Morgengetränk alles abgehandelt wird. :party:

    Auf jeden Fall ist wohl HFS+ mit MacDrive die Lösung.
    Merci an alle.
    :D
    --John--

    Achso, lasst euch nicht abhalten, weitere Intimitäten zu posten. :sabber:
     
  17. Macci

    Macci ausgewandert.

    Paparazzo! :cool:
     
  18. Klick;Klick;Klick;Klick;Klick;Klick;Klick;

    *Fettabkassier* :D
     
  19. Macci

    Macci ausgewandert.

    ...lachhaft :D
     

Diese Seite empfehlen