Welche Grafikkarte im 350´er G4 verbaut?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von mackevin, 9. Oktober 2001.

  1. mackevin

    mackevin Active Member

    Hallo zusammen,

    ich lese gerade in der Macwelt, 10/2001, den Vergleichstest der "neuen" iMacs. Als Referenzrechner wird der oben erwähnte 350´er G4 angegeben.

    Unter "SO TESTET MACWELT" steht:

    "Grafikleistung
    Mit den Funktionen "Scrolen" und "Zoomen" in den Programmen Apple Works, Freehand, und Grahic Converter messen wir die 2D Leistung. Mit Quake 3 Arena ermitteln wir die 3D-Grafikleistung (Open GL) der Grafikkarte."

    Im Test läßt der "langsamere" 350´er G4 den "schnelleren" G3, mit immerhin 600 Mhz und 16 MB Grafikkarte, ganz schön im Regen stehen. Also eigentlich liegen da richtige Welten zwischen den Leistungen.

    Ich gehen ´mal davon aus, daß in dem Testrechner die Standartgrafikkarte von Apple instaliert ist. Um den Vergleich der beiden Systeme besser einschätzen zu können, würde mich nun Art und VRAM-Größe der Karte interessiern.

    Gruß
    mackevin
     
  2. MACrama

    MACrama New Member

    hmmm

    eine ATI Rage 128 16MB PCI würd ich mal sagen....
    zumindest war im G4 400 AGP eine ATI Rage 128 16 MB AGB drinnen...

    ra.ma.
     
  3. Singer

    Singer Active Member

    Ich hatte den Rechner in der AGP-Version, da war es eine ATI Rage 128 pro.
     
  4. MACrama

    MACrama New Member

    jup die pro waren es...
    in beiden...

    zum nachschlagen--> www.cupertino.de

    ra.ma.
     
  5. mackevin

    mackevin Active Member

    Ist denn der G4 Prozessor so genial viel besser konstruiert, daß er trotz deutlich niedriger Taktung (G4 350 Mhz vs. G3 600 Mhz) und schlechterer Grafikkarte (pro vs. ultra) so viel schneller ist? Der Cache ist ja beim iMac auch viel schneller getaktet.

    Der Unterschied im Test beträgt immerhin ~30 % Punkte bei der "2D-Grafik" und stolze ~40% Punkte bei der "3D-Grafik".

    Gruß
    mackevin
     
  6. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

    Ich habe seit heute ein iBook SE 466, also G3 mit 466 MHz. Mein G4-400 läßt das Teil in jeder Hinsicht DEUTLICH stehen, obwohl der G3 höher getaktet ist. Der G4 ist defintiv der wesentlich schnellere Prozessor, ohne wenn und aber.

    Zerwi
     
  7. mackevin

    mackevin Active Member

    Hallo Zerwi,

    willkommen im Club!

    Das der Vergleich zwischen iBook und G4 zu Gunsten desG4 ausfällt, wundert mich nicht. Immerhin ist der G4 der neuere Prozessor und die Differenz zwischen den Taktraten eher gering. 66 Mhz Unterschied ist vermutlich nicht so richtig groß. Was aber meines Erachtens viel entscheidendr ist, ist die Tatsache, daß die Festplatte im iBook im Vergleich zu einer 3,5" HD sehr langsam ist. Zum einen natürlich die bauartbedingte Langsamkeit und zum anderen der geringe Datendurchsatz (16 MB/s; ATA/2). Aber selbst das G4 PB mit 400 Mhz Prozessor fällt in der Leistung (Macup) deutlich gegenüber Deinem Rechner ab. Mobile Rechner mit stationären zu vergleichen ist also problematisch.

    Das der Unterschied zwischen G4 350 Mhz und G3 600 Mhz aber so gewaltig ist, hatte ich nicht gedacht. In der Macup sind die Ergebnisse ähnlich. Dann wird´s wohl doch kein neuer iMac :-( .

    Gruß
    mackevin
     
  8. mackevin

    mackevin Active Member

    Hallo zusammen,

    ich lese gerade in der Macwelt, 10/2001, den Vergleichstest der "neuen" iMacs. Als Referenzrechner wird der oben erwähnte 350´er G4 angegeben.

    Unter "SO TESTET MACWELT" steht:

    "Grafikleistung
    Mit den Funktionen "Scrolen" und "Zoomen" in den Programmen Apple Works, Freehand, und Grahic Converter messen wir die 2D Leistung. Mit Quake 3 Arena ermitteln wir die 3D-Grafikleistung (Open GL) der Grafikkarte."

    Im Test läßt der "langsamere" 350´er G4 den "schnelleren" G3, mit immerhin 600 Mhz und 16 MB Grafikkarte, ganz schön im Regen stehen. Also eigentlich liegen da richtige Welten zwischen den Leistungen.

    Ich gehen ´mal davon aus, daß in dem Testrechner die Standartgrafikkarte von Apple instaliert ist. Um den Vergleich der beiden Systeme besser einschätzen zu können, würde mich nun Art und VRAM-Größe der Karte interessiern.

    Gruß
    mackevin
     
  9. MACrama

    MACrama New Member

    hmmm

    eine ATI Rage 128 16MB PCI würd ich mal sagen....
    zumindest war im G4 400 AGP eine ATI Rage 128 16 MB AGB drinnen...

    ra.ma.
     
  10. Singer

    Singer Active Member

    Ich hatte den Rechner in der AGP-Version, da war es eine ATI Rage 128 pro.
     
  11. MACrama

    MACrama New Member

    jup die pro waren es...
    in beiden...

    zum nachschlagen--> www.cupertino.de

    ra.ma.
     
  12. mackevin

    mackevin Active Member

    Ist denn der G4 Prozessor so genial viel besser konstruiert, daß er trotz deutlich niedriger Taktung (G4 350 Mhz vs. G3 600 Mhz) und schlechterer Grafikkarte (pro vs. ultra) so viel schneller ist? Der Cache ist ja beim iMac auch viel schneller getaktet.

    Der Unterschied im Test beträgt immerhin ~30 % Punkte bei der "2D-Grafik" und stolze ~40% Punkte bei der "3D-Grafik".

    Gruß
    mackevin
     
  13. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

    Ich habe seit heute ein iBook SE 466, also G3 mit 466 MHz. Mein G4-400 läßt das Teil in jeder Hinsicht DEUTLICH stehen, obwohl der G3 höher getaktet ist. Der G4 ist defintiv der wesentlich schnellere Prozessor, ohne wenn und aber.

    Zerwi
     
  14. mackevin

    mackevin Active Member

    Hallo Zerwi,

    willkommen im Club!

    Das der Vergleich zwischen iBook und G4 zu Gunsten desG4 ausfällt, wundert mich nicht. Immerhin ist der G4 der neuere Prozessor und die Differenz zwischen den Taktraten eher gering. 66 Mhz Unterschied ist vermutlich nicht so richtig groß. Was aber meines Erachtens viel entscheidendr ist, ist die Tatsache, daß die Festplatte im iBook im Vergleich zu einer 3,5" HD sehr langsam ist. Zum einen natürlich die bauartbedingte Langsamkeit und zum anderen der geringe Datendurchsatz (16 MB/s; ATA/2). Aber selbst das G4 PB mit 400 Mhz Prozessor fällt in der Leistung (Macup) deutlich gegenüber Deinem Rechner ab. Mobile Rechner mit stationären zu vergleichen ist also problematisch.

    Das der Unterschied zwischen G4 350 Mhz und G3 600 Mhz aber so gewaltig ist, hatte ich nicht gedacht. In der Macup sind die Ergebnisse ähnlich. Dann wird´s wohl doch kein neuer iMac :-( .

    Gruß
    mackevin
     

Diese Seite empfehlen