Welche Hardware für DJing?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von benqt, 18. Februar 2005.

  1. benqt

    benqt New Member

    Hallo Macwelt-Forum!

    Gibt es hier auch DJs unter den Usern? Da ich im Begriff bin, von analog auf digital umzusteigen hätte ich gerne ein paar Tipps in Bezug auf die nötige Apple-Hardware.
    Es geht mir dabei in erster Linie um die zusätzliche Audiohardware für ein iBook oder Powerbook mit der Software Traktor DJ Studio von Native Instruments. Reicht ein iBook leistungsmäßig aus oder muss es ein Powerbook sein? In wie weit ist der integrierte Soundchip / Soundkarte für meine Bedürfnisse (Abspielen des Hauptsignals bei gleichzeitigem Vorhören eines anderen Tracks über Kopfhörer) ausreichend?

    Und wie sieht es mit den Anschlüssen aus? Separate Hardware an USB oder lieber FireWire? Welche Hersteller sind empfehlenswert? Welches Equipment benutzt ihr? Fragen über Fragen...

    Ich hoffe auf eure Antworten!

    Danke und viele Grüße
    benqt
     
  2. Pristaff

    Pristaff Gast

  3. benqt

    benqt New Member

    Danke.

    Gruß
    benqt
     
  4. pixel

    pixel New Member

    Hi benqt,

    wenn Du das ganze professionell betreiben willst, dann empfehle ich Dir folgendes:

    1. kauf dir das neue 15" Powerbook mit Tastaturbeleuchtung
    2. pack kräftig RAM rein und, besonders wichtig, eine sehr schnelle Festplatte (ggf. auch noch ne extrerne FW HD)
    3. dann kauf Dir das hier: http://www.rme-audio.de/hdsp/hdsprpm.htm oder noch viel besser das hier: http://www.finalscratch.com/v3/prod_fs2.shtml
    (mit final scratch kannst Du u.a Traktor DJ Studio über die Plattenspieler steuern!)
    4. Guck Dir dann auch mal die Software Ableton Live an.

    Damit hast Du dann ein wirklich profesionelles Setup.

    Wenn Du das nur hobbymäßig im privaten Rahmen machen willst, dann reicht natürlich auch ein iBook und die oben genannte Wahnsinnsmaschine von Herkules ;-)
     
  5. benqt

    benqt New Member

    Hallo pixel! Vielen Dank für die Infos. Das Final Scratch kannte ich schon, aber das will ich eigentlich nicht, weil ich komplett ohne externe Player arbeiten will. So wie ich das verstanden hab, sind da ja noch irgendwie die Schallplatten dabei. Meine Plattenspieler hab ich aber verkauft, d.h. ich brauch keine Timecodeplatten oder CDs. Und da wo ich aufleg, gibt's oft auch keine Turntables.

    Das RME Hammerfall-Gerät hingegen scheint für meine Ansprüche genau das richtige zu sein. In der Beschreibung auf der Website wird zwar FireWire nicht explizit erwähnt, aber ich nehme mal stark an, dass das Gerät über FW angestöpselt wird!? Da ist nur von PCI-Karte und CardBus die Rede. Naja, FW ist ja (zumindest beim PC) auch ne PCI-Karte, wenns nicht gerade onboard ist. Glaube ich zumindest, hab hier am PC leider keines.

    Kann die interne HD eines Powerbooks wirklich zu langsam sein? Für semi-professionelles Arbeiten sollte die doch reichen, oder?


    Gruß
    benqt
     
  6. Im Apple Store kann man ja immer zwischen einer mit 4200 und 5400 Umdrehungen wählen. In deinem Fall sollte es schon eine 5400er sein.
    Extra eine externe Platte anstöpseln erscheint mir vor allem bei mobilen Rechnern irgwndwie seltsam, denn dann wird es immer sehr schnell ziemlich umständlich, wenn man bedengt, dass man dann auch noch ein weiters Netzteil rumfahren hat.
    Meines Wissens gibt's im Apple Store nun ja auch schon interne 100 GB Festplatten für die PowerBooks.
    Ich weiß nun halt nicht, wie viel Musik du hast...
     
  7. benqt

    benqt New Member

    Naja, so viel Musik auf einmal ist es nicht, da ich ja immer nur die aktuellen Tracks zwischen PC / Mac und PB transferieren täte. Ich denk ich würd auf die interne Platte vertrauen!

    Ich seh grade, dass das Hammerfall-Gerät nur entweder per CardBus-Steckplatz oder per spezieller PCI-Steckkarte läuft, weil da irgendwie kein normales FireWire-Signal verwendet wird. So wie ich das verstehe, brauch ich also nen freien PCI-Steckplatz oder nen CardBus-Anschluss (was auch immer das ist) im Powerbook. Ich hab jetzt allerdings nicht den Eindruck, dass ein Powerbook nen freien PCI-Platz bietet, geschweige denn, dass es empfehlenswert wäre, das Gerät gleich nach dem Neukauf aufzuschrauben und darin herumzupfuschen.

    Kann mir jemand sagen, wie das in der Praxis regelbar ist? Gibt's da vielleicht noch andere Möglichkeiten?

    Gruß
    benqt
     
  8. benqt

    benqt New Member

    HA! Ok, vergesst mein letztes Posting! Ich seh grade, dass das PB einen CardBus-Anschluss besitzt. Ich Hans! :party:

    Nix für ungut!

    Dann bin ich soweit versorgt. Thanks & close the thread! :D


    Gruß
    benqt
     
  9. Das wollte ich dir gerade schreiben... :)
     
  10. pixel

    pixel New Member

    Genau, das funktioniert über den PCMICA CardBus beim Powerbook. Das iBook hat übrigens keinen.

    Gut sind auch die Firewire Produkte von M-Audio. http://www.m-audio.de/overview.htm#fw Ich habe selber die M-Audio Firewire 410 und bin zufrieden. Die Hammerfall ist klasse, aber auch ne Ecke teurer. Wenn`s Dir vorrangig um die Anschlüsse geht, kannst Du auch die M-Audios nehmen.

    Viel Erfolg!
     

Diese Seite empfehlen