Welche Minimalkonfiguration für X?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Michel, 19. Dezember 2001.

  1. Michel

    Michel New Member

    Muss ich kurz erklären.
    Mir ist schon klar, dass man ab G3 und 128MB RAM arbeiten "kann" - meine Frage zielt aber darauf ab:
    Ab welcher Konfiguration ist ein "sinnvolles" Arbeiten in X und Classic (ohne zäher-Sirup-Gefühl) möglich?
    Zur Auswahl stehen bei mir folgende betagte Geräte:
    G3 BW 300, +750MB RAM
    G3 400 (iMac DV), 128MB RAM
    G4 400, 450MB RAM

    Michel
     
  2. RaMa

    RaMa New Member

    1. g3 BW 300 naja... sirup... :)
    2. imac ja, aber mehr speicher rein.
    3. G4, die beste lösung....

    ra.ma.
     
  3. user

    user New Member

    Alos ich habe hier einen iMac 233mHz 160MB, und für mich reichts - ich habe nicht das gefühlt Sirup in dem Rechner zu haben allerdings arbeite ich auch nicht damit - nur Zeitvertreib :) und benutze das 9.2 er nicht weil mir da der Start wirklich zu lange dauert.
    Holger
     
  4. Macci

    Macci ausgewandert.

    iMac400 640MB RAM und rennt (meistens ;-), nee ehrlich ich "arbeite" nur noch in X! Rein privat versteht sich und meine Familie liebt die Mehrbenutzerfunktionalität.
     
  5. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Soo langsam ist das Xer doch gar nicht.Wenn man mit dem Dock arbeitet,geht es doch blitzeschnell und das nichtbenötigte Prog. in Slowmotion ins Dock segeln zulassen ist schön.

    Von der Stabilität,wolln wir gar nicht erst reden.

    Spätestens seit 10.1 kann man ja eindeutig sehen,das die Schnelligkeit in den einzelnen Programmen zu finden ist und nicht unbedingt am Betriebssystem liegt.

    Ich würde gerne mal Vergleiche mit anderen Unix-Betriebssystemen hören.

    Wenn ich lese,das bei einer Linux-Distribution es eine Woche braucht,um die zum laufen zubringen,dann sind 40 min bei der Erstinstallation doch ein Witz.Gibt es eine bessere GUI in Unix als OS X ?
     
  6. Alvysinger

    Alvysinger New Member

    Ich habe einen IMac DV 400 + 768 MB Speicher.
    Die Grafikanwendungen (u.A. Quick Time) laufen sehr bescheiden !!
    Unter OS 9 und 256 MB konnte ich die Quick Time Filme von der Apple-QT Seite im Vollbildmodus ruckelfrei anschauen - unter OSX unt 768 MB ähnelt das eher einer Diashow (kotz)
    Bei anderen Sachen ist das ähnlich.

    p.s.

    Mein Drucker,Scanner und Video OUT (ITView) funzen auch nicht !
    Für die XP-Dosen gibts da schon lange Treiber - obwohl das XP erst später rauskam !
     
  7. Michel

    Michel New Member

    Muss ich kurz erklären.
    Mir ist schon klar, dass man ab G3 und 128MB RAM arbeiten "kann" - meine Frage zielt aber darauf ab:
    Ab welcher Konfiguration ist ein "sinnvolles" Arbeiten in X und Classic (ohne zäher-Sirup-Gefühl) möglich?
    Zur Auswahl stehen bei mir folgende betagte Geräte:
    G3 BW 300, +750MB RAM
    G3 400 (iMac DV), 128MB RAM
    G4 400, 450MB RAM

    Michel
     
  8. RaMa

    RaMa New Member

    1. g3 BW 300 naja... sirup... :)
    2. imac ja, aber mehr speicher rein.
    3. G4, die beste lösung....

    ra.ma.
     
  9. user

    user New Member

    Alos ich habe hier einen iMac 233mHz 160MB, und für mich reichts - ich habe nicht das gefühlt Sirup in dem Rechner zu haben allerdings arbeite ich auch nicht damit - nur Zeitvertreib :) und benutze das 9.2 er nicht weil mir da der Start wirklich zu lange dauert.
    Holger
     
  10. Macci

    Macci ausgewandert.

    iMac400 640MB RAM und rennt (meistens ;-), nee ehrlich ich "arbeite" nur noch in X! Rein privat versteht sich und meine Familie liebt die Mehrbenutzerfunktionalität.
     
  11. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Soo langsam ist das Xer doch gar nicht.Wenn man mit dem Dock arbeitet,geht es doch blitzeschnell und das nichtbenötigte Prog. in Slowmotion ins Dock segeln zulassen ist schön.

    Von der Stabilität,wolln wir gar nicht erst reden.

    Spätestens seit 10.1 kann man ja eindeutig sehen,das die Schnelligkeit in den einzelnen Programmen zu finden ist und nicht unbedingt am Betriebssystem liegt.

    Ich würde gerne mal Vergleiche mit anderen Unix-Betriebssystemen hören.

    Wenn ich lese,das bei einer Linux-Distribution es eine Woche braucht,um die zum laufen zubringen,dann sind 40 min bei der Erstinstallation doch ein Witz.Gibt es eine bessere GUI in Unix als OS X ?
     
  12. Michel

    Michel New Member

    Muss ich kurz erklären.
    Mir ist schon klar, dass man ab G3 und 128MB RAM arbeiten "kann" - meine Frage zielt aber darauf ab:
    Ab welcher Konfiguration ist ein "sinnvolles" Arbeiten in X und Classic (ohne zäher-Sirup-Gefühl) möglich?
    Zur Auswahl stehen bei mir folgende betagte Geräte:
    G3 BW 300, +750MB RAM
    G3 400 (iMac DV), 128MB RAM
    G4 400, 450MB RAM

    Michel
     
  13. RaMa

    RaMa New Member

    1. g3 BW 300 naja... sirup... :)
    2. imac ja, aber mehr speicher rein.
    3. G4, die beste lösung....

    ra.ma.
     
  14. user

    user New Member

    Alos ich habe hier einen iMac 233mHz 160MB, und für mich reichts - ich habe nicht das gefühlt Sirup in dem Rechner zu haben allerdings arbeite ich auch nicht damit - nur Zeitvertreib :) und benutze das 9.2 er nicht weil mir da der Start wirklich zu lange dauert.
    Holger
     
  15. Macci

    Macci ausgewandert.

    iMac400 640MB RAM und rennt (meistens ;-), nee ehrlich ich "arbeite" nur noch in X! Rein privat versteht sich und meine Familie liebt die Mehrbenutzerfunktionalität.
     
  16. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Soo langsam ist das Xer doch gar nicht.Wenn man mit dem Dock arbeitet,geht es doch blitzeschnell und das nichtbenötigte Prog. in Slowmotion ins Dock segeln zulassen ist schön.

    Von der Stabilität,wolln wir gar nicht erst reden.

    Spätestens seit 10.1 kann man ja eindeutig sehen,das die Schnelligkeit in den einzelnen Programmen zu finden ist und nicht unbedingt am Betriebssystem liegt.

    Ich würde gerne mal Vergleiche mit anderen Unix-Betriebssystemen hören.

    Wenn ich lese,das bei einer Linux-Distribution es eine Woche braucht,um die zum laufen zubringen,dann sind 40 min bei der Erstinstallation doch ein Witz.Gibt es eine bessere GUI in Unix als OS X ?
     
  17. Alvysinger

    Alvysinger New Member

    Ich habe einen IMac DV 400 + 768 MB Speicher.
    Die Grafikanwendungen (u.A. Quick Time) laufen sehr bescheiden !!
    Unter OS 9 und 256 MB konnte ich die Quick Time Filme von der Apple-QT Seite im Vollbildmodus ruckelfrei anschauen - unter OSX unt 768 MB ähnelt das eher einer Diashow (kotz)
    Bei anderen Sachen ist das ähnlich.

    p.s.

    Mein Drucker,Scanner und Video OUT (ITView) funzen auch nicht !
    Für die XP-Dosen gibts da schon lange Treiber - obwohl das XP erst später rauskam !
     
  18. Michel

    Michel New Member

    Muss ich kurz erklären.
    Mir ist schon klar, dass man ab G3 und 128MB RAM arbeiten "kann" - meine Frage zielt aber darauf ab:
    Ab welcher Konfiguration ist ein "sinnvolles" Arbeiten in X und Classic (ohne zäher-Sirup-Gefühl) möglich?
    Zur Auswahl stehen bei mir folgende betagte Geräte:
    G3 BW 300, +750MB RAM
    G3 400 (iMac DV), 128MB RAM
    G4 400, 450MB RAM

    Michel
     
  19. RaMa

    RaMa New Member

    1. g3 BW 300 naja... sirup... :)
    2. imac ja, aber mehr speicher rein.
    3. G4, die beste lösung....

    ra.ma.
     
  20. user

    user New Member

    Alos ich habe hier einen iMac 233mHz 160MB, und für mich reichts - ich habe nicht das gefühlt Sirup in dem Rechner zu haben allerdings arbeite ich auch nicht damit - nur Zeitvertreib :) und benutze das 9.2 er nicht weil mir da der Start wirklich zu lange dauert.
    Holger
     

Diese Seite empfehlen