Welche Services kann ich abschalten?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von mhe, 8. Dezember 2004.

  1. mhe

    mhe New Member

    Ich habe gerade mit netstat -an mal nach meinen offenen Ports geschaut.

    106/udp 3COM-TSMUX
    106/tcp 3COM-TSMUX
    514/udp syslog
    123/udp ntp
    687/tcp asipregistry
    311/tcp asip-webadmin
    631/tcp ipp
    631/udp ipp
    3659/tcp apple-sasl
    3659/udp apple-sasl
    625/tcp dec_dim
    3283/udp net-assistant
    5353/udp mdns

    Kann ich da nicht ein paar Ports zu machen, oder funktioniert Mac OS X dann nicht mehr? Ich traue mich eigentlich nicht den Server so ins Internet zu stellen.

    Vielleicht kann mir hier kurz jemand helfen und mir sagen welche Ports wofür wichtig sind, wenn überhaupt.

    Danke,
    mhe
     
  2. zwoelf11_

    zwoelf11_ New Member

    Schau nach, auf welchem Interface diese Ports offen sind. Höchstwahrscheinlich nämlich nur auf dem loopback, d.h. es kann eh keiner von draussen drauf zugreifen.

    Bei mir sind nach aussen nur ssh, samba, http und mysql offen, und die habe ich alle selber angeschaltet.
     
  3. samba ??

    ganz schön mutig
     
  4. zwoelf11_

    zwoelf11_ New Member

    nein, dahinter noch ne FreeBSD ins WAN. samba is nur fürs LAN ;)
     
  5. Jaja,

    da liest einer das und macht das noch nach.
    Und hängt direkt am Netz.

    :devil:
     
  6. mhe

    mhe New Member

    Es ist richtig, dass ein paar dieser Ports nur auf localhost horchen, allerdings nur wenige und trotzdem würde ich gerne wissen ob ich sie abschalten kann oder nicht. Einfacher gesagt, welche Services brauche ich unbedingt damit es meinem Mac OS X gut geht und welche kann ich getrost abschalten. Je weniger läuft desto weniger Fehler können passieren, richtig?

    mhe
     
  7. zwoelf11_

    zwoelf11_ New Member

    glaub ich nicht.
    Was ist schlimm daran, wenn sie lokal laufen? Irgend eine bewandniss werden sie schon haben...

    Aber extra für dich, hier was noch auf meinem Rechner läuft:

    syslogd lauscht auf 512/UDP. is prima weil der macht logfiles.
    netinfod lauscht auf 1033/TCP. würd ich auch in ruhe lassen, sonst wird einiges nich mehr gehen.
    rendezvouz lauscht auf 5353/TCP/UPD. machn aus, wenner dich stört, mich störts nich.
    cupsd lauscht auf 631/TCP/UDP. machn aus, wenn du kein drucker verwendest.
    xinetd lauscht auf 139/TCP/UDP und potentiell noch woanders. würd ich lieber an lassen.

    der rest is bei mir nicht offen, und mein system läuft relativ stabil. was der rest ist, kann ich dir leider nicht sagen.
     

Diese Seite empfehlen