Welche SW nimmt man zum DVD bedrucken?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von mac-bitch, 22. Oktober 2005.

  1. mac-bitch

    mac-bitch New Member

    Hallo,

    habe mir den tollen Canon IP5200 zugelegt, einfach herrlich dat Ding :eek:) aber mit Canons SW LabelPrint moechte ich ned wirklich arbeiten :shake:

    Welche SW kann ich nehmen bei der man CDs/DVDs optimal auf die bedruckbare Flaeche (variiret ja von Hersteller zu Hersteller) anpassen kann um sie dann auf dem Canon-Caddy (ich denke mal das man den dann im Druck fenster bei der Papierzufuhr auswaewhlen kann, oder?...EDIT:aaaah tut man tatsaechlich :))zu bedrucken?
     
  2. Jennes

    Jennes New Member

    wieso willste denn nich mit dem Canon Proggi arbeiten?
    Ist zwar nich sonderlich professionell aber man kann durchaus schöne Cover erstellen.
    Außerdem arbeitet es halt perfekt mit dem Drucker zusammen... Ich denke nicht, dass ein anderes Programm so problemlos funktioniert...
    Die Druckfläche, denk ich, kann man nich so einfach anpassen, aber ich hab schon mit verschiedenen Rohlingen gearbeitet und da kamen immer gute Ergebnisse raus...
     
  3. Macmolle

    Macmolle Member

    Discus, ist in der Brennengine von Toast Titanium enthalten,kostet zwar was aber Toast zu haben gehöhrt zum guten Ton. ;)
     
  4. macbike

    macbike ooer eister

    Mich würde auch mal ne Alternative interessieren. Denn diese paar Vorganben von Canon, mit denen man nicht mal die ganze DVD mit einem Bild bedrucken kann oder das Bild zumindest ausrichten, sind schon etwas blöd.
    Hatte mir zwar auch mal Discus RE angeschaut, aber da scheint man ja auch nur Labels drucken zu können die man dann im Nachinein aufklebt, oder ist das bei der Vollversion anders?
     
  5. Tham

    Tham New Member

    Discus kann das alles!
    In der Vollversion gibt es mehr Möglichkeiten...Geht wirklich SUPER
     
  6. sternkrabbe

    sternkrabbe New Member

    Im Prinzip geht jedes beliebige Programm. Wenn du dich schon mit einem auskennst, dann bleibe doch dabei. Am Canon-Programm hat mich auch sofort gestört, dass es immer innen und außen so einen breiten Rand lässt.

    Du musst dir dann nur eine passende Vorlage erstellen ("Papierformat" für das Tray findest du entweder im Handbuch oder im Druckdialog). Dann musst du die Grundzeichnung noch positionieren. Für CorelDraw habe ich mal eine Vorlage aus dem Internet geladen und mir da die Zahlen abgeguckt.
     
  7. mac-bitch

    mac-bitch New Member

    mmhm, ich wuerd halt gerne selber bestimmen welchen Rand und ob ueberhaupt Rand gelassen wird. Discus werd ich mal testen.

    Woher wuerde ich denn eine ai Vorlage fuer das CD/DVD-Tray bekommen? Von den Rohlingsherstellern, sprich deen Webseiten?

    Ich werd mal schauen.
     
  8. wm54

    wm54 New Member

    schau mal bei den presswerken (z.b. adcom in der schweiz), die haben so etwas üblicherweise als vorlage.
     
  9. mac-bitch

    mac-bitch New Member

    Danke fuer den Tip. :)
    Werd nachher mal von der Suche berichten!
     
  10. Robert

    Robert New Member

    Die Canon SW LabelPrint kann sehr wohl ein Bild ausrichten und die Kreisgrösse einstellen:
    - über die Schaltfläche "Hintergrund glätten" kann das vorbereitete Bild beliebig verschoben und nach Wunsch positioniert werden;
    - über die Schaltfläche "Kreisgrösse" einstellen kann der innere und äussere Rand eingegeben werden.

    Gruss, Robert
     
  11. mac-bitch

    mac-bitch New Member

    Tja, haette ich mal das handbuch genauer gelesen :rolleyes: :D ;)
    Danke fuer eure hilfe, ich glaube jetzt komm ich mit dem Mix zurecht :nicken: :)
     
  12. sternkrabbe

    sternkrabbe New Member

    Ich kann bei der Canon Software keinen größeren Außenkreis als 118mm einstellen. Eine CD hat aber 120mm, bedruckbar davon sind auf jeden Fall 119mm. Ansonsten macht das Programm schon einen guten Eindruck.
     
  13. Robert

    Robert New Member

    Wie so oft ist auch die Anleitung von CD-LabelPrint nicht gerade einfach gehalten. Ich musste sie mehrmals lesen, bis ich den Dreh raus hatte. Falls sich jemand interessiert, sende ich ihm gerne meine Kurzanleitung (zwei Seiten A4) als PDF.

    Gruss, Robert
     
  14. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Ich habe zwar einen Epson Printer, der auch ab einem spez. Programm die CD/DVD bedruckt, das zwar sauber druckt, aber nicht gerade der Hit für die Gestaltung ist. Die Vorlagen erstelle ich mir daher in Photoshop und importiere nur die so erstellten Bilder im Printprogramm.

    Der Import einer Grafik sollte eigentlich auch mit dem Canon Programm möglich sein. So kannst du deine CD/DVD gestalten wie du willst.


    Gruss GU
     
  15. mac-bitch

    mac-bitch New Member

    Die vorlagen/collagen, etc. mach ich natuerlich auch extern, habe jetzt auch meinen ersten versuch hinter mir. Habe dazu eine Photo Printable DVD+R von Verbatim genommen: WOW!
    Das Ergebnis sieht heftig aus (Dazu muss ich gestehen, das ich seit 2 Jahren keinen Drucker mehr hatte... :biggrin: :eek:) dementsprechend bin ich natuerlich ueberwaeltigt was ein tintenpis#@$ in Geschwindigkeit und Qualitaet in diesem Preissegment mittlerweile zu leisten imstande ist)!

    Das einzige was mich in der Canon SW noch nerft: die mangelhafte (mit Masseinheiten) Positionierung. Das ist viiiiel zu umstaendlich und aergerlich: Erst zentrieren und dann mit links rechts +-1 mm basteln... :angry: :shake: :boese:
     
  16. Robert

    Robert New Member

    @mac-bitch
    Vergiss doch das positionieren mit Millimeter! Wie ich schon weiter oben erwähnte, kannst du nach dem Anklicken der Schaltfläche "Hintergrund glätten..." das Foto mit der Maus verschieben, bis es an der richtigen Stelle im CD-Kreis ist. Einfacher geht es wirklich nicht! Dann natürlich sofort sichern.

    Gruss, Robert
     
  17. mac-bitch

    mac-bitch New Member

    Vergiss doch das positionieren...hihihi, das sollte ich im Job mal auch dem Kunden und der Druckerei verklickern..." Ach jetzt seien se ned so etepetete, dieser kleine Stoerblitzer da hier ein Millimeter dort, wen stoert denn dat?!" :biggrin: :eek:) :moust:

    Es geht nicht darum was ich vergessen moechte sondern was ich gerne machen moechte ;) :nicken: :D
     
  18. Robert

    Robert New Member

    @mac-bitch
    Ich meinte natürlich nicht die Genauigkeit des Positionierens, sondern das Eingeben der Position in Millimetern, wie es in einem Fenster von PC-LabelPrint möglich ist. Das habe ich nie gemacht, weil es tatsächlich eine elende Fummelei wäre.

    Gruss und weiterhin viel Spass mit CD-LabelPrint
    Robert
     
  19. mac-bitch

    mac-bitch New Member

    hehehe war auch so verstanden worden ;) :D :nicken:
     

Diese Seite empfehlen