Welche Vorzüge hat MS Office 2008?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von vulkanos, 25. September 2008.

  1. vulkanos

    vulkanos New Member

    Seit längerem erwäge ich den Kauf von MS Office 2008. In welchen Punkten unterscheidet es sich positiv wie negativ von Office 2004 - und lohnt sich dieses Upgrade überhaupt? Danke

    vulkanos
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Vorzüge? Meiner Meinung nach keine! Nur Geld wirst du los. Wenn du Office 2004 hast, so sehe ich momentan keinen Grund, Geld auszugeben, für ein Produkt, was nicht mehr kann, als das alte, teilweise sogar weniger. Und noch ist es auch noch nicht so stabil wie die alte Version!
     
  3. edwin

    edwin New Member

    Welchen besonderen Grund gibt es, M$-Office zu verwenden?
     
  4. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Hallo
    Ganz schön provokative Frage:)
    MS Office ist nun mal der Platzhirsch in der Windows-Welt. Und wenn man, so wie ich, häufig zwischen Mac und Windows wechselt, bleibt eigentlich gar nichts übrig als MS Office zu verwenden. Office 2004 läuft auf Intel-Macs nur unter Rosetta, also schaumgebremst. So gesehen macht Office 2008 schon Sinn. Vor allem dann, wenn man unter Windows Office 2007 verwendet. Soweit ich weiß hat Office 2007 ein neues Datenformat, das sich mit Mac Office 2004 nicht mehr ohne weiteres öffnen lässt.

    Gruß
    MCaerer
     
  5. MacS

    MacS Active Member

    Das Schlimme ist ja, das genau das nicht der Fall ist! Tests haben eben ergeben, das Office 2008 auf einem Intel-Mac kein bisschen schneller ist, als die 2004er Version. Daher: absolut kein Vorteil!
     
  6. kellermann

    kellermann New Member

    Traue keinem Test, den du nicht selbst getürkt hast.
    Fakt ist, dass auf meinem iMac-Alu, 20 Zoll, Office 2008 erstens schneller und zweitens stabiler läuft. Einzig VBA funktioniert nicht mehr.
     
  7. edwin

    edwin New Member

    ;)
    Dann frage ich mal provokant weiter. Gibt es eine bestimmte und wichtige Dateiformat, der einem dazu zwingt, ausgerechnet M$-Office zu verwenden?
    ;)
     
  8. MacS

    MacS Active Member

    Nun, ich meine das in der c't gelesen zu haben. Die c't ist gewöhnlich ein sehr zuverlessige und fundierte Zeitung...
     
  9. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Das ist richtig soweit ich erst in der aktuellen MacWelt (oder war es die MacUp?) gelesen habe. Auf dem Mac wird VBA nicht mehr unterstützt, dafür verwendet MS eben AppleScript.
    Was das Dateiformat betrifft: ich finde es halt angenehm, wenn ich Office-Daten in der Firma erzeugen und zu Hause weiterbearbeiten/-verwenden kann, oder auch umgekehrt. Von Berufs wegen arbeite ich eben viel mit MS-Office und sehe daher nicht ein mich für zu Hause in ein anderes Programmpaket einzuarbeiten.

    MACaerer
     
  10. priv

    priv New Member

    Also aus meiner Sicht spricht schon einiges für MS Office. Beispiel Tabellenkalkulation. Hier bietet einfach das beste Produkt. Apples Numbers ist gut, wenn man mehr auf die Darstellung als auf die Berechnung aus ist. Die Tabellenkalkulation des Open Office fand ich immer nur verwirrend. Wenns vom Funktionumfang doch fast an das Original rankam, war es viel umständlicher zu bedienen.

    Geht es um Texterstellung würde ich Apples Pages empfehlen. Für einfache Schreiben ist man damit sehr schnell. Ich kenne das MS Office 2008 nicht, aber das Word im 2004 war doch etwas lahm.

    Bei Präsentationen gibt Apple mit Keynotes eigentlich auch den Ton an. Hier kommt aber leider dazu, dass Powerpoint einfach das gängige Format ist. Keynotes und Powerpoint arbeiten nun leider überhaupt nicht zusammen, wenn man von pdfs absieht. Deshalb schwer zu sagen. Da man ja häufig vorhandene Präsentationen bearbeiten muss und nicht alles aus eigener Hand macht, kommt man um Powerpoint nicht rum. Auch wenn Keynotes viel angenehmer ist.

    Abschließend zu Openoffice.. Funktioniert größtenteils schon recht gut.. Aber damit arbeitet es sich doch etwas hölzern. Zumal es doch immer wieder Probleme zwischen MS und OO gibt und mal gerne ein paar Formatierungen kaputt gehen.

    Abschließend zu iWork.. Wäre ganz gut, wenn es MS Formate unterstützen würde. So ist es mehr ein Nischenprodukt für Leute die Dateien nur für sich selbst erstellen. Ich habs mir gekauft und verwende es für private Zwecke recht gern. Zumal Keynotes echt viel einfacher als Powerpoint ist.

    Abschließend zu MS Office.. Standard. Excel ist immernoch der Marktführer und das auch zu recht. Leider keine VBA Unterstützung in der 2008 Version, weshalb die nie so beliebt wie die 2004 Version sein wird. Und das muss man zugeben. MS Office 2004 ist echt sehr gelungen.
     

Diese Seite empfehlen