Welchen iMac für maximal 1800 EUR?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von MacBelwinds, 28. April 2007.

  1. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Ich bin hin- und hergerissen zwischen den beiden größten iMac-Modellen, und zwar wegen folgenden Rechenexemepls:

    a) ein iMac 24" ohne Extras, aber eben mit einem Riesen-Monitor und der vermutlich etwas schnelleren GeForce-GraKa (128 MB) oder
    b) ein iMac 20", den man dann für das gesparte Geld aber nicht unwesentlich "aufmotzen" könnte (256 MB GrakA, RAM o.ä.).

    Kurzum: Wieviel besser ist der 24" iMac wirklich? :confused:
     
  2. Mathias

    Mathias New Member

    Der 20er iMac ist genausogut wie der 24er iMac. Ob du die bessere Grafik im 24er iMac bemerkst, wage ich zu bezweifeln, weiss aber natürlich nicht, was du mit dem Gerät vorhast.
     
  3. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Beide Geräte sind ausgezeichnet, wenn man iMacs mag. Ich habe selber den 24er in ziemlich Vollausstattung und bin begeistert, aber auch der 20er ist ein toller Allrounder. Ob Du den Bildschirm in 24" willst, musst Du selber wissen, ich möchte auf die höhere Auflösung nicht verzichten wollen. Grafikkartenleistung ist mir relativ egal, für normale Anwendungen ausserhalb des Profibereichs, wo Effekte durchgerechnet werden auf dem Grafikchip, reicht jede der im iMac verbauten Karten locker aus. :nicken:
     
  4. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Danke für diese Erfahrungsberichte. Ich bin eben auch von dem 24" iMac so begeistert, dass ich eigentlich eher zu dem Gerät neige. Allerdings sehe ich auch, dass ich beim 20" iMac mehr Ausstattung fürs Geld bekommen könnte (abgesehen von der Bildschirmgröße).

    Ich arbeite öfter mit Photoshop, iMovie und iDVD, wofür sowohl Leistung der Grafikkarte als auch Bildschirmgröße durchaus relevant sein dürften.

    Wenn ich zu wählen hätte (bzw. habe!) zwischen 128 MB GeForce (24") oder 256 MB ATI (20") - was wäre dann eher empfehlenswert? :eek:
     
  5. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Die Leistung der Grafikkarte sollte bei allen von Dir genannten Anwendungen kaum eine Rolle spielen. Grafik wird eher bei 3D-Spielen gefordert, oder aber bei High-End-Programmen wie Aperture oder Final Cut Studio, wo wirklich massiv Berechnungen auf der Karte ausgeführt werden. Ideal für den späteren Wiederverkauf halte ich allerdings trotz allem die 256er Variante, auch wenn man den Unterschied selten bemerken dürfte. Das gilt natürlich auch für den 24er iMac, keine Frage. Während die Grafikkarte eher wenig ausmacht, machen sich die zusätzlichen Pixel für Paletten in Programmen wie Photoshop natürlich jeden Tag bezahlt. Zudem ist das Display nochmals heller als das des 20ers und dürfte so auch nach einiger Zeit immer noch eine gute Ausleuchtung gewährleisten. Ich würde immer wieder zum 24er greifen, es sei denn sie bringen nen 30er auf den Markt :cool:
     
  6. kakue

    kakue New Member


    Der "größte" iMac hat das schnellere Firewire 800 (das kann man beim kleinen auch nicht narüsten).
    Der "größte" iMac ist ein ganz ganz kleines bisschen langsamer in der Graphik, da die Graphikkarte einen größeren Bildschirm bedienen muss.

    Ich möchte Dich warnen: Im Geschäft sehen Riesenrechner einfach toll aus. Ebenso in Büroumgebungen mit ihren 2 qm Schreibtischen. In der heimischen Umgebung aber könnte der Riesenbildschirm Deine Einrichtung aber auch glatt "erschlagen". Und:
    Ein 24" Monitor muss weiter weg, als ein 20" Zoll-Modell. Sonst musst Du Deinen Kopf beim Arbeiten bewegen, was nicht ergonomisch ist.
     
  7. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Danke für die Einschätzung, die mich allerdings weiterhin schwanken lässt: FW 800 oder einen zu großen Bildschirm... :pirat: :eek: :confused:
     
  8. Mathias

    Mathias New Member

    Firewire 800 brauchst du nur, wenn du extrem schnelle externe Festplatten haben musst. Für normale Aufgaben reicht Firewire 400.
     
  9. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Das stimmt vielleicht anno 2007. Und 2009? Ich habe meine Macs immer so 4-5 Jahre...
     
  10. kakue

    kakue New Member


    Über die Zukunft können wir nur spekulieren, aber im Moment sieht es eher nach e-SATA aus. Also einer externen Serial-ATA Schnittstelle.
    Die hat derzeit kein einziger Apple-Rechner.

    USB 3.0 dürfte wegen der Fülle an Peripherie-Geräten auf jeden Fall die Stecker- und Kabelformate behalten und damit "abwärtskompatibel" werden.
    Firewire 800 ist es ja nun nicht, aber ob diese Schnittstelle jemals in den Massenmarkt eintritt ist doch fraglich.
     
  11. Mathias

    Mathias New Member

    Bei den iMacs ist Zukunftsicherheit nicht vorgesehen. Wenn du deine Geräte möglichst flexibel an deine Bedürfnisse anpassen willst, wirst du um einen Mac Pro oder einen Windows-PC nicht umhinkommen.
     
  12. Pahe

    Pahe New Member

    Was da an einem derzeitigen Windows-PC zukunftssicher sein soll, erschließt sich mir nicht so ganz. Nur ein winziger Bruchteil der heute selbst von Markenherstellern verkauften Rechner mit Vista-Label sind dafür überhaupt ausreichend geeigent und zudem - wenn man den Laden mit dem Rechner verläßt, ist er nur mehr die Hälfte wert.

    Der iMac ist für Heim- und semiprofessionelle Anwendungen im 2D-Bereich sicher für die nächsten 4-5 Jahre geeignet. Der 24" iMac zumal und der Wiederverkaufswert bei den Macs ist ja um Größenordnungen besser.
     
  13. Mathias

    Mathias New Member

    Mit meiner Aussage wollte ich betonen, dass man den Kauf eines Computers nicht abhängig von einer Schnittstelle (in dem Fall Firewire 800) machen soll, die man gar nicht braucht. Den Entscheid zwischen dem 20er und dem 24er iMac sollte man aufgrund der Bildschirmgrösse fällen und nicht aufgrund technischer Details.
     
  14. kakue

    kakue New Member

    blabla
    natürlich ist er in Zukunft für all jene Aufgaben geeignet, zu denen er auch heute fähig ist, mit Ausnahme jender, bei der Schnittstellen eine Rolle spielen. Denn diese Unterliegen einem steten Wandel.

    Fünf Jahre sind für einen intensiv genutzten Rechner aber vielleicht doch etwas viel. Zumal die TFT-Bildschirme mit der Zeit an Leuchtkraft verlieren (was man zum Teil durch den Austausch des Leuchtkörpers beheben kann).

    Der zukunftssicherste Mac ist der "billigste" Mac, welcher den Zweck erfüllt und noch genug Geld übrig lässt für eine etwaige Neuanschaffung.
    Aber um ehrlich zu sein sind die Unteschiede zwischen 20 und 22 Zoll iMacs nicht so groß.
     
  15. Lila55

    Lila55 New Member

    Ich nehm den mit 22 Zoll :cool: :eek:)
     

Diese Seite empfehlen