Welchen USB-Hub mit Netzteil für MacBook Air MBA2,1?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von vulkanos, 18. Dezember 2012.

  1. vulkanos

    vulkanos New Member

    MacBook Air 13,3", 120 GB Apple SSD, 2 GB RAM, 2,13 GHz

    Das MBA2,1 mit nur einem USB-Port erreicht schnell seine Leistungsgrenze, auch wenn ein strombetriebener 7-Port-USB-Hub angeschlossen ist - eine Funk-USB-Maus und eine externe Festplatte mit Y-Kabel, und schon wird der Rechner spürbar in allen Prozessen langsamer. Die Verbindung mit dem App-Store bzgl. Updates kann schon einmal eine Minute und länger dauern.

    Was kann man tun, um das MBA2,1 ein wenig zu beschleunigen? Vielleicht ein netzbetriebener USB-Hub nur mit 4 Ports? Danke.
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Also, wenn du schon einen 7-Por-Hub daran angeschlossen hast, und dann noch ein 4-Por-Hub, dann sinkt die Übertragungsrate noch weiter, denn die Gesamtbandbreite teilt sich mit jedem zusätzlichen Gerät. Problematisch wird es dann, wenn am gleichen Port Geräte hängen, die nicht Full-Speed-fähig sind, z.B. auch USB 1.1-Geräte oder Geräte, die mit High-Speed gekennzeichnet werden, die diese ziehen die Gesamtbandbreite auf das langsamste Gerät herunter...

    Da nur ein USB-Port vorhanden, hast du keine Chance, da was zu beschleunigen!
     
  3. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Naja, ein USB-Controller hat in der Regel sowohl ein UHC-Interface als auch ein EHC-Interface implementiert. das heißt dass Low Speed Geräte und High Speed Geräte auch parallel laufen können ohne sich zu beeinflussen. Ich glaube nicht, dass Apple mit seinem einsamen USB-Controller im MBA von so von den üblichen USB-Spezifikationen abweicht. Der Datenverkehr per USB benötigt zwar CPU-Leistung, aber der ist nicht allzu hoch, dass man es eigentlich kaum spüren dürfte. Die Bandbreite des USB dürfte auch nur dann spürbar einbrechen, wenn über alle angeschlossenen Geräte auch Datenverkehr läuft, also wenn auf die externe HDD geschrieben/gelesen wird, die Funkmaus benutzt und die WebCam in Betrieb ist (die hängt am internen USB). Selbst wenn alles in Betrieb ist fällt es einem schwer nachzuvollziehen, warum das MBA so einbricht.
    Ist das wirklich reproduzierbar, soll heißen verhält sich das Book denn normal wenn du den USB-Hub mit allen Geräten absteckst? Wenn ja tippe ich eher auf ein Treiber-Problem, mit dem die CPU stark belastet wird.
    Gehe doch mal auf die Suche nach einem solchen Prozess mit Hilfe der Aktivtätsanzeige.

    MACaerer
     
  4. vulkanos

    vulkanos New Member

    Ich meinte nicht, 7- und 4-Port-USB-Hub an das MBA zu hängen, sondern ob für den Rechner ein 4-Port eine geringere Belastung bedeutet als eben ein 7er.

    Das Superdrive funktioniert auch nur direkt am MBA angeschlossen und nicht über die USB-Hubs.
     
  5. MacS

    MacS Active Member

    Nun, das hängt halt von den am Hub hängenden Geräten ab. Denn die teilen sich einen Port am Mac. Die Bandbreite teilt sich halt auf. Dumm nur, wenn unten den Geräten ein USB 1.1-Gerät steckt, weil das zieht u.U. alle anderen Geräte runter.

    Mehr kann man nicht sagen, denn wie es bei dir in Realität aussieht, ist halt von den einzelnen USB-Geräten und deren Zusammenspiel abhängig...
     
  6. vulkanos

    vulkanos New Member

    ... auch wenn 10.8. "nackt" installiert wurde? Die Aktivitätsanalyse zeigt fast keine Belastungen außer ganz geringfügige des WLAN an. Alle Anwendungen sind deaktiviert. Ich nehme an, dass mit 1,83 GHz und 2 GB RAM mein MBA2,1 nur auf das Betreiben eines einzigen USB-Ports ausgelegt ist.

    Wenn aber das AmanzonBasics ODD mit Y-Kabel an das 7er-USB-Port angeschlossen ist. springt es sofort an, wenn eine Scheibe eingeführt wird. Im Nu erscheint das Ikon auf dem Schreibtisch. Aber das Thema wurde anderswo behandelt.
     
  7. vulkanos

    vulkanos New Member

    Nachtrag:

    Den 7er-USB-Port (mit Netzteil) voll zugesteckt:
    • ODD mit Y-Kabel
    • externe HD mit Y-Kabel
    • weitere externe FP mit einfachem USB-Kabel
    • USB-Ziffernblock
    • sowie USB-Funk-Maus
    Alle Icons werden auf dem MBA2,1 angezeigt, das ODD mit einer GB-schweren Installations-DVD wies bei dieser Totalauslastung bzw. -belastung keinerlei Ermüdungserscheinungen auf.

    Die Frage bleibt aber: Wie wird das MacBook Air reagieren, wenn erst mal alle benötigten Programme installiert worden sind?
     

Diese Seite empfehlen