Welcher Fotoscanner?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Lukes, 23. Februar 2011.

  1. Lukes

    Lukes New Member

    Hallo zusammen,

    meine Freundin möchte sich einen neuen Fotoscanner bestellen. Nutzen möchte sie den ausschließlich für private Zwecke.
    Da sie Hobbyfotografin ist, sollte dieser aber schon einigermaßen gute Arbeit leisten, sonst wäre es schade und die Bilder und das Geld.

    Wie gesagt, nen gutes Mittelklassegerät wäre ideal. Wäre schön, wenn jemand eine Empfehlung hat...

    Danke im Voraus. :D

    LG,
    L.
     
  2. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Hallo Lukas

    Was du und deine Freundin unter einem "Fotoscanner" genau verstehen ist mir nicht ganz klar. Das solltest du etwas präzisieren.

    Wenn es nicht gerade die billigsten Exemplare sind, dann können heutige Flachbett-Scanner mit einer normalerweise integrierten Durchlichteinheit auch Kleinbild- bzw. Mittelformat Dias und Negative scannen. Es gibt jedoch auch spezielle Diascanner, die speziell für Dias ausgelegt sind und nur mit Durchlicht arbeiten.

    Ich habe mir vor einigen Monaten den CanoScan 9000F von Canen gekauft. Der kostet ca. Fr. 250.- (ca. € 200.-). Es ist ein Flachbettscanner mit Durchlichteinheit und einer max. Auflösung von 9600x9600 dpi. Er kann Kleinbild- (35 mm) und Mittelformat Material (120er Filme) verarbeiten. Erste Tests mit Dias und Negativer zeigten gute Resultate.

    Du musst dir aber im klaren sein, dass das Scannen von Fotos mit hohen Auflösungen recht viel Zeit benötigt. Der CanoScan 9000F erledigt Scanns eines A4 mit 300 dpi sehr rasch. Fotos dauern jedoch recht lange, wenn die Auflösung erhöht wird! Wenn du zudem die Staubkorrektur (mit zusätzlichem Infrarot Scan) einschaltest, dann kann das gut einmal 5 Minuten pro Dia 24 x 35 mm sein.

    Für einen reinen Diascanner musst du mit wesentlich höheren Preisen rechnen. Da fallen schnell mal 250...500 € an.


    Gruss GU
     

Diese Seite empfehlen