Welcher mac passt zu mir?!

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Dr.Holl, 21. September 2003.

  1. Dr.Holl

    Dr.Holl LE-Sachsen

    Hallo! Ich bin ein gefrusteter PC-Nutzer und möchte gerne auf mac umstellen!! Kann mir mal jemand ganz kurz und nüchtern erklären, worauf ich beim Kaufen achten muss?! Vielleicht kann mir jemand auch eine Empfehlung geben, emac oder imac für den Anfang?! Freue mich über jede Antwort...Gruss Dr.Holl
     
  2. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Hallo! Erzähl doch mal, was du mit dem Computer so anfangen willst und was am jetzigen Rechner nicht klappt.

    (Die Leipziger werden hier immer mehr.;))
     
  3. T-Rex

    T-Rex Crunchosaurus Rex

    Hallo und willkommen!

    Die Sache ist eigentlich ganz simpel:

    Willst Du professionell arbeiten (Desktop-Publishing, Audio/Video-Bearbeitung, Bild-Bearbeitung o.ä.), dann kommst Du nicht um einen Power Mac herum. Ob noch einen G4 oder schon einen G5, das hängt von Deinem Geldbeutel und Deiner Zeit ab :)

    Willst Du vorwiegend privat den Computer nutzen (eMail, Surfen, Schreiben, kleine Spielchen zwischendurch, gelegentlich mal "wirkliches Arbeiten mit dem Computer" - s.o.), dann würde ich Dir einen iMac empfehlen (wegen des TFT-Displays). Der eMac ist durch seinen CRT-Monitor eingeschränkt zu empfehlen, aber dafür sehr preiswert.

    Willst Du mobil sein, mußt Du Dich zwischen dem professionellen und teuren Powerbook und dem preiswerten, aber "untermotorisierten" iBook entscheiden.

    Mehr dazu auch auf meiner Homepage!
     
  4. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Die Windows-Plattform verlassen zu wollen, ist bestimmt eine gute Entscheidung (so habe ich es vor einigen Jahren auch gemacht!). Willkommen, Switcher! :)

    Wie schon gesagt wurde, hängt es letztlich am Geld, welchen Mac man sich zulegen will. Ich denke, dass man mit einem iMac G4 schon ganz ordentlich arbeiten kann, zumal man damit eine sehr kompakte, gut ausgestattete Maschine erhält (inkl. Flachbildschirm!). Der eMac ist wegen des Röhrenmonitors nicht mehr wirklich zeitgemäß. Wenn man gerne mit Erweiterungskarten und ähnlichem Zubehör arbeitet, muss es wohl eher ein PowerMac sein, wobei dort dann auch noch ein zusätzlicher Monitor fällig wird.

    Fazit: zum Reinschnuppern ist ein iMac bestimmt eine gute Wahl.
     
  5. Dr.Holl

    Dr.Holl LE-Sachsen

    Nett, dass Ihr antwortet!!

    Die Sache ist so: eigentlich habe ich keine grosse Ansprüche.... internet, emails, Textverarbeitung, etwas Musiknoten schreiben, CDs kopieren: es soll nur zuverlässig sein, das ist die Hauptsache! Ich bin Neuinstallationen, Treibersuche und -installationen und Abstürze einfach leid. Weg mit mit dem Dreck! - Musste mal gesagt werden! Mein Rechner ist eigentlich aus der Steinzeit: intel celeron 500 MHz, puuh. Aber ich traue auch den super-Aldi und Lidl-Angeboten nicht wirklich (Freunde, die 3 Stunden brauchen, um ins internet zu kommen...!). Wahrscheinlich für Euch mac-Nutzer altbekanntes PC-Geheule, nur, bisher hat mich das Geld vom mac-Kauf abgehalten, eigentlich finde ich, mehr als €1500 dürfte der Spass nicht kosten! Also: emac mit 1GHz?!
     
  6. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Auch wenn vielleicht bisher ein anderer Eindruck entstanden ist: der eMac ist nicht schlecht, vor allem ist der Preis fair für das, was man bekommt. Viele sind heute noch mit einem iMac mit G3-Prozessor und 15"-Monitor unterwegs.

    Eine gute Adresse, um Preise zu vergleichen, ist immer http://www.mac-kauf.de. Dort das Gerät auswählen und die Tabelle nach Preisen sortieren. 1-GHz-eMac mit Combo-Laufwerk etwa 1100 €.
     
  7. Ganimed

    Ganimed New Member

    Schau doch mal zB bei cyberport in den Shop. Da gibts den PowerMac G4 1,25 auch schon um die 1500 Euronen. Das Modell mit Superdrive Laufwerk kostet 1599€.
     
  8. ok-computer

    ok-computer New Member

    falls du usb2 benötigst... sind die neuen imacs ein tip... ;)

    grüße hm
     
  9. Spanni

    Spanni New Member

    überlegs dir gut!;-)
     
  10. Spanni

    Spanni New Member

    dafür ist das display grottenschlecht
     
  11. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Das Display des iMac G3 war Schrott, da stimme ich dir zu. Und das Display der ersten eMac-Serie neigte zu Totalausfällen.

    Mittlerweile stimmen aber Qualität und Zuverlässigkeit, Apple hats hinbekommen.
     
  12. Borbarad

    Borbarad New Member

    Nö, ist er nicht.

    Ich habe selber einen eMac G4 700Mhz Combo und es ist i.o.. Klar, wenn man erste Klasse gewöhnt ist, dann ist das nichst für einen.

    Dr.Holl:

    Die Frage ist eher: welche Ausflösung brauchst du? 1025*768 ist minimum und bei Mac Os X noch gerade brauchbar.1240*1024 oder mehr ist wirklich nicht ohne für Os X:

    Des wegen gibt es eigentlich nur drei Lösungen für dich:

    iMac 15"TFT
    http://www.mac-kauf.de/index.php?produktgattung=3&produkt=141&page=preise&js=true&before=1

    iMac 17" TfT
    http://www.mac-kauf.de/index.php?produktgattung=3&produkt=142&page=preise&js=true&before=3

    PowerMac G4 1.25GHz + dein alter Monitor
    http://www.mac-kauf.de/index.php?produktgattung=1&produkt=136&page=preise&js=true&before=none


    B
     
  13. Alvysinger

    Alvysinger New Member

    ....eigentlich finde ich, mehr als €1500 dürfte der Spass nicht kosten....

    Warum dann nicht ein iBook ??
    Alles drin, alles dran, platzsparend, total leise, flexibel und und und...


    Alvy :)
     
  14. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Jetzt weiß er bald weniger wie vorher.....

    Wenn Du einen Monitor besitzt und mit dem zufrieden bist, würde ich Dir zu einem G4 PowerMac raten. Die sind für Deinen Geldbeutel zu haben und sind noch gut erweiterbar (wird bei eMac und iMac schwer).

    Ansonsten hat Apple keinen Rechner im Programm von dem man abraten müsste.

    Ein iBook ist auch keine schlechte Wahl.
     
  15. Ganimed

    Ganimed New Member

    so isses!!
     
  16. Dr.Holl

    Dr.Holl LE-Sachsen

    Liebe Leute!

    Vielen Dank für Eure vielen Tipps....!!!
    Das ist ja wirklich eine mac-Familie, ich fühle mich ja richtig umsorgt...!!
    Werde jetzt mal in Ruhe allen Anregungen nachgehen und dann was schönes aussuchen. Auf jeden Fall schon mal schönen Dank! Gruss Dr.Holl
     
  17. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Tja, wie so oft sind die meisten Tipps wirklich gut. Bei den aktuellen Macs kann man wenig falsch machen. Deshalb solltest Du Dir die Geräte mal in Ruhe bei einem gut sortierten Mac-Händler anschauen und Dich dann entscheiden.
    Wenn Du ein Laptop suchst, dann wirst Du für 1500 Euro ein iBook bekommen.
    Wenn Du einen stationären Rechner suchst und noch einen brauchbaren Monitor hast: nimm den Powermac G4, der ist schnell und einfach zu erweitern und lässt Dir die freie Wahl des Monitors. Der eMac wäre nicht mein Fall, weil das Display nicht so toll ist. Der iMac ist besonders in der Version mit 17" TFT ein toller Rechner für den Heimgebrauch. Klar, er kostet etwas mehr, aber das TFT ist sehr angenehm für die Augen, der Rechner sieht sehr gut aus, nimmt wenig Platz weg und arbeitet sehr leise.

    Allerdings würde ich immer direkt den Arbeitsspeicher aufrüsten, denn je mehr RAM Dein Mac hat, desto besser läuft er. Beim Arbeitsspeicher gilt die Devise "klotzen, nicht kleckern". Ab 768 MB RAM macht der Mac einfach mehr Freude, weil er nicht mehr so viele Daten auf die Platte auslagern muss - alles läuft spürbar flüssiger.
    Die Mehrkosten für Arbeitsspeicher solltest Du mit einkalkulieren.
     
  18. Ganimed

    Ganimed New Member

    mtm du Arbeitsspeicherfetischist!
    ; )

    stimmt aber, bin mittlerweile auch mit gut 2 Gb auf der absolut sicheren Seite.
    Programme wie zB der Vue-Renderer wagen jetzt überhaupt nicht mehr rumzuzicken, sie erledigen schlicht und ergreifend ihre Arbeit.
    ...auch wenn ich sie etwas stresse...
     
  19. Alvysinger

    Alvysinger New Member

    Das ist der Nachteil bei meinem iBook 12" - nach 640
    MB ist das Schluss. Meiner Meinung nach um die Hälfte unterbestückt !
     
  20. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Und wie will man seinen Rechner sonst noch schneller? Übertakten? Geht wahrscheinlich nur mit Mühe und ist nicht mein Ding. Wahrscheinlich würde nur noch eine schnellere Platte das iBook auf Trab bringen.
     

Diese Seite empfehlen