Welcher Tintenstrahl für Text HP o. LEX

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von GorkMac, 24. Mai 2001.

  1. GorkMac

    GorkMac New Member

    Hallo Jungs und Mädels,

    ich muß mir die Tage einen neuen Tintenstrahler kaufen. Und brauche von euch einen Kauftipp.

    Also, die Anforderung:
    95% Text; ca. 150 Textseiten pro Woche, schnell, scharf, sauber und kostengünstig.

    Ich schwanke zwischen HP (950er) und Lexmark (Z32/52)

    bitte mails an: info@parafilm.de

    Danke
    Tony
     
  2. Manfred

    Manfred New Member

    Hi GorkMac,

    erwäge grad selbst, einen neuen Drucker zu kaufen. Meine Recherchen haben bisher Folgendes ergeben:

    HP 900er Serie: Text und Grafiken OK, Bilder etwas grobkörnig, hohe Tintenkosten.
    Zwischen 930 und 959 besteht nur tempomässig (und preislich) ein Unterschied.

    Epson: Piezo-Druckköpfe neigen zum Austrocknen (öfters Reinigungsvorgang nötig) Bilder und Grafiken besser als HP, Text erscheint auf billigem Inkjet-Papier wegen dünnflüssiger Tinte etwas schwammig. Auf höherwertigem Papier (z.B. Rey Jetprint 720 dpi für ca. 15 DM/500 Blatt) auch in Schrift perfekt. Teilweise günstige Tinte von Fremdherstellern erhältlich.

    Lexmark: Hohe Tintenkosten

    Weitere Details mit umfangreichen Testberichten aller gängigen Modelle unter

    http://www.lycos.de/inc/link/treffer.html?URL=http://www.druckertest.de

    Gruß Manfred
     
  3. GorkMac

    GorkMac New Member

    Hallo Jungs und Mädels,

    ich muß mir die Tage einen neuen Tintenstrahler kaufen. Und brauche von euch einen Kauftipp.

    Also, die Anforderung:
    95% Text; ca. 150 Textseiten pro Woche, schnell, scharf, sauber und kostengünstig.

    Ich schwanke zwischen HP (950er) und Lexmark (Z32/52)

    bitte mails an: info@parafilm.de

    Danke
    Tony
     
  4. Manfred

    Manfred New Member

    Hi GorkMac,

    erwäge grad selbst, einen neuen Drucker zu kaufen. Meine Recherchen haben bisher Folgendes ergeben:

    HP 900er Serie: Text und Grafiken OK, Bilder etwas grobkörnig, hohe Tintenkosten.
    Zwischen 930 und 959 besteht nur tempomässig (und preislich) ein Unterschied.

    Epson: Piezo-Druckköpfe neigen zum Austrocknen (öfters Reinigungsvorgang nötig) Bilder und Grafiken besser als HP, Text erscheint auf billigem Inkjet-Papier wegen dünnflüssiger Tinte etwas schwammig. Auf höherwertigem Papier (z.B. Rey Jetprint 720 dpi für ca. 15 DM/500 Blatt) auch in Schrift perfekt. Teilweise günstige Tinte von Fremdherstellern erhältlich.

    Lexmark: Hohe Tintenkosten

    Weitere Details mit umfangreichen Testberichten aller gängigen Modelle unter

    http://www.lycos.de/inc/link/treffer.html?URL=http://www.druckertest.de

    Gruß Manfred
     
  5. GorkMac

    GorkMac New Member

    Hallo Jungs und Mädels,

    ich muß mir die Tage einen neuen Tintenstrahler kaufen. Und brauche von euch einen Kauftipp.

    Also, die Anforderung:
    95% Text; ca. 150 Textseiten pro Woche, schnell, scharf, sauber und kostengünstig.

    Ich schwanke zwischen HP (950er) und Lexmark (Z32/52)

    bitte mails an: info@parafilm.de

    Danke
    Tony
     
  6. Manfred

    Manfred New Member

    Hi GorkMac,

    erwäge grad selbst, einen neuen Drucker zu kaufen. Meine Recherchen haben bisher Folgendes ergeben:

    HP 900er Serie: Text und Grafiken OK, Bilder etwas grobkörnig, hohe Tintenkosten.
    Zwischen 930 und 959 besteht nur tempomässig (und preislich) ein Unterschied.

    Epson: Piezo-Druckköpfe neigen zum Austrocknen (öfters Reinigungsvorgang nötig) Bilder und Grafiken besser als HP, Text erscheint auf billigem Inkjet-Papier wegen dünnflüssiger Tinte etwas schwammig. Auf höherwertigem Papier (z.B. Rey Jetprint 720 dpi für ca. 15 DM/500 Blatt) auch in Schrift perfekt. Teilweise günstige Tinte von Fremdherstellern erhältlich.

    Lexmark: Hohe Tintenkosten

    Weitere Details mit umfangreichen Testberichten aller gängigen Modelle unter

    http://www.lycos.de/inc/link/treffer.html?URL=http://www.druckertest.de

    Gruß Manfred
     

Diese Seite empfehlen