Welches Notebook?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von newbie2, 24. Oktober 2005.

  1. newbie2

    newbie2 New Member

    Ein Freund möche sich möglichst bald ein neues Notebook kaufen und jetzt stellte sich die Frage, wenn er eins von Apple nimmt, welches.

    Er möchte ~1.500€ ausgeben und benutzt den Rechner zum surfen, Musik hören und er möchte etwas BWL artiges studieren.
    Das Notebook sollte dabei min. 15" haben. Powerbook scheidet deshalb imo aus. Jetzt ist eben die Frage, ob die aktuellen iBooks gut sind, oder ob man auf die nächste Periode warten müsste.

    Ganz wichtige Themen:

    1) Gibt es Winamp für Mac OS X?

    2) Wird automatisch ein Netzwerk eingerichtet, wenn man einen Win-Rechner per Crossover anschließt?

    3) Gibt es auch schon für die Notebooks die zweite Maustaste?

    4) Wenn er sich in der Uni in so ein Portal einloggt, geht das auch mit einer Apple Maschine?

    Viele Fragen, hoffentlich schnelle Antworten :)
     
  2. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    0) :confused: _Nur_ Powerbooks haben 15 Zoll und mehr...

    1) Nein. Steht doch "Win" im Namen... Wenn das so ein MP3-Playerzeugs ist (kann mich von früher her dunkel an sowas erinnern), dann heisst dass bei uns Apples "iTunes" und ist sowieso dabei.

    2) Nein, zum Glück nicht.

    3) Wenn man eine Maus mit zwei Tasten anschliesst schon. Irgendwie gibts bei den neueren Powerbooks auch sowas mit "aufgeteiltem Trackpad", das vielleicht solche Funktionen erfüllt.

    4) Sollte gehen.

    Ciao, Maximilian
     
  3. Apple IIGS User

    Apple IIGS User Und Mac-Anwender ;-)

  4. mactheknife

    mactheknife New Member

    Hi!

    Unterwegs bei Unigebäuden bin ich bis kürzlich mit meinem 14" iBook ins Netz - gar kein Problem.
    Zweite Maustaste? Ich drück dafür immer ctrl und dann normal klicken - ich glaub dann werden so ziemlich die gleichen Optionen angezeigt wie bei der zweiten Maustaste unter Windows... :apple:

    Wenns doch unter 15", genauer gesagt 14" (iBook) sein darf meld dich mal - hat mehr als genug Leistung für die Anforderungen - ich geb eins günstig ab (gut erhalten, Ende Januar gekauft bei Cyberport) :nicken:

    ´n lieben Gruß
     
  5. newbie2

    newbie2 New Member

    0) Powerbooks sind aber verdammt teuer für einen Studenten.

    1) iTunes ist doch von Apple. Glaube kaum, dass es Winamp ist. @Apple IIGS User: Ich bekomm es irgendwie nicht installiert. Wie geht das?

    2) Wieso zum Glück nicht??? Wenn eine Freund mit einem Win Notebook - deutlich wahrscheinlicher - ein paar Dateien hat, möchte man die sich rüberziehen. Das muss doch gehen!!!!!

    3) Stimmt schon, er will sich eine Maus dazukaufen, weil dieses TrackPad eher unangenehm ist. Gibt es schon Bluetooth Mäuse von z.B. Logitech?

    4) Da die meisten solcher Sachen ja über Browser laufen, denke ich auch das es funktioniert.
     
  6. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    meine Meinung

    1. es gibt iTunes, bzw. anderen gleichwertigen Ersatz. WInAMp wird niemand auf dem Mac vermissen.
    2. "Netzerk einrichten" ist so ein Windows Slang. "Einrichten" muß man nichts am Mac. Ja die Rechner sehen sich auf Mausklick und man kann Daten übertragen, simpel.
    3. Ja natürlich, außerdem kannst Du eine ext. Maus mit beliebig vielen Tasten anklemmen.
    4. in der Regel schon, es sei denn die Uni läßt ausdrücklich nur Windows zu

    Ein 15" Powerbook ist wirklich schweinegeil, kostet ab ca. 1650E (ohne Edu Rabatt). Ne Menge Geld, aber ist es wert. Zudem hat es eine gute Ausstattung und viel Software die man bei der DOSe dazukaufen muß.

    5. Virenfrei (das ist unbezahlbar in Zeit&Geld)

    Vielleicht tuts ja auch ein 12 oder 14" iBook, von der Hardware her können die auch alles. Sehen halt nicht ganz so schick aus.
     
  7. newbie2

    newbie2 New Member

    Er ist halt von Windows noch Winamp gewöhnt, aber vielleicht sieht er auch, dass viele Win-User iTunes benutzen.

    Das wollte ich wissen. Ist das auch wirklich so? Ich habe es bisher nämlich nicht geschafft ein Netzwerk zwischen Win <-> Mac aufzubauen! Verbindung läuft allerdings über Router.

    Das ist mir auch klar, ich dachte aber eigentlich mehr an kabellose (Bluetooth) Mäuse.

    Glaube ich kaum, deshalb schätze ich schon, dass es funktionieren wird.

    Edu Rabatt??? Das bringt gleich ganz neue Möglichkeiten.

    Finde ich auch bzw. stimmt einfach.

    Er möchte halt für sein Geld ein richtig geiles Notebook, was ja im Winbereich nicht unmöglich ist. Uns man muss ja außerdem Windows nicht drauflassen. Für was gibt´s denn Linux.
     
  8. Sluggahs

    Sluggahs Teilzeitschizzo

    Naja, ich find schon, dass die iBook klasse aussehen. Ok, ein PowerBook ist natürlich schon besser, aber ich bin mit meinem iBook vollkommen zufrieden, mit dem Aussehen und, noch viel wichtiger, mit der Leistung. Ich hatte bis jetzt keine Probleme mit den ganzen Centrino Notebooks mitzuhalten. Bei manchen Sachen ist mein iBook sogar schneller, obwohl es "nur" 1 GhZ hat.

    Ach ja, Bluetooth Mäuse gibts mehr als genug, und die kannst du auch am aktuellen iBook betreiben.
     
  9. newbie2

    newbie2 New Member

    Wir waren heute zusammen im örtlichen MM, wo neuersdings auch Apple Sachen rumstehen. Er fand das iBook auch sehr gut, obwohl es nicht korrekt 15" hat. PowerBook fällt weg (Preis).

    @Sluggahs: Wie sieht es mit DVD schauen aus? Bei was für Sachen konnte dein iBook genau so schnell sein wie ein Centrino sein?

    Also er steht derzeit zwischen dem iBook 14" (1,42 GHZ, mit noch mehr RAM und Festplatte) und einem Win Notebook, das 1,7 GHZ und 1 GB RAM hat. Dazu noch eine Geforce go 6600 256 RAM. Beides würde ca. 1.500€ kosten. Könnte man sagen, dass das iBook so schnell ist, wie das mit Win? Vor allem unter Tiger!!!!!!!!!! Das benötigt ja auf einmal sehr viel MHZ.

    Wichtige Frage:

    Ich weiß bereits, dass es leider bei Quicktime nicht möglich ist, bei der kostenlosen Version das Bild auf Fullscreen zu schalten. Kann man aber mit einem anderen Programm Filme auf Fullscreen anschauen?
     
  10. derbaer

    derbaer New Member

    hehe, irgendwie will Dein Bekannter einen "Tragbaren", auf dem Apple steht, aber Windows läuft und das ganze für unter 1k Euro bei fetter Ausstattung. Das gibt es bei Apple nicht.

    Das 14er iBook dürfte neben dem 20er iMac derzeit das Gerät mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis sein - ok der Quad G5 ist auch nicht schlecht, spielt aber in einer anderen Liga - Leistungsmäßig ist das iBook vielleicht etwas unter einem Centrino, aber mit sicherlich besserer Akkulaufzeit. Zum Daddeln mag das Centrino etwas besser sein, für die anderen Geschichten sollte aber das iBook dicke ausreichen, DVD ansehen allemal. Und die ganze Virengeschichte bei Windows darf Dein Bekannter mit einem iBook schnell verzichten. iTunes ist vielleicht etwas verspielter als Winamp, aber die Integration der iApps - iTunes, iPhoto, iMovie, iDVD - ist überragend.

    btw: Sicher ist ein Powerbook kein günstiger Kauf, aber die Summe der Eigenschaften macht es wett - war da nicht gerade so ein Stiftung Warentest, bei dem das 15er PBook trotz des Preises überdurchschnittlich abgeschnitten hat. Ich bereue keinen der 2,5 k Euros, die mein PBook -s.u.- vor 1,5 Jahren gekostet hat. Der beste Apple, den ich je hatte - und das waren einige..
     
  11. Lila55

    Lila55 New Member

    Klar, entweder mit dem schon beiliegenden Programm DVD-Player (DVDs) oder mit dem kostenlosen VLC, den man sich bei versiontracker.com runterladen kann.
     
  12. Sluggahs

    Sluggahs Teilzeitschizzo

    DVD´s schauen ist absolut kein Problem. Ok, ich hab nur das 12" iBook, da ist es schon etwas klein, aber dafür springt der Lüfter fast nie an, im Gegensatz zu den meisten Win-Laptops, die sich ja quasi als Staunsauger noch was dazu verdienen wollen.

    Ich hatte bis jetzt den direkten Vergleich nur bei Videobearbeitung, zwar mit verschiedenen Programmen auf den Notebooks, aber bei vergleichbaren Reenderaufgaben. Da war das iBook teilweise schneller als ein 1,5 GhZ Centrino. Der Vorteil von nem Betriebssystem, dass nicht durch Virenscanner etc. (und auch noch durch sich selbst) ausgebremst wird ist echt enorm.

    Ach ja, wegen 10.4 braucht sich dein Freund auch keine Sorgen machen. Was sich allerdings lohnen wird, ist noch mehr Arbeitsspeicher nachzurüsten. 768 MhZ oder 1 GhZ lohnen sich wirklich beim iBook.

    Ok, ich hoffe, ich konnte dir soweit helfen.
     
  13. newbie2

    newbie2 New Member

    Ja, danke, Du konntest mir sehr gut helfen.

    @derbaer: Mein Bekannter will nicht unbedingt ein Apple-Notebook, sondern er hat mich nur gebeten, ihn bei einem Notebook Kauf zu helfen und was ich ihm so empfehlen kann. Ich habe die anfänglichen Fragen gepostet, die ich ihm nicht beantworten konnte, oder wo ich dachte, dass sie wichtig sein könnten.

    Ich habe ihm Apple empfohlen und im MM auch zeigen können und findet es auch nicht schlecht. Wir schauen jetzt nach weiteren Angeboten, sowohl im Win, als auch im Apple Bereich.

    edit: Und seit Ihr euch auch ganz sicher, dass es geht, Windows Notebooks anzuschließen und sofort danach mit dem Datenaustausch beginnen kann? Das ist sehr wichtig.
     
  14. potten

    potten New Member

    Ich habe mir vor 25 Monaten die gleichen Fragen gestellt:
    Ein PB für das Studium. Es muss an das WLAN der Uni, wenn nicht vorhanden, und man in einem Arbeitskreis für die Zeit einer Diplomarbeit o.ä. eine freie Dose bekommt, muss es sich auch in das bestehende Netzwerk einfügen!
    Ich kann nur sagen KAUFEN!
    Habe ein 12" PB 1 GHz und es ist jeden Pfennig Wert (damals mistneu und frisch vorgestellt stolze 1749 €)
    1) Es sieht heute immer noch aus wie neu! Ich arbeite jeden Tag mit dem PB. Morgens 8.15 Uhr angeschlossen, 18.00 Uhr ausgemacht und abends auch oft (wie jetzt) im Gebrauch. Kollegen haben damals Toshiba Satellites, ALDI oder Acer Laptops gekauft. Die sehen heute aus, als seien sie zu heiß gekocht (wenn Sie noch laufen). da ist der Kunststoff vom Schweiß angegriffen und die Tastatur fühlt sich an wie Pudding!
    2) Anmelden in einem Netzwerk. Bei uns im Institutt sind 90 (!) Win-Rechner (Win 98 bis XP) angemeldet. Kein Problem. Wenn ein neuer Rechner eingerichtet und angemeldet wird, dann kann unser Administrator gar nicht schnell genug die FireWall anstellen und Viren.Schutz-Software installieren, weil sonst der Rechner verseucht, und vom Rechenzentrum (zurecht) vom Netz genommen wird (vor ein paar Wochen passiert!!)
    3) Es läuft! Noch nie!!!! (Ich schwöre tausend Eide) abgestürzt!
    Solltest Du noch Fragen haben, melde Dich
    Du wirst es niemals bereuen!
    potten
     
  15. Sluggahs

    Sluggahs Teilzeitschizzo

    Wenn man jetzt PowerBook durch iBook ersetzt, dann kann ich das so ziemlich alles bestätigen!

    Die Anschaffung wirst du echt nicht bereuen!
     
  16. newbie2

    newbie2 New Member

    Vielen Dank für Eure Erfahrungsberichte!!! Ich werde Sie weiterleiten.

    Die Sache ist ja, dass das Notebook nicht für mich, sondern für einen Freund ist, der eigentlich wahrscheinlich eher zu Windows tendieren würde. Ich habe ihm natürlich Apple empfohlen und es ihm gezeigt. Er hat auch gesehen, welche eindeutigen Vorteile Apple hat. Also ich glaube, dass er jetzt einfach unabhängig vom OS entscheiden wird. Denn er hat gestern ein ganz ordentliches Angebot von arlt.com bekommen (http://www.arlt.com/shop/warenkorb....Arlt_Session=2e6b8788836b221d3225c917549dcb95) Notebook mit extra RAM, Tasche und Bluetooth Stick für 1.300€

    Wie sind Bluetooth Sticks?
     
  17. thesky

    thesky New Member

    Bluetooth Stick heisst wohl, dass das Ding kein internes Bluetooth Modul hat (Powerbook hat das natuerlich). Dafuer steckt man das dann wahrscheinlich am USB Port ran. Die Batterielaufzeit klingt ja ziemlich bescheiden. Meistens sind die Angaben sogar uebertrieben... ziemlich schwer isses auch. Naja... you get what you pay for.
     
  18. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Extern :) Gucken also immer raus, muß man also ständig ein und ausstöpseln, funktionieren aber prima.

    Achtet drauf das es vollwertige FireWire Ports sind, meist werden bei PCs nur 4polige verbaut. Daran kann man nur Geräte mit eigenem Netzteil anklemmen, sehr anti-mobil.
     

Diese Seite empfehlen