Welches OS ? (Linuxhilfe)

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von noah666, 26. Februar 2003.

  1. noah666

    noah666 New Member

    Nein, das wir keine Aufstachelung zum Angriffskrieg auf DOSenjünger (sowas würde ich im Small Talk posten).

    Es geht um folgendes:
    Ich will mich etwas in Linux einarbeiten.
    Ich habe mir Mandrake Linux 8.2 für PPC geholt, bin aber noch etwas skeptisch was die Installation angeht.
    Ich wollte zuerst einmal in Linux über VPC reinschnuppern (habe Caldera 3.1.1, Mandrake 9.0 und RedHat Linux für i386). Allerdings macht VPC, bzw. das entsprechende OS schon bei der Installation Probleme. Starten kann ich keines der 3.

    Jetzt meine Fragen:

    Kann ich Mandrake überhaupt parallel zu Jaguar (10.2.4) auf dem selben Rechner installieren ? Kann ich dann bei Booten das System auswählen ?

    Oder sollte ich doch auf einer alten DOSe die Systeme installieren bevor ich aus Versehen meinen Mac zerlege ?
    Ab welchem Prozessor laufen die genannten Systeme denn akzeptabel?

    Und welches ist denn eurer Meinung nach die beste Linux Distribution?

    danke für alle Antworten.

    mfg Noah
     
  2. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Du benötigst eine neue Partition. Darauf kannst du dann jedes x-beliebige PPC-Betriebssystem installieren. Wie man die Systeme dann aber abwechselnd bootet, müsste jemand anders erklären... Ich vermute, dass Linux PPC genau wie Linux PC einen Bootmanager installiert.
     
  3. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Nachtrag: am PC finde ich SuSE Linux ganz angenehm...
     
  4. dtab

    dtab New Member

    Entscheident ist erstmal , was für ein MAC vorhanden is. Ich habe Mandrake 8.2, (9.1 Beta) und Yellow Dog versucht auf einem eMac und Imac 17" zu installieren. Leider ohne Erfolg. Der Grafikmodus wird z.Zt noch recht schlecht unterstützt.

    Gruss dtab
     
  5. noah666

    noah666 New Member

    Das heißt dann wohl, dass ich das mit meinem G4 und Cinema Display wohl vergessen kann, oder ?

    Ich werds dann erstmal mit einer DOSe probieren. reicht ein PII 350 oder sollte es schon etwas mehr sein ?

    mfg Noah
     
  6. dtab

    dtab New Member

    Kommt auf die Grafik-Karte an.
    Vielleicht mit ATI-Karten (MAC)?
    PII reicht aus !
    gruss dtab
     
  7. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Moin,

    habe Mandrake 7 auf VPC laufen.

    Ansonsten würde ich für Linux Installation eher einen zweiten Rechner nehmen egal ob PC oder Mac.
    Die Installation auf einem PC ist zudem einfacher.
    Diese Boot Geschichte auf dem Mac ist für Linux echte Grütze, da lobe ich die x86 Architektur. Lilo hängt sich in den Bootsektor der Platte und trägt die anderen Systeme die evtl. installiert sind mit ein.
    Wenn der durch eine andere Systeminstallation zerschossen wird ganz einfach von Linux CD starten Lilo neu konfigurieren und fertsch.
    Oder einen Bootmanager wie den von IBM aus OS2 verwenden (mein Favorit), ist auch in älteren PartitionMagic Versionen enthalten.
    Der verwendet eine Minipartition und daher ist der Bootsektor der Platte schon mal Virensicher. Dann kann Du den anderen Systemen jeweils einen eigenen Bootsektor einrichten (z.B. Lilo) und gut ist.

    Joern
     
  8. Ossi8

    Ossi8 Gast

    >Ich wollte zuerst einmal in Linux über VPC reinschnuppern (habe Caldera 3.1.1, Mandrake 9.0 und RedHat Linux für i386). Allerdings macht VPC, bzw. das entsprechende OS schon bei der Installation Probleme. Starten kann ich keines der 3.

    Ich hab vor 2 Wochen "Knoppix" auf nem TFT-iMac gebootet. Hat sofort geklappt, alles erkannt und behauptet ein 366 MHz-PC zu sein....
    Schönes OS.
    Eine Knoppix-CD lag in der letzten c't drin.

    Gruß
    Ossi8
     

Diese Seite empfehlen