Welches System 10.3.0 oder 10.3.2 ?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von gofi, 24. Februar 2004.

  1. gofi

    gofi New Member

    Welches Panther System läuft am besten?

    Ich arbeite nun auf 10.3.0 mit G5 Dual. Nun, nach einigen Updates, frage ich euch, ob die Version 10.3.2 nun endlich besser geworden ist, oder ob wir alle auf 10.3.3 hoffen müssen?

    Mit besser geworden meine ich z.b. das lange Booten und das rattern der HD und dass plötzlich die Programme nicht mehr laufen.
     
  2. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    wenn du externe platten benutzt dann würde ich dir X.3.2 ans herz legen. es wurden auch diverse netzwerkprobleme aus dem weg geräumt.

    .... schlechter ist 10.3.2 nicht geworden.;)

    gruß d.
     
  3. gofi

    gofi New Member

    Ich hatte 10.3.2 gleich zu beginn mal installiert, und war enttäuscht. Das System war langsam und hatte Fehler, Programme liefen bei mir plötzlich nicht mehr.

    Danach hab ich 10.3.0 wieder installiert. Ich glaube ich warte besser auf 10.3.3
     
  4. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    derartige fehler sind bei mir nicht aufgetreten und langsamer ist mein mac auch nicht geworden.
    hattest du mal "cocktail" drüberlaufen lassen?

    gruß d.
     
  5. iLig

    iLig Member

    Bei mir läuft 's gut, aber nicht so stabil wie Jaguar. Ich glaube hier kann man aber überhaupt keine pauschale Empfehlung geben, da das alles sehr abhängig von den individuellen Gegebenheiten ist.
     
  6. turnt

    turnt New Member

    sorry jungs - aber was ist bitte "cocktail"?

    das interessiert mich ja schon

    :rolleyes:

    gruss
     
  7. gofi

    gofi New Member

    Ja, bzw. habe MacJanitor und noch das Prebinding und die Permissions etc. gemacht. Dann lief es wieder ein bischen, doch ich fands total mühsam, es war so als wäre es nicht Lebensfähig, ich musste es ständig bearbeiten und pflegen und trotzdem crashte es.

    Ich müsste jetzt eigentlich die Erfahrung von einem in diesem Forum wissen, der ebenfalls mit 10.3.2 probleme hatte und nun nach den Updates keine Probleme mehr hat.

    Beispiele finden sich einige über Probleme mit z.b. PowerBooks und 10.3.2 viele in diesem Forum, oder hab ihr das alles nach 2 Monaten schon wieder vergessen dass das 10.3.2 anfangs nicht sauber lief?
     
  8. gofi

    gofi New Member

    Ja, bzw. habe MacJanitor und noch das Prebinding und die Permissions etc. gemacht. Dann lief es wieder ein bisschen, doch ich fands total mühsam, es war so, als wäre Panther nicht lebensfähig, ich musste die Katze ständig bearbeiten und pflegen und trotzdem crashte das Programm.

    Ich müsste jetzt eigentlich die Erfahrung von einem aus diesem Forum wissen, der ebenfalls mit 10.3.2 probleme hatte und nun nach den Updates keine Probleme mehr hat.

    Beispiele finden sich einige über Probleme mit z.b. PowerBooks und 10.3.2 viele in diesem Forum, oder hab ihr das alles nach 2 Monaten schon wieder vergessen dass das 10.3.2 anfangs nicht sauber lief?
     
  9. kawi

    kawi Revolution 666

    Von cocktail lässt man lieber die finger wenn man nicht weiß was es ist... sonst braucht man sich nicht wundern wenn der Mac mal gar nicht mehr läuft ...

    cocktail "drüber laufen lassen" macht, wenns mans so pauschal ausdrückt, genau das wonach es sich anhört.Kipp ein Glas Suff auf deinem rechner aus und das Endresultat wird nicht viel anders sein ... ;-)

    man lässt cocktail nicht *Drüberlaufen* !!!
    man führt (je nachdem WAS man gerade machen will) eine GANZ BESTIMMTE Wartungsroutine durch die sich "u.a." auch mit cocktail starten lässt ... oder man lässt es sein. In Cocktail sind so viele Tools zusammen gefasst, wenn du das mal eben so "drüber laufen lässt" ist das so als wenn du 1/4 Pfund Gehacktes, etwas Gurke, Ei, Orangen, Paprika, Banane und Oliven für deine Frühstückskonfitüre anrührst ... stell dir vor wie schlecht dir davon werden würde - und genauso gehts dem OS wenn du mal cocktail "drüber laufen" lässt.
     
  10. Ganimed

    Ganimed New Member

    *schleck*

    :wuerg:
     
  11. iLig

    iLig Member

    Ein Programm, dass für Geld das gleiche macht wie dieses für lau. Ansonsten, stimme ich kawi zu.
     
  12. macbob

    macbob New Member

    @Kawi

    Wie recht du hast. Ich habe mich nicht getraut mit Cocktail etwas zu machen, habs nicht 100% verstanden, obwohl ich mich eigentlich ganz gut auskenne, lieber Macjanitor, sollte reichen, -

    -vor allem wenn man nicht andauernd im System rummacht, leider eine Lieblingsbeschäftigung von vielen...


    Macbob
     
  13. sandretto

    sandretto Gast

    Bleib bei 10.3.0 ! Generell kann man sagen, die grossen Updates wie 10.1 / 10.2 / 10.3 sind so gut wie immer stabiler und ausgereifter als die Mini-Updates, da diese hundertausendfach auf CD/DVD gepresst werden (müssen), und schon deswegen wesentlich mehr getestet werden, als die zuerst über die SA angebotenen Mini-Updates. 10.3.2 ist ein gutes Beispiel von Murks anno 2003 bei Apple.
    Und wohl noch mehr "hinzugefügt".
    Bei vielen anderen aber schon. Aber das kann ja nicht sein, da hat sicher der "dumme" User wieder etwas falsch gemacht, nur kurz die SA angeworfen, und schon hat man den Schlamassel.
    Ja, im Allgemeinen kann man sagen, so wenig wie möglich (wenn überhaupt) solche Tools benutzen, und wenn doch, dann am ehesten die, die Boardmittel von MaxOSX nutzen, und diese in einer benutzerfreundlichen GUI anbieten. Das alles ist aber ein Armutszeugnis für Apple, und nicht für die Hersteller von solchen Shareware und Freeware-Tools, denn es läge an Apple diese Wartungs-Routinen so ins Betriebssystem zu integrieren, dass sie "userfreundlich" ausgeführt werden, ohne gleich mal eine Nachtschicht einlegen zu müssen. Die zahlreichen Anfragen betreffend dieser Tools, und die damit verbundene Unsicherheit (soll ich-soll ich nicht), sprechen eine deutliche Sprache.
    Und wieso machen diese dauernd etwas am System herum, vielleicht deswegen weil sie etwas vermissen, was sie aber unbedingt haben möchten, es aber vom System nicht zur Verfügung gestellt wird. Oder das System mal wieder lahmt, und sie nach Tools "lechzen" die das wieder hinbiegen könnten !
     
  14. gofi

    gofi New Member

    Ich glaube Sandretto hat recht, es leuchtet mir ein, dass sich Apple keine Bugs auf den CD Versionen leisten kann.

    Es kann gut sein, dass 10.3.2 bei vielen gut läuft, aber bei mir was das 100%-ig nicht der Fall. Erst nach einem Downgrade bzw. nach einer neuinstallation auf das 10.3.0 lief das Panther System wieder einwandfrei ... seit 2 Monaten nun schon!

    Also warte ich mal auf 10.3.3 und lese eure Beiträge zu diesem bald erscheinenden Update, vielleicht ist's ja ein gutes Update, ansonsten warte ich halt auf das nächst höhere 10.4 :)
     
  15. maccie

    maccie New Member

    »Ich glaube Sandretto hat recht, es leuchtet mir ein, dass sich Apple keine Bugs auf den CD Versionen leisten kann.«

    DAS würde ich so nicht unterschreiben. Oft sind die "Erstinstallierer" doch eher eine betatestgroup, die durch den Austausch in div. Foren, so auch hier, den lieben Entwicklern bei unserer Lieblingsfirma doch erst die entscheidenden Verbesserungsvorschläge an die Hand geben.
    Ich bin jedenfalls mit meinem 10.3.2 zufrieden, aber Besseres wird es bestimmt bald geben, denn sooooo unbuggy ist das ja auch nicht.

    :rolleyes:
     
  16. Apfelbaum

    Apfelbaum New Member

    Beide Rechner mit 10.3.2 . Habe keinerlei beanstandungen und werde mir überlegen nach 10.3.3 zu wechseln, es läuft ja bestens. Allerdings beides G4 Rechner!!!!
     

Diese Seite empfehlen