WeltWeitesWarten

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von eman, 25. April 2001.

  1. eman

    eman New Member

    Ist euch schon mal aufgefallen, wie oft man im Leben auf etwas warten muss? Ich habe mal irgendwo die Zahl gelesen, wieviel Jahre im Leben eines Menschen mit Warten auf den Bus, auf Behörden, im Supermarkt, auf der Bank, in der Post, auf die Freundin oder auf die Gehaltsüberweisung veschwendet werden.....Habe die Zahl jetzt nicht parat. Aber es ging bestimmt in die Tausende! Oder waren es Millionen? Jedenfalls eine Zeitspanne, bei der man echt sauer werden könnte, (wenn man sie denn wüsste.....)
    Was aber bei dieser statistischen Erhebung bestimmt kaum berücksichtigt wurde, ist das Warten im schnellsten Hochleistungs-Geschwindigkeits-Medium unserer Zeit: Das Warten im WorldWideWeb!!!
    Alles geschieht hier nur zeitverzögert. Dabei achtet man doch gerade in der Computertechnologie so sehr auf Geschwindigkeit! Bei Vergleichen und Benchmarks werden alle Unterschiede im Nanosekunden-Bereich registriert und für wichtig befunden. Sollte ein Prozessor-Upgrade einen Photoshop-Filter anstatt in 9,28 sec in 8,98 sec durchrechnen, schreien alle gleich Hurra und machen Salti rückwärts (mit doppelter Schraube), oder ziehen zumindest die linke Augenbraue hoch und sagen: "Faszinierend....".
    Alles wird schneller. Man erwartet von Programmen und Betriebssystemen, dass alles direkt ausgeführt wird. Wenn ich ein Fenster anklicke, soll es nicht erst in drei Minuten aufspringen, sondern sofort. Im Internet hingegen muss man in Kauf nehmen, dass wenn man etwas anklickt, erst mal rein gar nichts passiert. Zumindest hat man immer genügend Zeit, sich die Browser-Fußnoten durchzulesen: "10,4kb/sec" im günstigen Fall, "Stillstand" im ungünstigen Fall. Auf Dauer macht das einen verrückt. Mich zumindest. Man verkrampft geradezu, da der Körper gerne etwas tun würde, um es zu beschleunigen. Aber keine Chance... Man muß (wer kann: geduldig) der Dinge harren, die da kommen werden oder auch nicht. Da nütz uns auch die Breitbandtechnologie nichts. Denn sollte sie flächendeckend eingeführt sein, werden die Web-Inhalte auf ein entsprechendes Maß anwachsen, so daß man immer noch seine Zeit mit Warten, Warten, Warten wird verplempern müssen. Was nutzen mir 10 Sekunden Render- oder Kodierungsvorteil mit einem 1000 Mark teureren Prozessor, wenn ich die gewonnene Zeit 100fach im Internet wieder raushaue? Wobei "100fach" noch untertrieben ist, denn man bedenke das Schicksal der armen Analog-Modem-geplagten Surfer, die täglich mit Rauswürfen und Donwload-Slowdowns gefoltert werden! Beziehungsweise erst gar keinen Connect bekommen, und eine dreiviertel Stunde lang versuchen ihren blöden Internet-Access zu erhalten, um dann ein noch blöderes Spam abzurufen...!
    Wo soll das noch hinführen? Wir werden noch alle zu autoaggressiven Krampfbündeln, die bei dem aufblinkenden Begriff "Loading" einen Ausraster bekommen und Amok laufen. So ähnlich, wie ich jetzt schon einen Ausraster bei dem Begriff.... .... ........ dem Begriff...... ..... ..... (Augeblick, gleich gehts wieder)...... ...... .........Begriff...... ...... ...<ahhhuarrrgggghhhhh>...... ..... ...bei dem Begriff "Telekom" bekomme.... AHHAHAHUAUAUARRARARAGAGAGAGGAGGAGGgggg Kill, Kill, Blood, Kill gggg gg m m gggg............danke, danke, es geht, danke der Nachfrage, geht schon,..danke...........
    Was man der Telekom zugute halten muss, sie lehrt uns Unbedarften das Zählen. Und das, ohne Zählimpulse zu übertragen!! Wenn man DSL bestellt hat fängt es mit einer Quartals-Zahl an. Wenn man dann bei der Telekom anruft, erhält man die nächste, um einen Wert erhöhte Zahl. So einfach ist das. Danke Telekom. Ich kann jetzt schon bis Vier zählen.....
    Ich sehe da auch keine große Zukunft mehr, für die Breitbandtechnologie in Deutschland. Wir sind alle von der Telekom abhängig, die es trotz Missmanagement mit Hilfe intriganter Politik-Verknüpfungen zur Nummer Eins geschafft hat. Konkurrenz ist hier unerwünscht. Alle die es versucht haben, sind gescheitert oder werden noch scheitern. Die Flats sterben oder sind gestorben. Was uns bleibt, ist Warten, Warten, Warten und ein bisschen Amok laufen.
    Ein Freund von mir hat heute gesagt, was das Ende vom Lied sein wird: Einer in der Strasse hat DSL, und der Rest wird quer über die Strasse eine Leitung spannen um daran teihaben zu dürfen. Kein Wunder das die <arrrghghgaaahhhhfffggggggg> Telekom sich heute schon über Router und Mehrfachbenutzer aufregt.....
     
  2. eman

    eman New Member

    Was 'ne Zeitverschwendung, sich diesen Text durchzulesen.... ;-)
     
  3. MACrama

    MACrama New Member

    ne eman, zeitverschwendung nicht, aber dazu etwas zu sagen ist wohl überflüssig,
    mehr ist nicht zu sagen...

    das netz ist halt noch ne baustelle...
    (auf ner autobahn kommt es auch zu stauungen oder?...)

    wie ich sehe war dir wiedermal extrem fad, was? ;-)

    ra.ma.
    on 2MBIT ;-)
     
  4. charly68

    charly68 Gast

    mhh bei mit hat wenigstens die telekom vor tdsl anzubieten... arcor oder isis halten das für nicht nötig. soviel zu deiner aussage wir alle sind von der telekom abhängig.. was tun den die privaten?? nix noch viel weniger als der rosa riese.....

    nicht aufregen irgendwann wird das internt so richtig schnell *g*

    charly
     
  5. thd

    thd New Member

    ich wiederspreche eman vollkommen. das internet ist nicht gerade fix. gut so. in unserer heutigen zeit, wo alles immer schneller wird, sind ruhepunkte sehr willkommen. *ent*schleunigung wird wichtig werden sagen die fachleute, der mensch kann mit dieser immer schneller werden gesellschaft nicht mithalten.... eman, leg dich zurück und entspann. das internet ist für texte und bilder allemal schnell genug, selbst ich mit 56k beklag mich nicht. warum? weil ich keine riesen programme sauge. manche sachen haben einfach im netz *nichts* zu suchen. video(z), prog(z), unterhaltung et cetera. warum muß ich auch alles was sich digitalisieren läßt dareinpacken ?? sind wir erst mit der bandbreite zufrieden, wenn ich meine dvd's als dv-stream live anschauen kann ? es gibt wichtigere probleme auf dieser welt, als sich über den "megahertz myth" oder pingzeiten aufzuregen . . .

    ein aufgeklärter
    thd
     
  6. MACrama

    MACrama New Member

    genau dann bin ich erst zufrieden, wenn ich mir kinofile in echtzeit aus dem netz anschauen kann, das löst ein paar probleme:

    1. ich muß keine leute mehr verprügeln die im kinosaal mit popkornsackerl rascheln
    2. ich kann jederzeit ein pinkelpause einlegen, ohne über 25 leute zu stolpern und dabei den halben film versäumen..
    3. ich hab keinen 2 meterriesen vor mir sitzen und keine schuhe über die schultern hängen...

    so der fortschritt soll so weitergehen, in diesem tempo, da sich die menschen sowieso dieser geschwindigkeit anpassen...

    also nicht entschleunigen ganz im gegenteil...

    ra.ma.
     
  7. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    >1. ich muß keine leute mehr verprügeln die im kinosaal mit popkornsackerl rascheln

    Ja, ja, ja! Immer feste druff! Und das "Phonebashing" nicht vergessen!

    *g*
     
  8. thd

    thd New Member

    jau, tägliche verhungern viel tausend leute, wärend die westliche welt damit beschäftigt ist, die terabytes durch die leitung zu schieben. das ist wirklich ungleich wichtiger. schönen dank auch. dieses gelflimmer im netz geht mir jetzt schon tierisch auf den geist, was wird erst, wenn alle flash benutzen ...arghhhhh

    thd
     
  9. eman

    eman New Member

    hi thd,
    sehr wahr gesprochen. Langsamkeit "rules". Nur taugt die beste Entspannung nichts, wenn sie einem aufgezwungen ist. Oder man könnte auch sagen: Wenn mich die Welt nicht ständig ausbremst habe ich mehr Zeit zum Entspannen! ;-)
    Entspanned heißt für mich auch, wenn alles in einem stetigen Fluß geschieht. Ich klicke etwas an und es geschieht was. Es geht vielleicht nicht so sehr um die Zeitersparnis, als um den Akt. Allerdings ist auch die Zeitersparnis wichtig: Wenn ich aus beruflichen Gründen Internetrecherche anstellen muss (täglich Brot), fällt das ganz besonderst ins Gewicht. Dort ist die Zeit immer knapp, und wenn ich stundenlang den Seiten beim Laden zuschauen muss, fehlt mir die Zeit dafür z.B. beim Mittagessen: Schling, würg, schluck, Stress, Magengeschwür...
    Ich denke, dass dies eine neue Variante der Zivilisationskrankheit wird: Der moderne Mensch hat zunehmend mit Computern zu tun (ich ständig). Seine Aktionen resultieren aber nicht mehr in zeitgleichen Ergebnissen, wie das im realen Leben der Fall ist, wo z.B. ein Nagel sofort ein Stück in der Wand verschwindet, sobald er vom Hammer getroffen wurde und nicht erst Informationen lädt und sendet, um dann erst zu rechnen, wie tief er eindringen soll.....

    Wie man sieht habe ich noch genug Zeit, mir den Kopf über diese Dinge zu zerbrechen *g*
     
  10. thd

    thd New Member

    das stimmt eman.
    durch den computer wurde die welt erst schnell, weil der mensch tausend entscheidungen treffen muß . . .die haben mal vergliechen, ziwschen archtitekten am pc, und welchen, die das per stift und papier gemacht haben ..ergebnis: der pc mensch muß pro stunde 1800% mehr entscheidungen treffen als der herkömmliche am zeichenbrett. das überfordert den menschen...die 9x mehr entscheidungen müssen aber genau überlegt und getroffen werden, da sie alle konsequenzen haben. . . .

    wie ungleich entspannender ist es, per bleistift was auf dem papier zu zeichnen, als vor dem flimmernden monitor rumzuhängen,und sich mit virtuellen werkzeugen abzuquälen . . .

    thd
     
  11. Rincewind

    Rincewind New Member

    hey keine kritik an den Terabytes...
    das möglich machen dieser Techniken ist schliesslich meine zukünftige Berufsrichtung als Laserphysiker
     
  12. thd

    thd New Member

    physikstudent ! aha ! ein verbieger aller logik . . . biegt ihr euch die natur schon wieder so hin wie ihr sie braucht ?!
    :)))

    thd
     
  13. eman

    eman New Member

    Ja, diese ganze Maschinen und Computer sind nur primitive Krücken, es wird Zeit, dass wir über Gedankenkraft kommunizieren! Das ist auf alle Fälle schneller.....
     
  14. Rincewind

    Rincewind New Member

    Wir verbiegen doch nix wir versuchen nur neue 3. Mittel zu werben sonst müssen wir doch hungern... ;)
     
  15. MACrama

    MACrama New Member

    schneller? kommt drauf an wie schnell jemand denken kann?
    bei manchen kann das dann ja wohl länger als mit eine 28,8 modem dauern?
    schlechte idee... ;-)

    ra.ma.
     
  16. Tambo

    Tambo New Member

    hi eman
    fragts sich nur ob die leute die gleiche Modemeinstellung gewählt haben...
    tAmbo
     

Diese Seite empfehlen