Wem gehören die Artikel?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Guru, 18. Januar 2004.

  1. Guru

    Guru New Member

    ich bin ehemaliger Redakteur einer Hardware-Seite. Nach meinem Ausstieg wollte ich meine redaktionellen Beiträge von der Seite entfernen lassen, doch mir wurde dies von der neuen Leitung untersagt. Nun würde ich gerne erfahren, wem meine Artikel rechtlich gehören? Ist es nicht so, dass der Urheber (meine Person) der eigentliche Besitzer der Artikel ist?

    Danke für die Antwort!
     
  2. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Die Urheberrechte liegen bei deinem alten Arbeitgeber.
     
  3. Guru

    Guru New Member

    man sollte vielleicht auch dazusagen, dass wir keinen Arbeitsvertrag hatten und ich die Arbeit absolut ehrenamtlich in meiner Freizeit gemacht habe.

    .guru
     
  4. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Urheberrechtsgesetz (Auszug)

    § 8
    Miturheber

    (1) Haben mehrere ein Werk gemeinsam geschaffen, ohne daß sich ihre Anteile gesondert verwerten lassen, so sind sie Miturheber des Werkes.

    (2) Das Recht zur Veröffentlichung und zur Verwertung des Werkes steht den Miturhebern zur gesamten Hand zu; Änderungen des Werkes sind nur mit Einwilligung der Miturheber zulässig. Ein Miturheber darf jedoch seine Einwilligung zur Veröffentlichung, Verwertung oder Änderung nicht wider Treu und Glauben verweigern. Jeder Miturheber ist berechtigt, Ansprüche aus Verletzungen des gemeinsamen Urheberrechts geltend zu machen; er kann jedoch nur Leistung an alle Miturheber verlangen.

    (3) Die Erträgnisse aus der Nutzung des Werkes gebühren den Miturhebern nach dem Umfang ihrer Mitwirkung an der Schöpfung des Werkes, wenn nichts anderes zwischen den Miturhebern vereinbart ist.

    (4) Ein Miturheber kann auf seinen Anteil an den Verwertungsrechten (§ 15) verzichten. Der Verzicht ist den anderen Miturhebern gegenüber zu erklären. Mit der Erklärung wächst der Anteil den anderen Miturhebern zu.

    § 9 Urheber verbundener Werke

    Haben mehrere Urheber ihre Werke zu gemeinsamer Verwertung miteinander verbunden, so kann jeder vom anderen die Einwilligung zur Veröffentlichung, Verwertung und Änderung der verbundenen Werke verlangen, wenn die Einwilligung dem anderen nach Treu und Glauben zuzumuten ist.

    § 10 Vermutung der Urheberschaft

    (1) Wer auf den Vervielfältigungsstücken eines erschienenen Werkes oder auf dem Original eines Werkes der bildenden Künste in der üblichen Weise als Urheber bezeichnet ist, wird bis zum Beweis des Gegenteils als Urheber des Werkes angesehen; dies gilt auch für eine Bezeichnung, die als Deckname oder Künstlerzeichen des Urhebers bekannt ist.

    (2) Ist der Urheber nicht nach Absatz 1 bezeichnet, so wird vermutet, daß derjenige ermächtigt ist, die Rechte des Urhebers geltend zu machen, der auf den Vervielfältigungsstücken des Werkes als Herausgeber bezeichnet ist. Ist kein Herausgeber angegeben, so wird vermutet, daß der Verleger ermächtigt ist.
     
  5. Guru

    Guru New Member

    naja, aber weshalb sollte die Leitung der Seite Miturheber sein?

    .guru
     
  6. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Als "ehrenamtlicher Redakteur" hast du also kein Gehalt oder Honorar bekommen, wenn ich dies richtig sehe. Dies würde aber auch so oder so keine Rolle spielen, weil du in jedem Falle dem Herausgeber ein urheberrechtliches Nutzungsrecht an deinen redaktionellen Beiträge eingeräumt hast, entweder gegen Entgelt oder ehrenamtlich, also sozusagen schenkungsweise. Dieses Recht wirkt über dein Ausscheiden hinaus fort und du hast daher nicht das Recht, deine Beiträge zu entfernen. Lediglich die Urheberpersönlichkeitsrechte verbleiben bei dir und bleiben immer untrennbar zwischen Werk und Urheber verbunden (z. B. das Bestimmungsrecht auf Urheberhinweis nach § 13 UrhG).

    Stell dir mal folgendes Beispiel vor, das zeigt, welche krassen Folgen eine derartige rechtliche Handhabe hätte: Hollywood dreht für 100 Millionen Dollar einen neuen Kino-Film. Der Kameramann überwirft sich am letzten Drehtag mit der Produktionsleitung und kündigt. So, und nun soll also der 100-Mio-$-Film auf seinen Wunsch hin geschreddert werden? ;(
     
  7. Macowski

    Macowski New Member

    Das wäre bei manchen Machwerken aber durchaus wünschenswert. :crazy:
     
  8. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Genau!

    @ Usires + PM

    Notiert euch gleich mal für die anstehende Montagskonferenz hübsch auf eurem Arbeitsplan: Meine 4513 Postings, die will ich wiederhaben - und zwar ALLE! SO! :D
     

Diese Seite empfehlen