Wenn Mitleid fehl am Platze ist. Elende Jammerer !

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batrat, 5. Oktober 2007.

  1. batrat

    batrat Wolpertinger

    Heute Mittag beim Essen. Running Sushi. :geifer: Allerlei köstlicher roher Fisch in Reisröllchen ( Gruss an maximilian :p ) , aber auch kleine Tellerchen mit kurzgebratenem Fleisch (Tribut an Sushi-Anfänger ) ziehen am Fliessband an uns vorrüber.
    Das ganze ist All You Can Eat , für 10€. Fairer Preis. :)

    Am Nebentisch eine Familie mit 2 Kindern (ca 7 bzw.9 Jahre ). Die Kinder essen erstens nicht sehr viel und zweitens keinen Fisch und drittens hauptsächlich Nachspeisen ( sind auch dabei ) . 10 € Gegenwert isst keines der Kinder.
    Während die Eltern noch essen spielen beide Kinder mit ihren Handys.

    Jetzt könnte man sagen : Wer das Geld hat, dem sei es gegönnt. :nicken:

    Stattdessen Gejammer vom Nebentisch : "Alles ist so teuer geworden" , "Benzinpreise: Der Wahnsinn" "Miete schon wieder erhöht" "Neuen Fernseher brauchen wir auch" "Dieses Jahr wieder kein Weihnachtsgeld" "Der Staat rupft uns" usw. usw.

    Da beschweren die sich also, dass ihnen das Geld kaum zum Leben reicht, aber sie geben mal eben ganz locker 40 € zuzüglich Getränke für Essen gehen aus . :meckert: :meckert:
    Und die lieben Kleinen brauchen unbedingt schon ein Handy und wissen mit Sushi sowieso nichts anzufangen. :meckert:

    Da wir zufällig zur gleichen Zeit das Lokal verlassen, sehen wir die Familie noch in einen neuen 5-er BMW-Kombi einsteigen. Der Vater gibt Vollgas, obwohl die Ampel weiter vorn bereits rot ist. :augenring

    Manche Leute können mit Geld einfach nicht umgehen. :cry:
     
  2. friedrich

    friedrich New Member

    Die Schuld auf andere/die Gesellschaft/die Politiker zu schieben, ist immer ein konsenzfähiges Thema. Auch wenn es gar keinen Grund gibt, herumzujammern.
     
  3. maceddy

    maceddy New Member

    das kann man doch nicht VERALLGEMEINERN, aus Dir spricht der Neid......... :cry:

    Und dann im TV, Schuld an der Überschuldung sind Kinder, Scheidung, Arbeitslosigkeit, Krankheit.......

    Schuld hat für mich das Denken und die Anspruchshaltung der Menschen..... :cry:

    Da jammern die über die Butterpreise, Kartoffeln und noch anderen Kleinscheiß,
    Die sollten mal die Tierarztkosten für meine Reitpferde bezahlen, oder die Wartungskosten für meine Edelsportwagen, nicht zu sprechen von den Personalkosten für Gärtner, Hausmädchen, Köchin, usw.... hab ich schon mal gejammert. Allein die Personalkosten für meine neue Segelyacht würden jedem Vorarbeiter das Lebenseinkommen kosten. :cry:



    maceddy
     
  4. Holloid

    Holloid New Member

    das soll hoffentlich keine Verallgemeinerung sein, oder??Meine Familie kann nicht bei eine Japaner essen gehen..überhaupt Essen gehen,das haben wir uns in den letzten 7 Jahren 2 X geleistet.Ich habe 7 Jahre gespart um mir ein Ford Mondeo aus Dänemark leisten zu können.Mein grosser (7Jahre) möchte gerne Klavier Spielen lernen...kostet aber 75 € pro Monat..mal sehen ob wir das irgendwie gehoben kriegen.Denn Apple vor mir hab ich mir durch "nicht mehr Rauchen" leisten können.Der Kindergarten kostet das Kindergeld.Jede Jahreszeit kostet (Schuhe,Jacken etc.).Meine Frau Arbeitet als KG(Halbe Stelle) ich als TA.Trotzdem sind wir nur unwesentlich oberhalb von Hartz 4 (ca. 200 €+).
    Mein grösster Fehler ist,das ich Schuldenfrei bin.....und es bleiben möchte..
     
  5. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Jammern ist ungesund, heulen befreit! :cry: :cry: :cry:

    Ich war das letztemal im Juli in einem Restaurant. Oder war es doch August? Mehr als Pizzeria ist sowieso selten drin. :meckert:
     
  6. Holloid

    Holloid New Member

    das trifft auch meine Situation ziemlich genau...

    Harald Ketelhöhn ist 38, er hat zwei Söhne, 2 und 5, und er verdient 2150 Euro Brutto, mit Nacht- und Feiertagszuschlägen sind es 2450 Euro. Nach Steuern bleiben 1900 Euro übrig - weil er in einer guten Steuerklasse ist. Mehr wird es nicht werden. "Nach sechs Jahren hat ein Lokführer die Verdienstspitze erreicht. Mit Ausnahme von Tschechien und Polen sind wir damit am unteren Ende in Europa."

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,509666,00.html
     
  7. maceddy

    maceddy New Member


    Da ging es mir als ich noch arbeiten durfte doch BESTENS, von Brutto 2200 € blieben mir Netto 1400 € - das war der Segen der Steuerklasse I .

    maceddy
     
  8. Holloid

    Holloid New Member

    oh, ich hab das Kindergeld mit einberechnet..Anderseits hab ich auch kein Wochenende/Nachtzuschlag.
     
  9. batrat

    batrat Wolpertinger

    Nein, natürlich nicht. :shake:

    Aber manchmal kann ich die Jammerei der Leute nicht mehr ertragen.
    Die Ansprüche sind einfach zu gross.
    Es muss unbedingt der 5-er BMW sein obwohl es ein Passat Kombi auch tun würde.Vom höheren Benzinverbrauch ganz zu schweigen.
    Es muss unbedingt das neueste Skimodell sein, obwohl es auch Auslaufmodelle zu 1/3 des Preises gibt.
    Es muss unbedingt das Sushi.Lokal sein, obwohl der Italiener neben an Mittagsgerichte für ca. 6 € anbietet.

    usw. usw.


    Ist von dir ironisch gemeint. Du gehörst einer aussterbenden Art an. http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,465302,00.html
    Ich selber habe noch Schulden aus dem Kauf meiner Wohnung. Diese Art von Schulden sind aber in Ordnung. In der Summe zahle ich monatlich weniger als ich Miete zahlen müsste. :)
    Bedenklich sind die Verschuldungen, die auf Konsum zurückgehen .Es gibt tatsächlich Leute, die auf Kredit in Urlaub fahren. :eek: Auf diese Art bleibt vom Urlaub lange etwas zurück, nämlich Schulden. :cry:
    Genauso dämlich sind Schulden für ein teures Auto ( BMW) obwohl es für einen Passat gereicht hätte.

    Zum Schluss noch :

    Ich neide niemandem etwas. :shake:
    Wenn aber jemand unnötig hohe Ausgaben tätigt ( siehe oben ) , dann soll er gefälligst das Jammern über seine finanzielle Lage einstellen. :boese:
     
  10. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Mjam, das ist ja fast so verlockend wie die 5-Tage-haltbaren-Fertigsandwiches, die man an Englischen Provinzflughäfen nach Mitternacht als einziges Nahrungsmittel noch bekommt. Wobei ich den toten, rohen Fischtieren an Reisröllchen den Hungertod wohl vorziehen würde.

    Und zu diesen: "Alles ist sooo furchtbar teuer geworden"-Jammerlappen sage ich seit Jahren nur noch dieses Standardsprüchlein hier (ich mußte es noch zu niemandem zweimal sagen):

    Das Leben ist ganz schön teuer.
    Man kann es auch etwas billiger haben,
    aber dann ist en nicht mehr ganz so schön.​

    Grüße, Maximilian
     

Diese Seite empfehlen