Wenn Virtual PC - dann....

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Macintosch, 31. Mai 2004.

  1. Macintosch

    Macintosch New Member

    Hallo

    wenn Virtuel PC - welche Version denn und vor allen Dingen, welches Windows ?
    Laufen sollte es auf meinem iBook G4 / 933 Mhz / 640 MB Ram / OS 10.3.

    Als " Test " hatte ich mal Virtual PC 6 und XP --- aber XP war über alles lahm...

    Frage :
    Könnte man Windows ME oder Windows 2000 ( oder ist das eigentlich das selbe ? ) Geschwindigkeitszuwachs erwarten - oder laufen diese Betriebssysteme alle lahm ?

    Und : Könnte ich mir das Virtuel PC 6 kaufen und dann bei eBay ein gebrauchtes Windows Betriebssystem kaufen und dies dann installieren oder ist das Betriebssystem für Virtuel PC extra geschrieben ?

    Ich weiss, dass es kein PC - Ersatz ist...das will ich auch nicht...nur für ab und zu und ein paar kleiner Programme.

    Also...welche Versionen könnt ihr mir empfehlen ?

    Gruss
     
  2. Go610

    Go610 New Member

    Ich habe ein Virtual PC drauf, auf dem ich DOS6.22, Windows 3.11, Windows 98, Windows 2000 und Windows XP Pro laufen habe.

    Windows 98 läuft am schnellsten...
    Windows XP und 2000 sind aber auch vertragbar, die nehmen sich unter VPC nix.

    Du kannst jedes stinknormale Windows installieren, da gibt es keine speziellen VirtualPC-Versionen.

    Allerdings würde ich mit dem Kauf noch etwas warten, denn so ca in einem Monat ("noch in der ersten Jahreshälfte" laut MS) kommt VirtualPC 7 raus, was eklatant schneller sein soll als 6.1.
     
  3. kawi

    kawi Revolution 666

    Hab andere Erfahrungen gemacht. demnach ist Windoiws 98 keineswegs das schnellste.
    Auch kann ich nicht bestätigen das sich Windows 2000 und XP "nichts nehmen" Weiß auch nicht wie man zu solch einer Aussage kommt. In der Windows Welt brauchte bisher jede neue Version hähere Hardwareanforderungen und leistung.

    Das schnellste noch "brauchbare" Windows (also nicht 3.1) auf meinem G4/400 war Windows 95. allerdings ist das nun schon fast 10 Jahre alt und nicht mehr für alle Anwendungsgebiete zu gebrauchen. Wenn du allerdings auch nur gelegentlich mal was benötigst bist du mit Win95 meiner meinung nach am besten dran. Nur gibts dafür kaum noch aktuellere Programme.

    Win98 ist im Prinzip nur ein erweitertes, aufgebauschtes Win 95 und Win ME ein wiederum multimedial erweitertes und aufgebauschtes Win 98.
    Win ME ist eine Krücke. Nicht nur geschwindigkeitsmäßig sondern auch funktionell. Das ist ne Multimediale Sparvariante von Win98. Das "aufgebauscht" gilt hierbei auch für die Systemanforderungen und benötigte Performance. also nur logisch das 95 das schnellere, da noch wesentlich schlankere von allen ist.
    das "Krücke" von ME ist wörtlich zu nehmen. Es ist eine Light version. features die Win95 und Win 98 haben sucht man in ME vergebens. Programme die eigentlich auf dieser Architektur laufen scheitern teilweise an ME. davon würde ich in jedem Fall die Finger lassen. ME ist der ungarste Schuß den M$ je abgelassen hat.

    Windows 2000 ist dagegen ein Windows der NT Reihe und der Vorgänger von XP. Allerdings ist Windows 2000 schlanker als XP und nicht mal ANSATZWEISE so ressourcenhungrig. Der Vorteil gegenüber Win98 ist die wesentliche performantere systemarchitektur. Unter Win 98 steckt ja noch der gesamte DOS Untersatz fü das das WIN lediglich der grafische Aufsatz ist.
    NT wurde später parallel zum herkömmlichen Windows entwickelt und hat den DOS Unterbau einer performanteren Systemarchitektur zuliebe über Board geworfen - und dabei zwar Inkompatiblitäten in Kauf genommen, aber eben auch eine moderne Grundlage geschaffen, da systemanfragen so direkt zum kernel gelangen anstatt jahrzehnte alten Plunder mit sich rumzuschleppen.

    Windows XP ist im vergleich zu 2000 ein vollgepumpter Bolide. Der technische Unterbau ist exakt der selbe (Windows 2000 = NT 5.0 und XP = NT 5.1) Allerdings ist XP aufgerüstet mit Multimedialem Schnick Schnack bis zum abwinken und genau das wirkt sich sehr wohl auf die Systemanforderungen und die Performance aus.

    ich würde sagen: wenn ein altes Windows reicht, für ein paar Uralt Dinge, paar Browser, älteres Office/Word oder so dann hast du das schnellste mit W95,
    Wenns dagegen schon was modernes sein soll oder gar sein MUSS dann Windows 2000.

    das hängt auch davon ab was genau du machen willst. Durch die unterschiedliche Systemarchitektur von W95/98/ME auf der einen und NT/2000/XP aud der anderen Seite solltest du darauf achten, denn wenn du Programme hast die die 95/98/ME/ Architektur brauchen kann es sein das sie unter NT/2K/XP gar nicht laufen. (*möglicherweise*)
     
  4. Macintosch

    Macintosch New Member

    Hallo Kawi

    vielen Dank für Deine ausführliche Beschreibung.
    Das gibt mir doch einen Schnelleinblick in die verschiedenen Betriebssysteme.

    Gruss
     
  5. Eduard

    Eduard New Member

    Habe Win 2000 auf verschiedenen Rechnern mit VPC probiert und geht recht gut, flotter als XP, kann aber viel mehr als 98 und stürzt bei mir nicht ab.
     
  6. quark

    quark New Member

    Du solltest auch beachten, dass VPC 6 nicht auf einem G5 laeuft. Hoffentlich VPC 7. Gruss quark
     

Diese Seite empfehlen