Wer brennt 8,5 GB DVD`s?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Michael_Mai, 24. November 2002.

  1. Michael_Mai

    Michael_Mai New Member

    Hallo,

    wer weiß, wer mir einen selbstgemachten Film auf eine DVD mit einer Größe von 8,5 GB brennen könnte. Natürlich braucht es nicht um sonst sein. Mein Film ist leider zu lang und passt nicht auf eine 4,7 GB DVD. Wer hat einen Tipp oder Adresse? Der Film liegt fertig brennbereit vor.

    Danke für die Tipp`s!

    Mfg

    Michael Mai
     
  2. Heiko

    Heiko New Member

    Brennen wird dir das niemand können, denn Rohlinge, die in 2 Layern beschreibbar und damit DVD-9 kompatibel sind existieren nicht, soetwas läßt sich nur im Presswerk erstellen...

    Wie lang ist der Film denn? In welchem Format (Codecs) liegt er im Moment vor?

    Evtl. würde eine andere Kodierung helfen, damit es auf eine DVD-R paßt...
     
  3. Michael_Mai

    Michael_Mai New Member

    Hi,

    der reine Film ist 1Std.29 min lang. Hatte ihn aus Premiere exportiert, danach in Quicktime 2 und in DVD Studio gemastert. Nun liegt die reine Filmspur in xxx.m2v format vor mit einer göße von 4.89 GB. In welchem Format könnte ich es exportieren, ohne große Qualitätsverluste? Danke für deine Antwort!
     
  4. Heiko

    Heiko New Member

    mal für's Video 6Mbit/s ein und komprimier das Audio-.aif hinterher als Stereo-.ac3 mit einer Datenrate von 192kbit/s, dann paßt es auch drauf...
     
  5. Michael_Mai

    Michael_Mai New Member

    Ok Heiko, vielen Dank für den Tipp. Werde das heute mal probieren. Wäre klasse!
    Ich laß es dich wissen, wenn die geschichte passt. Leider habe ich immer noch das problem, wenn ich aus iMovie exportiere, das die tonspur nicht synchron läuft. Darum den umständlichen Weg über Premiere.

    Also, nochmals vielen Dank!

    Schönen Sonntag noch!
     
  6. morannon

    morannon New Member

    Hallo Michael

    Ähnlich wie Du habe ich Probleme mit dem Ton, wenn ich einen Film aus iMovie (Vs. 2.1.2) exportiere (nach iDVD). Zusätzlich zur Synchronität von Ton und Bild, die mit zunehmender Filmlänge mehr und mehr abgeht, finden sich auch Stellen im Film, wo der Ton gänzlich fehlt. Hat vielleicht sonst noch jemand dieses Problem, und vor allem: Kennt jemand eine Lösung dafür? Ich bin für jede Hilfe dankbar!

    Gruss
    Andreas
     
  7. Michael_Mai

    Michael_Mai New Member

    Hallo,

    ich habe leider kein direkte Lösung finden können. Ich habe dann den ganzen fertigen Film wieder auf die Kamera gespielt. Danach wieder in iMovie importiert. Leider war dann der Film wieder nicht synchron, aber die ganzen Effekte waren in der Filmspur eingerechnet. Die ganzen Clips habe ich dann vom iMovie Projektordner in Premiere importiert und direkt aus dem Premiere exportiert. Das hat dann funktioniert. Das ganze war zwar umständlich, bin aber dann doch zu meinem Ziel gekommen.

    Ich hoffe, das hilft Dir etwas weiter!

    Gruß

    Michael Mai
     
  8. morannon

    morannon New Member

  9. Michael_Mai

    Michael_Mai New Member

    Das hört sich ja verdammt gut an! Werde das mal ausprobieren!

    Danke für den Tip!

    Gruß aus dem Allgäu!

    Michael
     

Diese Seite empfehlen