Wer den Hals nicht voll bekommt ...

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von pewe2000, 9. Januar 2012.

  1. pewe2000

    pewe2000 New Member

  2. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Ich dachte, seine Frau hat ihm nicht erzählt, was sie tat? Aber egal...

    Es scheint so, dass immer die Politiker, die Personen in leitenden Positionen, usw. die "Bösen" sind. Aber vielleicht sollte man mal die Relationen anschauen?

    Bei Hildebrand ging es um eine Dollar-Position von 400,000 (Dollars oder Franken, weiss ich nicht). Offenbar betrug der "Währungsgewinn" auf dieser Position dann 21,850 Franken oder 23,750 Dollars (Angaben aus der Aargauer Zeitung von heute).

    Was aber auch noch in der Zeitung steht (und was wohl von den meisten geflissentlich übersehen wird):

    Tatsache ist, dass SVP-Nationalrat (und ex-Bundesrat) Blocher sich schon lange auf die schweizer Nationalbank "eingeschossen" hat, und dass dies für ihn ein willkommener Anlass zum Abschuss des SNB-Präsidenten war.

    Ich möchte damit nicht Hildebrand "reinwaschen" - aber die Tatsachen gehören vollständig dargestellt.

    Christian
     
  3. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Wäre ich in einer solchen Position, würde ich meinen Angehörigen strikt untersagen, solche Geschäfte zu machen. Weil es zeitliche Zusammenhänge gibt, die mich in große Schwierigkeiten bringen würden. Dass er seiner Frau nichts gesagt haben will, an solche Zufälle glaube ich einfach nicht. Wenn ich ehrlich bin und unangreifbar sein möchte, muss ich Sachen wie der mit seiner Frau ausschließen.

    In den USA hat es immer wieder ähnliche Insidergeschäfte im Aktienhandel gegeben. Da wurden gerne Familienangehörige benutzt und wenn es heraus kam, wurde seitens des Profitierenden auch immer von reinem Zufall gesprochen.
     
  4. maximilian

    maximilian Active Member

    Wäre ich in einer solchen Position, würde ich meinen Angehörigen strikt untersagen, sich bei solchen Geschäften erwischen zu lassen. :p
     
  5. McDil

    McDil Gast

    Wer in einer solchen Position ist hält sich doch meist für sakrosankt, was ich in Anbetracht der im Umgang mit "Eliten" üblichen Götzenverehrung und Speichelleckerei sogar verstehen kann, da es von den betreffenden Personen als Normalität empfunden wird.

    Es fängt doch schon viel weiter unten in den Hierarchien an, dass jeder Erfolg als nur der eigenen Tüchtigkeit und Unersetzlichkeit geschuldet angesehen wird, gerade so, als sei daran nicht meistens die Gunst der Stunde, simples Glück und oft unverdientes Wohlwollen entscheidend beteiligt.
     
  6. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Wenn ich in einer solchen Position wäre (mit einem Einkommen von 1 Mio CHF pro Jahr) würd ich meiner Frau jegliche Geschäftstätigkeit schlicht verbieten (sie betreibt offenbar eine "Galerie"). Aber unterbeschäftigte Ehefrauen von sogenannten "Top-Shots" scheinen so was zu brauchen.

    Interessant übrigens, dass die gute Frau noch immer keine einzige der schweizerischen Landessprachen versteht geschweige denn spricht. Vielleicht wäre die Zeit besser mit einigen Sprachkursen totgeschlagen gewesen...

    Christian
     
  7. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Als ich den Titel dieses Threads las, dachte ich eher an Cunnilingus als an Währungsspekulation.
     
  8. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Also Morgenstern – in Deinem Alter!

    :eek:)
     
  9. batrat

    batrat Wolpertinger

    Eher an Fellatio, oder ?
     
  10. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

  11. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Nimm mal den Mund nicht so voll!

    :eek:)
     
  12. batrat

    batrat Wolpertinger

    Bei "Hals nicht völlig kriegen" dachte ich an den Klassiker Deep Throat :D
    Den hast Du bestimmt damals gesehen, stimmt? ;)

    Bei cunnilingus kriegt man den hals nur schwer voll.:embar:
     
  13. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Willst Du mich beleidigen? So alt bin ich nun auch noch nicht!

    :eek:)
     
  14. batrat

    batrat Wolpertinger

Diese Seite empfehlen