Wer hat diese Festplatte? Mac Ghost?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von tom7894, 3. Oktober 2001.

  1. tom7894

    tom7894 New Member

    Ich möchte meinen G4 mit einer schnellen Festplatte (IDE) ausstatten.. Derzeit ist die Originalplatte drin (eine 5400). Laut den Tests in der Macwelt käme eine schnelle IBM-Platte in Frage oder eine Maxtor, die aber mehr kostet.

    Im Testspiegel von Chip habe ich eine Fujitsu gefunden, die schneller als alle anderen zu sein scheint, nur nicht so leise. Letzteres wäre mir egal.

    Allerdings bin ich nicht sicher, ob Ergebnisse aus PC-Tests einfach so umlegbar sind. Deshalb würde mich interessieren, ob jemand von euch folgende Platte im Einsatz hat und empfehlen kann bzw. ob Tests aus PC-Magazinen überhaupt vergleichbar sind.
    Fujitsu MPG3409AH -E (ca. 40 MB)

    Also, Festplattenexperten (z.B. MacGhost oder jemand aus der Redaktion), was könnt ihr mir sagen?

    Danke,
    tom
     
  2. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Ich weiß ja nicht, ob du meine Antwort zur Kenntnis nimmst (bin weder der ehrbare Macghost noch jemand aus der löblichen Redaktion ;-)

    Die Tests zeigen, dass Marken-HDs recht nahe beinanderliegen. Die Stellen hinter dem Komma machen sich im täglichen Betrieb (und ohne Vergleichsmöglichkeiten) kaum bemerkbar.

    Deshalb 2 Tipps:
    - der Preisunterschied zu einer 60 GB ist nicht weltbewegend und spätestens nach ein paar Monaten ist man dankbar für mehr Platz;
    - auf alle Fälle solltest Du die schnellere Platte (7200RPM) als "master" einbauen und die langsamere als "slave" (habe ich bei meinem G4 auch so gemacht und der Performancegewinn ist deutlich spürbar). Ist zwar mehr "Bauarbeit" am G4 und bedeutet mehr Hin-und Herkopiererei, lohnt aber.
     
  3. tom7894

    tom7894 New Member

    Klar "darfst" du mir antworten :). Vor allem wegen deines Tipps mit Master und Slave. Das hab ich auch schon gefragt, aber keiner konnte mir was dazu sagen. Danke!
     
  4. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hallo,

    vielen Dank erst einmal für soviel Ehre.
    Aber allwissend und besitzend bin ich auch nicht.
    Master/Slave wurde bereits erwähnt.
    Im G4 Tower würde ich auch eine Platte mit 7200rpm benutzen, da dort das Lüftergeräusch dazu kommt.
    Ander als iMac oder Cube. Da spielt die Lärmbelästigung eine wichtige Rollen.
    Inzwischen ist es so das die Platen sich in der Leistung zwischen den Herstellern nicht mehr sooviel nehmen.
    Meißtens Werte nach dem Komma, was aber wichtig ist das die beiden Platten zusammen laufen und ich würde versuchen eine zu nehmen, die nicht so ein hochfrequentes Pfeiffen wie die Quantum Modelle verursacht, also Fujitsu,IBM oder Maxtor.
    WD ist auch nicht schlecht nur ein recht anangenehmes Arbeitsgräusch (hörrt sich an als wenn dort kleine Männecken jedes Bit noch einzeln meißeln).
    Ansonsten ist die Leitung einer Platte auch davon abhängig an welchem Controller sie läuft, welches Format verwendet wurde und auch die Partitionierung spielt da mit rein.
    Festplattentest aus PC Zeitungen sind ja prima, nur sollte man schauen das dort schauen das diese nicht nur an einem Controller getestet wurden.
    In der PC Welt gibt es ja zwei bedeutende Hersteller Intel und VIA, die VIA Controller sind saumäßig ohne den Treiber, die Intels laufen meißtens ohne Zusatztreiber schon passabel (die neueren Chipsätze).
    Ich weiß nicht was Apple als ControllerChip verbaut, aber hier wird auch ein Treiber installiert.
    Was ich damit sagen wollte: Die Test bei C'T sind mir am wichtigsten, da dort ein Tool verwendet wird was nativ im DOS testet, also die tatsächliche Leistung der Platte. (War zumindest so als ich noch DOSianer war).
    Wenn man unter Win testet oder einem anderen OS hängt das von der Qualität des Treibers und dem Format(FAT,NTFS,HPFS,HFS usw.) ab.
    Nun ein schlechtes Beispiel aus der PC Geschichte, ich hatte OS/2 installiert und die PIO3 Platte durch eine PIO4 Platte ersetzt. Die Installation (HPFS) geclont und es war kein Performancegewinn festzustellen durch die schnellere Platte unter dem WinFAT32 schon.
    Die 75er IBMs haben hohe Ausfallraten (IBM in letzter Zeit scheinbar durch die Bank).
    Ich würde eine 60-100 GB Maxtor in den G4 hängen und die alte Platte nach dem kopieren der Daten rauswerfen und verkaufen oder extern betreiben.

    Joern

    PS: @macixus und schon wieder Teamwork !
     
  5. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    @MaCGhost
    Ja wir sollten unser Berater-Honorar gerecht aufteilen, also 70 für mich und 30 für Dich...:)
     
  6. MacGhost

    MacGhost Active Member

    HmmHmmm,

    1. Also Du denkst Dir gerade in der Kürze liegt die Würze !?!?
    ==>> Abgelehnt !
    2. Geld im MWForum verdienen ?!?
    ==>> Abgelehnt ! Schlechter Ansatz, im PeeZeh-Forum ? Angenommen ;-)

    Joern
     
  7. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Nee nee, das ist wie im richtigen Leben:

    Die, die viel Ahnung haben (so wie Du) verdienen immer weniger als die, die weniger Ahnung haben (so wie ich).

    Siehst Du an den Vorstandsvorsitzenden aller großen Firmen: Microsoft, Mercedes Benz, Lufthansa, DB und und und :)
     
  8. tom7894

    tom7894 New Member

    Danke ihr beiden, dafür gibt es jemanden, der eure Hilfe sehr hoch schätzt. Jemand hat gemeint, man sollte außerdem einen eigenen Controller nehmen und nicht die Mac-Schnittstelle. Davon hab ich noch nie was gelesen. Ich nehme an, der Master/Slave-Tipp ist der entscheidende, oder?
     
  9. sevenm

    sevenm New Member

    Hi, ich habe genau die Platte in meinem Cube. Weil sie nämlich gerade recht leise ist, auf jeden Fall leiser als IBM.
    Wie jemand anderes bereits gesagt hat, die aktuellen guten Markenplatten nehmen sich im Praxiseinsatz nicht viel. Ich bin mit der Fujitsu aber recht zufrieden.

    Seven
     
  10. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    @tom
    Dein G4 hat alles "on board", was Du brauchst. Eigener Controller nicht erforderlich...
    Im Handbuch auch ausführliche/bebilderte Anleitung zum HD-Einbau.

    Viel Erfolg!
     
  11. tom7894

    tom7894 New Member

    Danke für deine Auskunft. Den Einbau werd ich schon schaffen. Aber zuerst schau ich, ob ich die Konfiguration meinem Händler umhängen kann. Das Gerät hat nämlich drei Jahre Vorort-Garantie, und ich will nicht, dass es dann Ausreden gibt ...
     
  12. tom7894

    tom7894 New Member

    Ich möchte meinen G4 mit einer schnellen Festplatte (IDE) ausstatten.. Derzeit ist die Originalplatte drin (eine 5400). Laut den Tests in der Macwelt käme eine schnelle IBM-Platte in Frage oder eine Maxtor, die aber mehr kostet.

    Im Testspiegel von Chip habe ich eine Fujitsu gefunden, die schneller als alle anderen zu sein scheint, nur nicht so leise. Letzteres wäre mir egal.

    Allerdings bin ich nicht sicher, ob Ergebnisse aus PC-Tests einfach so umlegbar sind. Deshalb würde mich interessieren, ob jemand von euch folgende Platte im Einsatz hat und empfehlen kann bzw. ob Tests aus PC-Magazinen überhaupt vergleichbar sind.
    Fujitsu MPG3409AH -E (ca. 40 MB)

    Also, Festplattenexperten (z.B. MacGhost oder jemand aus der Redaktion), was könnt ihr mir sagen?

    Danke,
    tom
     
  13. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Ich weiß ja nicht, ob du meine Antwort zur Kenntnis nimmst (bin weder der ehrbare Macghost noch jemand aus der löblichen Redaktion ;-)

    Die Tests zeigen, dass Marken-HDs recht nahe beinanderliegen. Die Stellen hinter dem Komma machen sich im täglichen Betrieb (und ohne Vergleichsmöglichkeiten) kaum bemerkbar.

    Deshalb 2 Tipps:
    - der Preisunterschied zu einer 60 GB ist nicht weltbewegend und spätestens nach ein paar Monaten ist man dankbar für mehr Platz;
    - auf alle Fälle solltest Du die schnellere Platte (7200RPM) als "master" einbauen und die langsamere als "slave" (habe ich bei meinem G4 auch so gemacht und der Performancegewinn ist deutlich spürbar). Ist zwar mehr "Bauarbeit" am G4 und bedeutet mehr Hin-und Herkopiererei, lohnt aber.
     
  14. tom7894

    tom7894 New Member

    Klar "darfst" du mir antworten :). Vor allem wegen deines Tipps mit Master und Slave. Das hab ich auch schon gefragt, aber keiner konnte mir was dazu sagen. Danke!
     
  15. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hallo,

    vielen Dank erst einmal für soviel Ehre.
    Aber allwissend und besitzend bin ich auch nicht.
    Master/Slave wurde bereits erwähnt.
    Im G4 Tower würde ich auch eine Platte mit 7200rpm benutzen, da dort das Lüftergeräusch dazu kommt.
    Ander als iMac oder Cube. Da spielt die Lärmbelästigung eine wichtige Rollen.
    Inzwischen ist es so das die Platen sich in der Leistung zwischen den Herstellern nicht mehr sooviel nehmen.
    Meißtens Werte nach dem Komma, was aber wichtig ist das die beiden Platten zusammen laufen und ich würde versuchen eine zu nehmen, die nicht so ein hochfrequentes Pfeiffen wie die Quantum Modelle verursacht, also Fujitsu,IBM oder Maxtor.
    WD ist auch nicht schlecht nur ein recht anangenehmes Arbeitsgräusch (hörrt sich an als wenn dort kleine Männecken jedes Bit noch einzeln meißeln).
    Ansonsten ist die Leitung einer Platte auch davon abhängig an welchem Controller sie läuft, welches Format verwendet wurde und auch die Partitionierung spielt da mit rein.
    Festplattentest aus PC Zeitungen sind ja prima, nur sollte man schauen das dort schauen das diese nicht nur an einem Controller getestet wurden.
    In der PC Welt gibt es ja zwei bedeutende Hersteller Intel und VIA, die VIA Controller sind saumäßig ohne den Treiber, die Intels laufen meißtens ohne Zusatztreiber schon passabel (die neueren Chipsätze).
    Ich weiß nicht was Apple als ControllerChip verbaut, aber hier wird auch ein Treiber installiert.
    Was ich damit sagen wollte: Die Test bei C'T sind mir am wichtigsten, da dort ein Tool verwendet wird was nativ im DOS testet, also die tatsächliche Leistung der Platte. (War zumindest so als ich noch DOSianer war).
    Wenn man unter Win testet oder einem anderen OS hängt das von der Qualität des Treibers und dem Format(FAT,NTFS,HPFS,HFS usw.) ab.
    Nun ein schlechtes Beispiel aus der PC Geschichte, ich hatte OS/2 installiert und die PIO3 Platte durch eine PIO4 Platte ersetzt. Die Installation (HPFS) geclont und es war kein Performancegewinn festzustellen durch die schnellere Platte unter dem WinFAT32 schon.
    Die 75er IBMs haben hohe Ausfallraten (IBM in letzter Zeit scheinbar durch die Bank).
    Ich würde eine 60-100 GB Maxtor in den G4 hängen und die alte Platte nach dem kopieren der Daten rauswerfen und verkaufen oder extern betreiben.

    Joern

    PS: @macixus und schon wieder Teamwork !
     
  16. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    @MaCGhost
    Ja wir sollten unser Berater-Honorar gerecht aufteilen, also 70 für mich und 30 für Dich...:)
     
  17. MacGhost

    MacGhost Active Member

    HmmHmmm,

    1. Also Du denkst Dir gerade in der Kürze liegt die Würze !?!?
    ==>> Abgelehnt !
    2. Geld im MWForum verdienen ?!?
    ==>> Abgelehnt ! Schlechter Ansatz, im PeeZeh-Forum ? Angenommen ;-)

    Joern
     
  18. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Nee nee, das ist wie im richtigen Leben:

    Die, die viel Ahnung haben (so wie Du) verdienen immer weniger als die, die weniger Ahnung haben (so wie ich).

    Siehst Du an den Vorstandsvorsitzenden aller großen Firmen: Microsoft, Mercedes Benz, Lufthansa, DB und und und :)
     
  19. tom7894

    tom7894 New Member

    Danke ihr beiden, dafür gibt es jemanden, der eure Hilfe sehr hoch schätzt. Jemand hat gemeint, man sollte außerdem einen eigenen Controller nehmen und nicht die Mac-Schnittstelle. Davon hab ich noch nie was gelesen. Ich nehme an, der Master/Slave-Tipp ist der entscheidende, oder?
     
  20. sevenm

    sevenm New Member

    Hi, ich habe genau die Platte in meinem Cube. Weil sie nämlich gerade recht leise ist, auf jeden Fall leiser als IBM.
    Wie jemand anderes bereits gesagt hat, die aktuellen guten Markenplatten nehmen sich im Praxiseinsatz nicht viel. Ich bin mit der Fujitsu aber recht zufrieden.

    Seven
     

Diese Seite empfehlen