Wer ist Schuld - t-online oder OS X?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von milano, 6. März 2003.

  1. milano

    milano New Member

    Ich habe zZt ein komisches Problem mit der Verbindung mit t-online. Seit diesem Wochenende bin ich zu einem neuen PowerBook MacOS X 10.2 übergegangen. Von meinem alten PB mit OS 8.6 habe ich einfach die Verbindungsdaten übernommen.
    Allerdings passiert mit nun folgendes: nach erfolgreicher Einwahl und Authentifizierung bei t-online, kann ich etwa eine Internet-Seite herunterladen, bei der nächsten, nach etwa einer Minute, hält er sich bereits ewig lange auf, bis er zum Schluß mit der Bemerkung aufgibt, es sei unmöglich, den angegebenen Server zu finden. Es ist dann fruchtlos, andere mögliche Adressen anzugeben. Allerdings wird aber auch nicht die Verbindung getrennt.
    Dass es nicht allein an meinem Computer liegt, vermute ich, da die anderen Call-by-call-Internetanbieter problemlos laufen. Auf meinem alten Computer läuft die Verbindung mit t-online weiterhin auch tadellos. Wie kann denn sowas passieren?
     
  2. TomPo

    TomPo Active Member

    Welche Verbindungsart nutzt Du denn? Modem/ISDN oder DSL
     
  3. TG

    TG New Member

    Habe das Problem auch (iMac 800/17" MacOS 10.2.4, Modemverbindung). Bis vor kurzem hatte ich ständig wechselnd Call-by-Call-Anbieter (freenet, easysurf, arcor, etc.) und null Probleme. Jetzt habe ich so einen Tarif von T-Online und habe nur Schwierigkeiten. Die Einwahl klappt meist erst beim 3. Versuch. Ständig wird die Verbindung gekappt. Wenn ich mal länger als 20 min. am Stück surfe, ist das schon klasse.
    Dein Problem wird sicher auch an den Telekomikern liegen. Ich kündige meinen Tarif auch schnellstens wieder.

    Gruß,
    Torsten
     
  4. maggi

    maggi New Member

    @ milano
    Moin,

    dieses Problem hab ich in letzter zeit auch! Allerdings mit einem anderen Privider (Tiscali).

    Scheint wohl am Updaten auf 10.2.4 zu liegen, denn vorher lief alles problemlos!

    Grüßt
    MAGGI
     
  5. milano

    milano New Member

    modem analog
     
  6. mkummer

    mkummer New Member

    Da gibt es doch bei Macfixit (www.macfixit.com) einen ziemlich langen Thread mit Lösungen über Modem-Probleme in Zusammenhang mit 10.2.4 - schaut doch da mal nach. ich habe DSL mit einem Router - da läuft alles anstandslos... :)

    mk
     
  7. frisco68

    frisco68 New Member

    Hmm. Was ist mit deinen DNS-Einstellungen?
     
  8. Tsujoshi

    Tsujoshi New Member

    Vergessen unter TCP/IP die "Name Server Adress" einzutragen???
     
  9. milano

    milano New Member

    @ frisco68: als DNS-Server habe ich wie bisher 194.25.2.129
    (und wie gesagt, auf dem alten PB mit OS 8.6 läuft's damit...)
     
  10. milano

    milano New Member

    @tsujoshi: Was für eine Name server address muüßte ich denn unter TCP/IP eintragen?
     
  11. milano

    milano New Member

    wohl eine kraß ignorante frage... aber wieso sollte es ein allgemeines Modem-Problem sein, wenn alle cbc internetprovider laufen und nur das gute t-online nicht?
     
  12. Tsujoshi

    Tsujoshi New Member

    Sorry...
    findest Du unter Systemeinstellungen -> Netzwerk
    äh meinte die oben angesprochene DNS...
    manchmal hilfts die 2x einzutragen.
     
  13. Russe

    Russe New Member

    die stimme aus dem off:

    t-online ist und hat grundsätzlich immer schuld!!!
     
  14. Tsujoshi

    Tsujoshi New Member

    t-online ist und hat grundsätzlich immer schuld!!!

    STIMMT. Bin deswegen auch glücklicher Hansenet Kunde...günstiger, schneller, besser...
     

Diese Seite empfehlen