wer kennt den terminal befehl...

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von logan5, 17. Juli 2003.

  1. logan5

    logan5 New Member

    habe folgendes problem... moechte ein process der im hintergrund laeuft (terminal fenster fuer diesen process wurde geschlossen, process aber nicht beendet) wieder sichtbar machen im terminal, finde aber keinen passenden befehl, habe schon die manopen durchforstet konnte aber auf anhieb nichts finden... wer kann mir helfen, pid ist natuerlich bekannt, konkret handelt es sich um den distributed.net -client, der hier seit tagen rattert, nun moechte ich ihn wieder sichtbar machen im terminal, wie geht das? fuer jede hilfe dankbar...
     
  2. Multiuser

    Multiuser New Member

    Du, den Terminalbefehl kenne ich nicht. Aber Du hast doch ProzessViewer, oder? Mit dem siehste alle Prozesse die am laufen sind und kannst sie auch killen.
     
  3. logan5

    logan5 New Member

    das weiss ich auch, ich kann mir die aktuellen prozesse auch nach cpu auslastung anzeigen lassen, mittels

    top -u


    darum geht es aber nicht, ich will den prozess wieder im eigenen terminalfenster sehen und den fortgang beobachten zu können...

    killen kann ich in auch ueber das terminal mittels

    kill

    gefolgt von der prozess-id (pid) darum geht es hier aber nicht...

    wird doch irgendwer wissen, kann doch noch nicht so schwer sein...
     
  4. tas

    tas New Member

    Wenn es sich um einen von dir intiierten Prozess handelt (also keinen daemon), den du selbst (mittels &) in den background geschickt hast, holt ihn
    fg
    wieder in den foreground.
     
  5. logan5

    logan5 New Member

    habe mir die man zu fg mal reingezogen, steige da aber nicht so richtig durch,

    wie formuliere ich, welchen job (er sagt no such job) er wieder in den vordergrund holen soll?
    handelt es sich in dem sinne um einen job? wird da differenziert zwischen prozess und job?

    wie schreibe ich das? habe den prozess namen: dnetc bzw. die processID (pid) : 1114

    kann doch nicht so schwer sein...

    fuer hilfe sehr dankbar...

    P.S. ist hakru hier noch irgendwo am start?
     
  6. RaMa

    RaMa New Member

    mit ps -ax (bzw. ps -aux, selbiges nur mit cpu auslastung) werden alle prozesse angezeigt

    mit
    kill + prozessnummer (zB 666 ;-)
    wird der task beendet...

    g.
    ra.ma.
     
  7. tas

    tas New Member

    Wer lesen kann, ist deutlich im Vorteil. Zitat aus "man tcsh":
    Code:
    There are several ways to refer to jobs
    in the shell.  The character `%' introduces a job name.  
    If you wish to refer to job number 1, you can name it as `%1'.  
    Just  naming  a job  brings  it  to the foreground; thus `%1' 
    is a synonym for `fg %1', bringing job  1  back  into  the  foreground.
    Alles klar?
     
  8. RaMa

    RaMa New Member

    jo, und was soll ihm das bitte bringen???
     
  9. tas

    tas New Member

    Der Mann will doch seinen Prozess in den Vordergrund holen, oder? Lass dem Kind die Frikadelle, wenn es damit kullern will...
     
  10. RaMa

    RaMa New Member

    ja offensichtlich...allerdings

    >>terminal fenster fuer diesen process wurde geschlossen, process aber nicht beendet) (logan5)

    es kann sich also nur um einen daemon handeln...
    und fg funktioniert nur in aktuellen term sessions
     
  11. logan5

    logan5 New Member

    meinst du das der distributed net client (dnetc) als daemon eingerichtet ist und nicht als prozess? wenn ich terminal fenster schließe, sagt er zwar this will terminate the following prozess, dieser bleibt aber definitiv an (ersichtlich an der cpu auslastung).
     
  12. PatrickProyer

    PatrickProyer New Member

    killall prozessname

    so solltz gehn


    mfg

    patrick
     
  13. logan5

    logan5 New Member

    leute ums killen gehts hier doch garnicht... weiss ich wies geht...

    bitte oben lesen
     
  14. TAOG

    TAOG New Member

    dnetc ist ein DAEMON! er arbeitet NUR im hintergrund. wenn du ihn per terminal startest und das terminal beendest wird auch dnetc beendet. startest du aber dnetc client über eine gui und beendest nur die gui ohne den deamon zu beenden bleibt er eben an. sende an den prozess ein control^c und er bricht seine aktuelle arbeit ab. dann kannste ihn wieder starten über das terminal und ihm erstmal sagen er soll alle buffer die er hat auch senden. oder arbeitest du bei dnetc nur online?

    BTW: ICH empfehle dnetcWrapper für den client. ist sauber klein und fein in der bedienung. macht alles ohne memory leaks und dergleichen.
     
  15. logan5

    logan5 New Member

    habe folgendes problem... moechte ein process der im hintergrund laeuft (terminal fenster fuer diesen process wurde geschlossen, process aber nicht beendet) wieder sichtbar machen im terminal, finde aber keinen passenden befehl, habe schon die manopen durchforstet konnte aber auf anhieb nichts finden... wer kann mir helfen, pid ist natuerlich bekannt, konkret handelt es sich um den distributed.net -client, der hier seit tagen rattert, nun moechte ich ihn wieder sichtbar machen im terminal, wie geht das? fuer jede hilfe dankbar...
     
  16. Multiuser

    Multiuser New Member

    Du, den Terminalbefehl kenne ich nicht. Aber Du hast doch ProzessViewer, oder? Mit dem siehste alle Prozesse die am laufen sind und kannst sie auch killen.
     
  17. logan5

    logan5 New Member

    das weiss ich auch, ich kann mir die aktuellen prozesse auch nach cpu auslastung anzeigen lassen, mittels

    top -u


    darum geht es aber nicht, ich will den prozess wieder im eigenen terminalfenster sehen und den fortgang beobachten zu können...

    killen kann ich in auch ueber das terminal mittels

    kill

    gefolgt von der prozess-id (pid) darum geht es hier aber nicht...

    wird doch irgendwer wissen, kann doch noch nicht so schwer sein...
     
  18. tas

    tas New Member

    Wenn es sich um einen von dir intiierten Prozess handelt (also keinen daemon), den du selbst (mittels &) in den background geschickt hast, holt ihn
    fg
    wieder in den foreground.
     
  19. logan5

    logan5 New Member

    habe mir die man zu fg mal reingezogen, steige da aber nicht so richtig durch,

    wie formuliere ich, welchen job (er sagt no such job) er wieder in den vordergrund holen soll?
    handelt es sich in dem sinne um einen job? wird da differenziert zwischen prozess und job?

    wie schreibe ich das? habe den prozess namen: dnetc bzw. die processID (pid) : 1114

    kann doch nicht so schwer sein...

    fuer hilfe sehr dankbar...

    P.S. ist hakru hier noch irgendwo am start?
     
  20. RaMa

    RaMa New Member

    mit ps -ax (bzw. ps -aux, selbiges nur mit cpu auslastung) werden alle prozesse angezeigt

    mit
    kill + prozessnummer (zB 666 ;-)
    wird der task beendet...

    g.
    ra.ma.
     

Diese Seite empfehlen