Wer klärt mich auf: Single <-> Dual ?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Pexx, 13. Januar 2004.

  1. Pexx

    Pexx New Member

    Da ja wohl auch in Zukunft zumindest der keinste G5 als Single ausgeliefert wird, interessiert mich,

    - ob alle Applikationen von einem ggf. vorhandenen zweiten Prozessor profitieren, also das OS die einzelnen Threads verwaltet

    oder

    - ob nur speziell angepasste Applikationen vom zweiten Prozessor profitieren. Und falls ja, welche?

    Danke.
     
  2. Decoder

    Decoder = Mindcracker @ Home

    das würde mich auch interessieren!

    hab mich auch schon gefragt warum ein single überhaupt noch angeboten wird, nachdem OS X doch dual-unterstützung von grundauf bietet!?
     
  3. Macci

    Macci ausgewandert.

    Viele Profi-Programme aus dem Layout-, Bildbearbeitungsbereich, Musikbereich und ähnliche, die aufwändige Berechnungen anstellen müssen, nutzen den 2. Prozessor.
    Nun kommt es drauf an, was du am Mac vorrangig machst. Für Textverarbeitung, Surfen und ab und zu Bilder von der Digiknipse in iPhoto einlesen brauchst du keinen 2. Prozessor. Da sollten eher solche Sachen wie PCI-Slots oder PCI-X-Slots die Entscheidung beeinflussen, vor allem, wenn man noch ältere Hardware nutzen will und auf solche Schnittstellen angewiesen ist.
     
  4. Macziege

    Macziege New Member

    Moin,

    ist natürlich auch eine Preisfrage!

    Wie Macci schon schreibt, ist ein Dual bei einfachen Anwendungen nicht unbedingt erforderlich.

    Meine Erfahrung zeigt, dass gerade die neueren Versionen des Panther das Vorhandensein zweier Prozessoren sehr gut nutzen und damit eine flüssigere und schnellere Verarbeitung umsetzen.

    Gruß
    Klaus
     
  5. Pexx

    Pexx New Member

    Vielen Dank schon mal für Eure Meinungen.

    Meine Frage war durchaus auch technisch gemeint:
    Wer verteilt die einzelnen Aufgaben eines Programms auf die Prozessoren? Das Betriebssystem? Und wie muss ein Programm beschaffen sein, damit es auf mehrere Prozessoren verteilt werden kann.

    Ganz unabhängig davon ist sicherlich die Frage zu beurteilen, ob mir ein Single zurzeit ausreichen würde (vermutlich ja). Da bei mir aber die Kisten rund fünf Jahe laufen müssen, bis sie zur Erneuerung anstehen, muss ich vor allem auch bedenken, was für Anforderungen in fünf Jahren erfüllt werden müssen und wieviel Leistung dann wohl mindestens vorhanden sein muss.

    Die bisherige Erfahrung zeigt jedenfalls, dass fünf Jahre alte Computer heutzutage ziemlich schnell am Anschlag sind. (Und das wird zukünftig wohl nicht viel anders sein.)
     
  6. Macci

    Macci ausgewandert.

    Richtig, und demzufolge solltest du auf jeden Fall das Schnellste nehmen, was du kriegen kannst.
    (Und bezahlen :wink: )
    Ansonsten wird die grundsätzliche Möglichkeit, mehrere Prozessoren zu nutzen, vom Betriebssystem angeboten und von "guten" Programmen auch genutzt.
    Sollte ein Programm diese Möglichkeit nicht nutzen, hast du immer noch den Vorteil, im Hintergrund etwas anderes rechnen lassen zu können, ohne dass der Mac seine "Flüssigkeit" verliert ...
     
  7. Pexx

    Pexx New Member

    Da hassu natürlich recht.

    Und so gesehen, kann man immer noch was dazulernen :D
     
  8. Macziege

    Macziege New Member

    Die Steuerung der Befehlsabarbeitung liegt einzig im Betriebssystem. Die Programme müssen nur dem Betriebssystem den Hinweis geben, dass sie auf Mehrprozessorbetrieb eingerichtet sind. Das geschieht mit einen Eintrag in der Linkprozedur.

    Klaus
     
  9. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Jetzt muss ich meinen Senf natürlich auch noch dazu geben ;)

    Wer alles grundsätzlich von zwei Prozessoren profitiert:

    1. Mac OS X (ist für Multiprozessorsysteme optimiert).
    2. Jede Applikation, die in mehrere Threads zerlegt ist.
    3. Der User, der mehre Programme parallel offen hat.

    Ich würde mal behaupten, dass für den normalen Hausgebrauch (Internet, Word) keine Dualprozessormaschine von nöten ist, vorallem nicht wenn's n G5 is ;)

    Gruss
    Kalle
     
  10. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Die Kaufentscheidung würde ich aber auf keinen Fall von PCI-X abhängig machen, da PCI-X wohl relativ schnell von PCI Express abgelöst wird und so mit jetzt schon ein "pale horse" ist. Ist aber meine eigene Meinung.

    Gruss
    Kalle
     
  11. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Der OS-Support bei Apple liegt bei fünf Jahren. Das bedeutet, wenn du dir im Januar n G5 der zweiten Revision kaufst, dieser 2009 vom aktuellen OS (10.7 oder so :D, ), nicht mehr supportet wird.

    Ob du dir n Single oder Dual kaufst, spielt 2007 oder 2008 keine Rolle mehr ;)

    Wenn's deine Brieftasche hergibt, kauf dir auf jeden Fall nen Dual :)

    Gruss
    Kalle
     
  12. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Ich kann mich täuschen, aber ich glaube, dass ist seit Mac OS X nicht mehr der Fall.

    Um von mehreren Prozessoren profitieren zu können muss das Programm nur in Threads zerlegt sein, da is nix mehr mit "Hinweis geben".

    Gruss
    Kalle
     
  13. Pexx

    Pexx New Member

    na Kalle, da hast Du Dich ja richtig ins Zeug gelegt, danke :)

    Wenn ich mal kurz in Aktivitäts-Anzeige gucke, sind ja so gut wie alle Anwendungen in mehrere Threads zuergliedert (nur einige, die zu rooz gehören, haben nur einen). Fein, fein.
     
  14. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    LOL... eins führte zum anderen ;)

    Ne, die Aktivitäts-Anzeige ist dafür nicht zu gebrauchen. Sowas ist aber, glaube ich, bei xCode dabei.

    Ne Liste mit MP-Optimierten Apps gab's oder gibt's bei Apple. Einige Programme werden wohl nie MP-Optimiert werden, weil's nix bringt, hat mit gute oder schlechtes App nix zu tun.

    Es werden in Zukunft wohl mehr werden.

    Gruss
    Kalle
     
  15. petervogel

    petervogel Active Member

    ich habe die cpu auslastungsanzeige immer im vordergrund und kann sagen, dass, wenn diese anzeige halbwegs richtig ist, das system die aufgaben sehr gut auf beide prozzis verteilt (ist ein dual g4 1,25).
    ehrlicherweise muss ich auch sagen, dass ich es selten hinbekomme, dass die balken mehr als 50% ausschlagen. ob ich jetzt 10 apps offen habe und im vorder- oder hintergrund x-plane am laufen habe, das teil schlägt kaum mehr als 50% aus. insofern hätte mir eigentlich auch ein single 1,25 gereicht:D
     
  16. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Ahh, sorry, sorry, hab die Aktivitäts-Anzeige mit was anderem verwechselt :embar: ;)

    Gruss
    Kalle
     
  17. xl

    xl Pixelschubser

    Jetzt geb ich auch noch meinen Senf dazu:

    1. Wenn eine Software kein Multiprocessing beherrscht, kann das Betriebssystem leider auch nix machen.

    2. Die meisten Programme, bei denen es längere Berechnungsprozesse gibt, zB 3D, Video/Bildbearbeitungs Software, Wissenschaftliche Programme uä. (also eher teuere Pro Software), können zwei oder mehr CPUs nutzen (der Grad des Performance Gewinns variiert dabei aber extrem, von annähernd 200% - 110% je nach Software und Art der Berechnung).

    3. 98% aller Spiele, Office-& Layoutsoftware, Browser und das meiste an Home Multimedia Programmen können mit einem zweiten Prozessor gar nichts anfangen.

    4. Viele gleichzeitig geöffnete Programme profitieren nur dann von mehreren CPU´s, wenn ein Berechnungs Prozess im Hintergrund weiterläuft, während man im Vordergrund mit einer anderen Software arbeitet, dann verteilt das OS die die verschiedenen Programme auf die vorhandenen CPUs. Ansonsten ist das eher eine Frage des RAMs.

    5. Ich persönlich kaufe mir zum Arbeiten in der Regel das mittlere Modell, da der Aufpreis für das Topmodell meistens wenig mit dem tatsächlichen Leistungsgewinn zu tun hat. Für den Privatgebrauch (also zum Spielen, Surfen, Schreiben, Layouten, DV-Schneiden, Brennen, Lärm machen...) reicht mir momentan ein 3 Jahre alter Single G4 völlig aus.
     
  18. Pexx

    Pexx New Member

    Da ja wohl auch in Zukunft zumindest der keinste G5 als Single ausgeliefert wird, interessiert mich,

    - ob alle Applikationen von einem ggf. vorhandenen zweiten Prozessor profitieren, also das OS die einzelnen Threads verwaltet

    oder

    - ob nur speziell angepasste Applikationen vom zweiten Prozessor profitieren. Und falls ja, welche?

    Danke.
     
  19. Decoder

    Decoder = Mindcracker @ Home

    das würde mich auch interessieren!

    hab mich auch schon gefragt warum ein single überhaupt noch angeboten wird, nachdem OS X doch dual-unterstützung von grundauf bietet!?
     
  20. Macci

    Macci ausgewandert.

    Viele Profi-Programme aus dem Layout-, Bildbearbeitungsbereich, Musikbereich und ähnliche, die aufwändige Berechnungen anstellen müssen, nutzen den 2. Prozessor.
    Nun kommt es drauf an, was du am Mac vorrangig machst. Für Textverarbeitung, Surfen und ab und zu Bilder von der Digiknipse in iPhoto einlesen brauchst du keinen 2. Prozessor. Da sollten eher solche Sachen wie PCI-Slots oder PCI-X-Slots die Entscheidung beeinflussen, vor allem, wenn man noch ältere Hardware nutzen will und auf solche Schnittstellen angewiesen ist.
     

Diese Seite empfehlen