Wer kontrolliert die Macht?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von maclin, 8. November 2011.

  1. maclin

    maclin New Member

  2. McDil

    McDil Gast

    Solange die Regierungen nichts weiter tun, als maßgeschneiderte Gesetze für die Wirtschaftsmächtigen devotest zu verabschieden bleibt der Mensch die Geisel der Wirtschaft.
     
  3. maclin

    maclin New Member

    Stimmt. Leider.
     
  4. McDil

    McDil Gast

    Dazu im "Standard": Video

     
  5. McDil

    McDil Gast

    Enteignet Goldman-Sachs!

     
  6. maclin

    maclin New Member

    ...und das in einer Marktwirtschaft.
     
  7. McDil

    McDil Gast

    Demnächst wird man die Gründe kennen.
     
  8. McDil

    McDil Gast

    (Frank Ankersmit, Prof. für intellektuelle Geschichte an der Reichsuniversität Groningen im niederländischen Handelsblatt)
     
  9. McDil

    McDil Gast

    Jacob Augstein auf SPON

    Leider geht eine solche Ansicht allein schon deshalb in viele Köpfe nicht hinein, weil sie vernünftig ist, und weil diese Köpfe dogmatisch verkleistert sind.

    Irgendwann wird man im Rückblick auf unsere Gegenwart sagen, dass "man das alles schon früher hätte erkennen müssen". Es erinnert zum Verzweifeln an historische lemminghafte Märsche ganzer Völker ins Verderben.
     
  10. McDil

    McDil Gast

    Nachdem man diesen Artikel in der FAZ gelesen hat weiß man, dass die Regierungsgewalt besser in dieselben Hände gelegt werden sollte, in denen schon das Geld liegt.:kotz:
     
  11. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Der Konflikt, um den es geht - und den Habermas spürt, ohne ihn zu verstehen - heißt nicht Diktatur des Volkes versus Diktatur der Finanzmärkte, sondern Mehrheitsdemokratie versus Rechtsstaatlichkeit. Demokratien sind, nach einem berühmten Wort des schwedischen Finanzwissenschaftlers Knut Wicksell (1851 bis 1926), nichts anderes als die „Diktatur der zufälligen Mehrheit".

    Schön. Das zeigt doch, dass Teile der Ökonomie undemokratisch ticken und diese Disziplin an die demokratische Kette gelegt werden muss.
    Der Widerspruch Merheitsdemokratie ./. Rechtsstaatlichkeit ist nun wirklich konstruiert. M. M. gehört das zusammen.
     
  12. maclin

    maclin New Member

    Ja, aber die Demokratie hat doch nur den Stammtisch bedient.
    Und bei der Rechtsstaatlichkeit bekommt immer der Täter nur Recht.

    Wollen wir das wirklich?
     
  13. McDil

    McDil Gast

    Mich würde bei vielen Artikeln, die gar so sehr die Interessen des Kapitals verfechten, interessieren, ob da ein Honorar gezahlt wurde, oder ob für die Platzierung an (mehr oder weniger) prominenter Stelle gezahlt wurde.
     
  14. maclin

    maclin New Member

    Den Verdacht könnte man manchmal haben.
     
  15. McDil

    McDil Gast

    Dass nun auch für Italien die Zinsen hoch getrieben werden zeigt m.E., dass der eigentliche Zweck dieses ganzen, gegen die €-Länder gerichteten Angriffs der "Märkte" eben genau diese Möglichkeit des Geldverdienens ist, wie sie sich aus den höheren Zinsen ergibt.

    Quelle

    Wenn dem Treiben dieser "Märkte" kein Riegel vorgeschoben wird oder werden kann, dann wird die gesamte €-Zone ruiniert.
     
  16. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Wie fragwürdig diese Beurteilungen durch die Ratingagenturen von Ländern sind, hat sich ja jetzt an der Falschbewertung von France durch Standart & Poors gezeigt.

    Da arbeiten Leute ohne jegliches Gewissen.

    Üble Typen.

    Ich erinnert das an eine Beschreibung eines griechischen Folteropfers.
    Da wurde der Folterer während der Folter von seinen Kindern angerufen. Er ging im Gespräch liebevoll auf die Kinder ein.
    Nachdem das Gespräch beendet war - der Gefolterte hoffte nun auf Milde - machte der Mann weiter, als ob nichts geschehen wäre.

    Zusammenhang? Es sind ganz normale Leute, die solch ein Unheil anrichten. Deshalb brauchen wir Regeln, die missbräuchliches Verhalten verhindern helfen. Auf Selbstheilung zu hoffen dürfte vergeblich sein.
     
  17. McDil

    McDil Gast

    Auch das "KZ-Betriebspersonal" und die Wächter in den Gulags waren von diesem Schlage: "Wenn ich es nicht tue tut's ein Anderer." Die Wenigsten waren geborene Killer oder Sadisten. Die menschliche Natur gibt viel her – leider eben vor allem nach unten hin.
     
  18. McDil

    McDil Gast

    gleiche Quelle
     

Diese Seite empfehlen