Wer nutzt den mac zum harddisc-recording

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von mac_the_mighty, 12. Oktober 2000.

  1. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    mich würde mal interessieren, wer seinen mac zum harddisc-recording für richtig professionelle musik nutzt. und mit welcher konfiguration? welche soundkarten, welche platten, wieviel ram usw... und natürlich was einen der ganze spass gekostet hat!
     
  2. Matt

    Matt New Member

    Tach

    Also ein G3 Prozessor sollte es auf Hardwareseite schon sein.

    Ich habe einen 7600er mit 500MHz G3 Karte von sonnet

    Als Audiokarte eine AudioWerk2 von emagic

    Software war da im Bundle dabei

    geht ganz gut soweit

    Von ProTools gibt es auch noch Software (ProTools), die keine zusätzliche Hardware braucht.

    Such mit den Begriffen einfach mal im Netz.

    oder mail mich nochmal am Wochenende an

    Gruß

    Matt
     
  3. charly68

    charly68 Gast

    hallo

    ich hab einen g3 B&W 300 mhz und
    benutzr cubase 4.1 alles ganz o.k.
    eine extra audiokarte habe ich nicht, da ich auf eine warte die mac-os-x unterstützt.

    gruss, charly

    mit allem hab ich ca. 4500 DM bezahlt
    (ohne monitor)
     
  4. zungenbrecher

    zungenbrecher New Member

    also ich mache hd-recording mit dem mac schon seit 5 jahren. anfangs mit einem quadra 650 mit audiomedia II, cubase, sounddesigner, oder peak. dann dasselbe mit einem 8100/100, danach der rechner mit sonnet g3 karte. jetzt mit beigem g3, audiowerk8, cubase und peak.

    also als karten für nubus rechner ist nur die audiomedia zu empfehlen. für pci die audiowerk8 oder aw2 - gutes preis- leistungsverhältnis. für parallele mehrspuraufnahmen ist ein g3 mit schneller scsi oder ultra ata platte zu empfehlen. man kommt aber auch in alten rechnern mit einer scsi 1 aus, wenn man nur eine stereospur nach der anderen aufnimmt.
    incl. rechner muss man also zwischen 500 und 2500,- dm ausgeben. ganz nach gusto
    daniel
     
  5. tom S

    tom S New Member

    hallo

    recht günstig + professionell ist digidesign digi001 mit protools 5.1le.
    das gibts schon für ca. 2000.- dm (ohne rechner). damit kann man 18 tracks mit 24bit gleichzeitig aufnehmen + wiedergeben.
    eine handvoll rtas-plugins ist auch dabei. mit logic audio von emagic kann man zusätzlich auch vst-plugins verwenden.
    für das ganze benötigt man einen g4 mit mindesten 192 mb speicher und schnelle hds, am besten u2w-scsi.
    interessant an protools ist die möglichkeit, auf größere, profesionellere protools-systeme upzugraden, die zwar relativ teuer (grundausstattung ab ca. 20000.- dm, ohne rechner), aber enorm skalierbar sind.
    an besten mal auf die seiten von digidesign oder emagic schaun.

    grüße
     

Diese Seite empfehlen