werbebanner??! bettnässer ?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von RaMa, 4. Dezember 2001.

  1. RaMa

    RaMa New Member

    he was solln das, der alte dackel da oben ihm eck, sagt "He, ihr bettnässer"...

    ich mein agressive werbung schön und gut, aber das geht wohl zu weit..!?!?!

    was kommt den da als nächstes? "he, ihr arschl..." kauft bei uns? oder was...

    *kopfschüttel*

    ra.ma.
     
  2. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Der Tech-Channel-Banner zeigt uns seit jeher den Stinkefinger...
     
  3. maiden

    maiden Lever duat us slav

    als Nächstes kommt da ne Faust raus.
     
  4. maiden

    maiden Lever duat us slav

    ihr dürft nie vergessen. Werbetypen sind meist ziemlich gestörte Dummschwafler.
     
  5. Quailo

    Quailo New Member

    so... und.....
    mit deinen Posting haben die doch genau erreicht was sie wollten...

    Das darüber geredet wird....

    Wenn da Micky Maus rumhüpfen würden, tät des doch Keinen interessieren... oder...

    quailo...
     
  6. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Auch wenn ich über den Blub rede kauf ich mir doch keine Verona!
     
  7. RaMa

    RaMa New Member

    du danke für diese aufklärung...
    aber soweit ist mir schon klar....

    sondern wie weit die werbefuzzies noch gehen werden...??

    ra.ma.
     
  8. RaMa

    RaMa New Member

    solange sie nicht den mund aufmacht....las ich mit mir reden ;-)
     
  9. Macsimize

    Macsimize New Member

    uuund? wo liegt das problem..
    ich jedenfalls fühl mich kaum angesprochen.
     
  10. quick

    quick New Member

  11. RaMa

    RaMa New Member

    *grins*
     
  12. RaMa

    RaMa New Member

  13. Quailo

    Quailo New Member

    ...wie weit die gehn werden...immer soweit solang es ein ahh erzeugt..
    egal wie...
    dann ist das ziel erreicht.... und dafür sind alles Mittel recht...
     
  14. Convenant

    Convenant Haarfestiger

  15. maiden

    maiden Lever duat us slav

    Wir leben ja in einer verrückten Welt. Geht man durch die große Stadt, findet man überall Menschen die nur noch damit beschäftigt zu sein scheinen es den Vorstellungen irgendwelcher Werbedeppen recht zu machen. Fast jeder ist bestrebt das Neueste als erster zu haben und möglichst viel Asche dafür zu verpulvern nur um anderen, die sich den gleichen Krempel ein - zwei Wochen später und dann schon für den halben Preis leisten, zu zeigen, daß man schneller war und wenigstens für ein paar Tage hipper als die anderen Spinner. (Die finanziellen Nachteile für den Rausch lastet man dann der Einfachheit halber der jeweiligen Regierung an, schließlich erhebt die ja Steuern)
    Angefixt und auf diese Droge gesetzt werden die Leute von Typen die Designcomputer als Blickfang vornehmlich auf Design-Chrom/Glastischen hinter dezent getönte, vollverglaste Fassaden stellen damit jeder vorbeilaufende Passant erstaunt innehält um Designcomputer, kurzberockte Beine diverser ständig blöd kichernder Agenturaktricen und die stets gut gebräunte, fitnesstudiobeeinflußt anabolisch-ludenhafte Erscheinung weißbehemdeter und goldberolexter Agenturchefs zu bewundern.
    Solche Werbeagenturen ziehen Firmen, für die sie arbeiten, das Geld nur so aus der Tasche das wir dann wiederum für überteuerte Produkte diesen Firmen in den Hintern schieben und ihnen damit die Möglichkeit geben, ihren völlig überzogenen Werbeetat noch weiter aufzublasen, damit Designcomputer auf Glastischen stehen, kurzberockte Agentuaktricen blöd kichern und gut gebräunte Agenturchefs dieselben blöd kichernden Agenturaktricen erst schwängern und anschließend feuern können.

    Die Oberkreativen der Branche haben Meetings weil sich Treffen zu banal anhört und man ständig bemüht sein muß, der Umwelt geschäftiges Treiben und die erhabene Wichtigkeit der eigenen Person zu suggerieren. In solchen Meetings schmeißt man mit Fremdworten nur so um sich. Am besten benutzt man ins neudummdeutsch adaptierte Anglizismen, weil diese sich vorzüglich dazu eignen, sich selbst ein weltläufig gebildetes Niveau einzureden und anderen das Gefühl zu geben, sie haben es mit einer besonderen Ausgabe kosmopolitischer Gesinnung und weltbürgerlicher Geisteshaltung zu tun. Daß diese Phrasendrescher im Grunde nur ein kenntnis- und empfindungsleeres Weltbanausentum, einhergehend mit dumpfen spießbürgerlichen Ressentiments gegen alles "Nichtglobale", repräsentieren wird erst bei genauerer Betrachtung deutlich. Blöd kichernden Agenturaktricen bleiben solche Erhellungen selbstverständlich fremd. Und es gehört schließlich auch nicht zu ihren Aufgaben, sich Gedanken darüber zu machen. Sie sind in erster Linie damit beschäftigt gut auszusehen. Womit sich bei den meisten das intellektuell Erreichbare damit auch schon erschöpft hat.

    Den Vertretern der Werbe-, oder sollte man nicht gerechterweise Verdummungskunst sagen, ist indes keine Botschaft blöd genug um sie nicht doch zu propagieren. Tagtäglich sind sie bemüht uns ein Sprachgepansche, das vom Niveau her noch weit hinter dem ins pidginhafte abgleitende Jugendkulturgeschwafel zurückfällt, als das wahre Leben zu verkaufen.
    Es wird eine Welt erzeugt in der, gäbe es sie tatsächlich, sich schon nach kurzer Zeit alle gegenseitig totschlagen würden, weil kein halbwegs intelligenter Organismus eine solche Ballung abgrundtief stupiden Lebens neben sich dulden darf, da die anstehenden Paarungsergebnisse zweifellos inzestartige Schwachsinnspotenzierung hervorbringen würde und dadurch die Gattung gefährdet.

    Man kann nur hoffen, daß ferne Generationen, so sie denn sämtlichen Versuchen der Werbung, den Menschen auf das Niveau eines behinderten Homo erectus zurück zu führen, widerstehen konnten, nicht auf die Idee kommen Ausgrabungen durchzuführen mit dem Ziel untergegangene Zivilisationen zu erforschen. Die Wissenschaftler solcher Unternehmungen bräuchten sich beim Anblick ausgegrabener Werbebotschaften jedenfalls kaum große Gedanken über die Ursache des Untergangs machen.
    Oder man stelle sich vor, eines schönen Tages besuchten uns Außerirdische. Dann muß man befürchten, daß sie bei Ihrer technischen Überlegenheit nicht lange fackeln werden, den gesamten Globus augenblicklich in Schutt und Asche zu zerlegen um die Ausbreitung der Seuche auf den Rest des Universums zu verhindern.
    Nun ja, das sind Gedankenspiele. Vermutlich wird es eher so sein, daß unsere Werbeindustrie die außerirdischen Besucher dermaßen mit geistigen Fäkalien einlullen wird, daß diese nach einiger Zeit dazu übergehen, sich umfangreiche Sammlungen feuchtigkeitsspendender Nachtcremes in ihr Raumschiffscheißhaus zu stellen und Bratkartoffeln aus der Dose zu essen.
    Abends sitzen die Fremden dann vor dem Fernseher und lachen sich über die Spots hiesiger Telekommunikationsunternehmen kaputt.
    Zukunftsorientierte Werbemacher sollten sich mal Gedanken über diese neue Zielgruppe machen.

    Zurück zur realen Welt.
    Welchen intellektuellen Stellenwert sich Werbemacher vom Konsumenten erwarten, oder wünschen, kann man leicht erkennen, wenn man sich die Zielgruppendefinition eines großen in Deutschland vertretenen Lebensmittelkonzerns betrachtet, der seiner Kundschaft eine Rezeptsammlung für mit Magerquark angereicherte Torten unterjubelt. Den Quark produziert der Konzern natürlich selbst und die dafür vorgesehene Zielgruppe wurde in einem für den Fotografen erstellten Produktionspapier folgendermaßen umschrieben: "Angesprochen werden soll die unbekümmerte, konsumorientierte junge Hausfrau". Zitat Ende.
    Kurz - dumm aber noch lebensfähig.
     
  16. mackevin

    mackevin Active Member

    "... vollverglaste Fassaden ..."

    Wo ist dieses Gebäude? Ich würde mir gerne ´mal die Schreibtische ansehen wollen.

    "In solchen Meetings schmeißt man mit Fremdworten nur so um sich."

    Bullshit Bing (in English):

    http://www.perkigoth.com/home/kermit/stuff/bullshitbingo/

    Bullshit Bingo (auf deutsch):

    http://www.pschuetz.com/bsbingo.php

    ... und interaktiv:

    http://www.jaegers.net/other/bullshit/index.php

    "Zurück zur realen Welt."

    Das perverse ist ja, daß die Werbung die reale Welt wiederspiegelt. Werbung wird in der Regel vor ihrer Veröffentlichung von Kandidaten auf ihre Verständlichkeit hin überprüft. Das was dann am Ende herauskommt, spiegelt den geistigen Querschnitt der Bevölkerung wieder.

    Wer hat eigentlich die neu Office für OS X Kampagne gemacht?

    (- Typ steigt aus rotem Sportwagen...)
    -LACKAFFE

    -"In meinem Job musst du glänzend aussehen, dann
    - kannst du jeden überzeugen. Image ist einfach alles.
    - Mehr musst du nicht können. Office für den Mac?
    - Nein - das ist doch nur für Leute, die richtig arbeiten."

    Wo zum Geier ist die getestet worden? Wen hat man sich denn da wieder von der Straße gegriffen?

    Gruß
    mackevin

    (Danke M$! Ragtime ab jetzt für das, was AppleWorks nicht schafft.)
     
  17. i_mac_messer

    i_mac_messer New Member

    Nochmals zum Anfangsthema: Habe mir gerade Webwasher installiert, ganz hervorragend!! Man hat auf dem Monitor sogar mehr Platz! Leider kann das Programm nicht im Hintergrund agieren wie Norton, man muß es immer geöffnet haben (oder mache ich was falsch?)

    PS: Bullshit Bingo ist SUPER! Werde es gleich in der Firma verteilen, da spielt man es noch nicht.....
     
  18. maiden

    maiden Lever duat us slav

    Bullshit Bingo in Werbeagenturen gespielt und die würden ununterbrochen Bullshit rufen.
     
  19. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    0190-433433 .... RUF AN DU SAU!
    ;-)
     
  20. lucfish

    lucfish New Member

    ....verglaste fassade

    die verglasten scheiben findest du an der werdstrasse, in zürich. der sogenante glaspalast der werbung und des druckgewerbes :)

    wenn du glück hast siehst du mich, mit der rolex und dem ferrari
     

Diese Seite empfehlen