Westerwelle

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von neuHolloid, 14. Februar 2010.

  1. neuHolloid

    neuHolloid New Member

    Lesenswert

    "In der Tat erfüllt sich in diesen Tagen meine erste Hoffnung, die ich in eine siegesbesoffene FDP gesetzt habe. Sie machen sich mit ihren debilen Planspielchen vom ewigen Aufschwung auf Kosten der Massen derart lächerlich, daß selbst die geübten Schönschreiber der kürzlich noch gleichgepolten Presse nicht mehr wissen, wie sie das noch dem Stimmvieh ins karge Futter mischen sollen. Die einen hetzen darum noch primitver, die anderen wenden sich ab oder liefern lustlos ausgewogene Leere."

    http://feynsinn.org/?p=2596
     
  2. batrat

    batrat Wolpertinger

    Aus den Antworten zum Blog:


    Geißler: “Die spätrömische Dekadenz bestand darin, dass die Reichen nach ihren Fressgelagen sich in Eselsmilch gebadet haben und der Kaiser Caligula einen Esel zum Konsul ernannt hat. Vor 100 Tagen ist ein Esel Bundesaußenminister geworden”


    :biggrin::biggrin::biggrin:
     
  3. McDil

    McDil Gast

    Man muss Heiner Geißler für diesen Spruch dankbar sein.

    Bezeichnender Weise kommt so etwas nicht von der SPD!
     
  4. maximilian

    maximilian Active Member

    Wobei Geißler in seinen Saulus-Zeiten dem Herrn Westerwelle durchaus ebenbürtig war, was solche Aussagen angeht. Nein was sage ich, weit überlegen sogar!
     
  5. McDil

    McDil Gast

    Da hast du durchaus recht. Manchmal hatte ich sogar den Eindruck, dass Geißlers Rolle in der CDU letztlich als publikumswirksamer "Beleg" für deren viel beschworene "Sozialdemokratisierung" dient.

    Wer waaß wos wohr is?
     
  6. batrat

    batrat Wolpertinger

  7. batrat

    batrat Wolpertinger

    Immer diese lästigen Gutachten:

    http://www.banktip.de/News/24363/PKV-Kritisches-Gutachten-passt-Liberalen-nicht.html


    "Die FDP als Anhänger der privaten Krankenversicherung (PKV) und ihres Prinzips der kapital gedeckten Vorsorge habe bezüglich des Gutachtens "noch nicht entschieden, was damit passiert", sagte eine Ministeriumssprecherin am Wochenende dem "Berliner Tagesspiegel". Vorerst gebe es "Nachbesserungswünsche"."


    :rolleyes:
     
  8. McDil

    McDil Gast

    Nichts wünsche ich mir sehnlicher, als dass diesen neoliberalen Hobbyköchen jemand gewaltig in die Suppe scheißt!
     
  9. neuHolloid

    neuHolloid New Member

    "Guido Westerwelle war seit 1983 Juli-Chef, seit 88 im FDP-Bundesvorstand und schloss sein Jurastudium erst 1991 ab: Parteiamtssalär, Diäten, Ministergehalt: Der Mann hat nie ernsthaft von etwas anderem als Staatsknete gelebt. Dass nun ausgerechnet er wirklich Bedürftige als überfressene Orgiasten schmäht - im vorrevolutionären Frankreich wäre das als der mannhafte Wunsch verstanden worden, sich immerhin die eigene Laterne auszusuchen."
     
  10. McDil

    McDil Gast

    [​IMG]

    Aux armes, citoyens,
    Formez vos bataillons,
    Marchons, marchons!
    Qu’un sang impur
    Abreuve nos sillons!
     
  11. maiden

    maiden Lever duat us slav

    im Grunde muß das Ziel aller Kritik an Westerwelle das dämliche Wahlvolk sein, das diesen Knallchargen die Stimme gab. Aber der FDP-Wähler ist ja gänzlich aus dem Straßenbild verschwunden. Und sehr wahrscheinlich hat die FDP sogar niemand gewählt.
     
  12. neuHolloid

    neuHolloid New Member

  13. vulkanos

    vulkanos New Member

    Nur die dümmsten Kälber /
    Wählen ihre Metzger selber /

    Hinter der Trommel her /
    Trotten die Kälber /
    Das Fell für die Trommel
    Liefern sie selber /

    Beide Verse von Berthold Brecht. Der erste wird liebend gerne von allen politischen Parteien missbraucht.

    Wer Westerwelle wählt, darf sich nicht wundern, wenn's hierzulande immer eisiger zugeht.

    vulkanos
     
  14. vulkanos

    vulkanos New Member

    Als ich bei meinem letzten Senf "westerwelle" klein zu schreiben anfing, erschien im Korrekturfenster meines iPhones der Name des Großen Vorsitzenden mit einem großen W... Was hat GW im Korrekturprogramm meines Smartphones zu suchen? Breitet sich das neoliberale Krebsgeschwür denn überall aus?

    vulkanos
     
  15. McDil

    McDil Gast

    Ich glaube eher, dass auch "dauerwelle" oder "donauwelle" korrigiert wird.

    Er ist nur eine von vielen Wellen und wird hoffentlich bald verschwinden.

    Link zu einem Artikel im Stern, wo das ganze Westerwelle-Geschrei Punkt für Punkt untersucht und entkräftet wird.
     

Diese Seite empfehlen