Wichtig !!! Wie öffne ich den PPC 5500 um Ram auf zu rüsten?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von danilatore, 18. April 2007.

  1. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Hallo,
    bin bei einem guten alten Freund und möchten jetzt seinen alten PPC 5500 mit Ram aufrüsten. Wie kommen wir am schnellsten an die Steckplätze?

    LG Danilatöse
     
  2. kakue

    kakue New Member


    musst Du denn unbedingt "wichtig" in die Titelzeile schreiben?
    Uns ist Dein Problem ehrlich gesagt "scheiss egal", aber dennoch helfen wir Dir trotzdem:
    (es gibt auch die ganz offizielle bebilderte Bedienungsanleitung von Apple dazu)


    Computer ausschalten, Netzkabel abziehen.

    Computer umdrehen, sodass Du die Rückseite siehst.
    Mit einem Kreuzschlitzschraubenzieher die beiden Schrauben unten links und rechts aufschrauben und weglegen.
    Die Schraube in der Mitte bleibt glaube ich dran.

    Dann mit den Fingern die beiden Laschen ganz unten am Gehäuse etwas hochbiegen, sodass Du die Abdeckung abziehen kannst. Sollte Dein Rechner vorher noch nie geöffnet worden sein, geht das wirklich sehr sehr schwer.

    Es sollte Dir gelungen sein, das untere Drittel der Rückseite des Performas abzunehmen. Diese Abdeckung aus Plastik legst Du beiseite.

    Eine silberne Schublade aus Blech wird sichtbar.
    In Höhe der SCSI-Schnittstelle befindet sich ein Drahtbügel, der als Griff dient.
    Den Bügel öffnen und die Schublade gerade aus dem Gehäuse ziehen.
    Das geht etwas schwer, Du musst schon kräftig ziehen, aber keine brutale Gewalt!

    Die "Schublade" ist in Wirklichkeit die Hauptlatine des Computers. Sie legst Du am besten auf eine Tageszeitung, damit Du weder den Schreibtisch zerkratzt, noch die Platzine beschädigst.

    Das RAM sind die beiden gleich aussehenden Speicherriegel. Der etwas kleinere daneben ist der Level2-Cache.

    An den beiden Schmalseiten der Riegel befinden sich zwei kleine Plastikhebel. Wenn man auf beide drückt, springt der Speicherriegel heraus.


    Bei der Gelegenheit könntest Du auch gleich die Pufferbatterie austauschen und damit der neue Riegel auch erkannt wird, solltest Du neben der Batterie auf einen winzigen kleinen Knopf drücken, Hierfür am besten einen Zahnstocher nehmen. Falls Du den Knopf nicht findest und der Computer nicht mehr hochfährt, kannst Du das Parameter-RAM auch über die Tastatur löschen (Apfel-Wahl-P-R beim Einschalten drücken)

    Die Schublade muss man ebenfalls mit etwas Druck wieder einsetzen, denn es müssen ein paar Dutzend Kontakte wieder einrasten. Zwischen der Platine und den verschiedenen Komponenten des Computers besteht ja keine einzige Kabelverbindung!!

    Meinen Performa 5500 hatte ich von 2000 bis 2004, es ist also schon was her.
     
  3. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    wenn dir das schon scheißegal war dann sicher auch folgendes;
    zur pufferbatterie: wir haben schwarzen block, der mit klettverschluss(!!!) befestigt war und wo "computer-block-battery draufsteht rausgeholt. ist das schon die batterie ider steckt die da drinn?
    i.a. headbert
     
  4. w8ing4xs

    w8ing4xs Insasse

    Das ist die Batterie.

    Der 5500 ist einer der wenigen Rechner, in die Apple eine 4.5V Batterie verbaut hat (wie z.B. beim 4400 oder Umax Apus), während das Gros der anderen Macs die bekannten 1/2AA 3.6V Pufferbatterien hat.

    Die 4.5V-Dinger sind recht schwer zu bekommen und teuer, kann man aber selbst basteln:
    -3er Mignon-Batterie-Halter (3x1,5V in Serie)
    -4.5V Flach/Blockbatterie

    Die Kabel von der alten Batterie (richtig gepolt) anlöten oder anklemmen, fertig...
     
  5. kakue888

    kakue888 New Member

    das würde ich nicht machen. Eine solche Batterie kostete bei Gravis 10 Euro.
     
  6. w8ing4xs

    w8ing4xs Insasse

    Wenn's die tatsächlich bei Gravis noch für 'nen 10er gibt, würde ich mir den von mir geschilderten Aufwand auch sparen und (ausnahmsweise) bei Gravis einkaufen.

    Ich habe lediglich meine Erfahrung kund getan, die aber aus Zeiten herrührt, als dieses Batterien noch 35 DM kosteten und super selten zu bekommen waren (z.B. Völkner) während z.B. so eine Blockbatterie für 'nen Heiermann in jedem Elektroladen zu kriegen waren.
     
  7. headbert n.

    headbert n. New Member

    hast du die batterie bei deinem gravis-händler vor ort rumfliegen sehen? online kann ich sie bei gravis nicht finden.
     
  8. headbert n.

    headbert n. New Member

    hi kakue,

    die technikzentrale in berlin von gravis hat mir folgende antwort auf meine angrage gegeben:

    "tut mir leid, diese Blockbatterie wird bereits seit längerer Zeit nicht mehr hergestellt."

    dort bekomme ich sie also nicht. deshalb: wo hast du sie gesehen?
     
  9. stefpappie

    stefpappie New Member

    sind glaub ich 4,5v

    also die billigvariante

    4 mignons in ein batteriehalter vom "conny" und da dran das kabel gelötet und irgendwie in den rechner gelegt...

    funzt einwandfrei und kost ein paar öre

    viel spaß

    der stef
     
  10. w8ing4xs

    w8ing4xs Insasse

    s. 5 Beiträge weiter oben :boese:

    BTW: 4x1,5V wären 6V und da könnte es durchaus sein, dass das Board Schaden nimmt
     
  11. stefpappie

    stefpappie New Member

    mathe war nie meine stärke :klimper:

    der stef
     

Diese Seite empfehlen