Wie bekomme ich Farbe in´s Terminal

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von alexfra, 20. Juli 2004.

  1. alexfra

    alexfra New Member

    Hallo!
    Unter Linux bin ich es gewohnt, dass Dateiauflistungen (ls) farbig erscheinen.
    So haben z.B. Ordner andere Farben als Dateien, was zur Navigation und Übersicht sehr hilfreich ist.
    Unter OSX vermisse ich dieses Feature.
    Auch mit anderen Terminalprogrammen wie iTerm klappt das nicht.
    Ich denke also, es ist einen globale Einstellungssache der bash-shell.
    Hat jemand ´ne Ahnung oder Idee ob und wie ich Farbe in´s Terminal bekomme?

    Danke, Alex
     
  2. RaMa

    RaMa New Member

    versuchs damit :)
     
  3. Multiuser

    Multiuser New Member

    Bei den Entwicklertools ist so ein kleines Progrämmchen, mit dem Du die Programme individuell erweitern kannst. Wie es genau geht, kann ich gar nicht sagen. Dafür gibts aber bestimmt Anleitungen und Foren auf der Apple Seite. Du kannst Dich kostenlos dort als Entwickler anmelden und schon hast Du Zugriff auf die unendlichen Weiten und Möglichkeiten des OS X.
    Vielleicht hilft Dir der Hinweis ja weiter. Die normale Farbwahl in den Einstellungen von Terminal löst Dein Problem ja nicht.

    Multi
     
  4. zwoelf11_

    zwoelf11_ New Member

    also nochmal:

    wenn du die tcshell verwendest, legst du eine datei ~/.tcshrc an und füllst sie mit folgendem inhalt:
    Code:
    setenv CLICOLOR "1"
    setenv LSCOLORS "gxfxcxcxBxxxxxBhBhxxxx"
    
    die zweite zeile besagt die genauen farben (meine persönliche einstellung, kannst du weglassen). man ls um sie an deine bedürfnisse anzupassen. ich hab sie auf schwarzen hintergrund ausgelegt.

    Verwendest du alternativ die bash, entsprechen in die .bashrc eintragen. dort sind die befehle auch etwas anders (export CLICOLOR="1")
     
  5. alexfra

    alexfra New Member

    Hallo!
    Ich hatte aus einem anderen Forum folgenden Tip erhalten, den ich nun angewendet habe und auch sehr zufrieden damit bin. Folgendes in die .profile eintragen (ich nutze die bash):

    alias ls='ls -G'
    TERM=xterm-color
    export TERM

    Das klappt wunderbar.
    Damit bin ich in Terminal zwar auf die Ansi-Farben beschränkt, aber da ich eh iTerm nutze, ist das egal. Hier kann ich die Ansi-Farben abänder.
    Trotzdem noch mal vielen Dank!


    Viele Grüße, Alex
     
  6. zwoelf11_

    zwoelf11_ New Member

    geht auch, macht aber im endeffekt nichts anderes (obgleich ich meine lösung "sauberer" finde ^^) desweiteren kannst du nach meiner lösung die farben anpassen auf deinen geschmack.
    Das ganze ins profile zu speichern hat den nachteil, das AFAIR die .profile datei immer ausgeführt wird. wenn du jetz - weshalb auch immer - auf ne csh umstellst, wirds fehlermeldungen geben :)

    mein Terminal ist bei mir schon immer xterm-color, zumindest kann ich mich nicht entsinnen, das irgendwann mal umgestellt zu haben. aber besser isses.

    die ansi-farben reichen mir voll und ganz, ist aber geschmackssache nehme ich an :)
     
  7. alexfra

    alexfra New Member

    Ich gebe dir Recht!

    CU, Alex
     
  8. BleedingMoon

    BleedingMoon New Member

    Mmh, also irgendwie bekomm ich das nicht gebacken ;-(

    Ich benutze die bash und nun folgendes in die .bashrc eingetragen:

    export CLICOLOR=1
    export LSCOLORS="exfxcxdxbxegedabagacad"

    (letzteres ist einfach nur nen default wert)

    Aber irgendwie passiert bei mir gar nix, wenn ich das Terminal neu starte. Stimmt die Schreibweise überhaupt?
     
  9. QNX

    QNX New Member

    Welche Farben willst du denn ändern?

    Fensterhintergrund? Schrift?

    :cool:
     
  10. BleedingMoon

    BleedingMoon New Member

    Die Farben sind mir eigentlich primär egal. Ich will halt, dass wenn ich ls- la bzw. ll eingebe auch wie unter Linux gewohnt, eine farbliche Unterscheidung zwischen Ordnern,Dateien, ausführbaren Dateien etc. habe. Wie man das Terminal ansich farblich anpaßt weiß ich ja....


    Mmh, ich hab jetzt in meiner bashprofile Datei einfach
    alias ls="ls -G"
    und alias ll="ls -lGa" reingehauen .
    Ist zwar jetzt nicht "sauber", aber hauptsache es tut ;)
     

Diese Seite empfehlen