wie bekomme ich Film von DVD in iMovie/iDVD?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von suj, 2. Juni 2005.

  1. suj

    suj sammelt pixel.

    Keine Sorge, ich will nich raubkopieren sondern alte Aufnahmen von Super8 die ich jetzt auf DVD habe, schneiden etc.

    Mach ich wohl erst mal in iMovie. Aber wie bekomm ich den Film da rein? :klimper:
     
  2. macbike

    macbike ooer eister

    Das Wichtigste: Du musst das Material ins DV Format bekommen.
    Da nimmste am besten einen DVD Ripper wie 0SEx, rippst die DVD als Programmstream auf die Platte und konvertierst den dann mit einem Programm wie Drop2DV, mein Lieblingsprogramm zum demuxen (was aber eigentlich auch nur einen Zwischenschritt mehr darstellt) war aber unter Panther MoreMissinTools aber unter Tiger scheint das (demuxen zumindest) nicht mehr zu funktionieren… :cry: :eek: . Aber MMT hatte auch einen Video- und Audio-Stream ausgegeben, wovon man zumindest den Ton in iTunes erst mal iMovie kompatibel machen musste. Video konnte man auch so importieren. Drop2DV macht natürlich gleich ne DV Datei draus, ist irgendwie schon recht einfach… :klimper:
    Hat zwar gerade bei mir vorzeitig abgebrochen, aber wer weiß woran es liegt…jedenfalls wenn man dann die Datei hat, in ein neues iMovie Projekt in den Ordner Media kopieren, somit umgeht man das lange importieren (ist ja schon im DV Format) umgehen und kann sich den Clip bequem aus dem Papierkorb in iMovie holen :)
     
  3. kawi

    kawi Revolution 666

    Die Quicktime MPEG2 Playback Komponente vorrausgesetzt gibt es NICHTS einfacheres um DVD Material in DV zu konvertieren als die Freeware MPEGStreamclip

    Deine eigenen sachen musst du nicht rippen - die kannst du per drag & drop auf die Platte kopieren - und dort in MPEGSTreamclip laden und von dort mit einem Klick als DV ausgeben.

    DV wiederum ist *das* material das du für den reibungslosesten ablauf in iMovie benötigst
     
  4. Richtig. Das mache ich gerade. MPEG Streamclip ist ein hervorragendes Programm, um Sound und Filmsequenzen auszuwählen. Hier vielleicht die einfachen Schritte:

    MPEG Streamclip öffnen
    Video_TS Ordner öffnen, den du brauchst
    Sequenz oder alles auswählen. In "Edit" wahlweise "Seklect In" oder "Select Out"
    Danach "Export to DV"
    Das fertige DV-Produkt (QT-Datei) wieder in iMovie-HD importieren und in der Timeline weiterverarbeiten.
     
  5. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Das stimmt.

    Hat man aber die MPEG2-Wiedergabekomponente nicht, so hilft der neue Quicktime-Pro-Konkurrent QTAmateur for MacOS X weiter ;)

    Ciao
    Napfekarl

    Nachtrag: Oder braucht man auch dafür die MPEG2-Wiedergabekomponente? (Konnte ich noch nicht testen)...
     
  6. mmetz

    mmetz New Member

    es problematisch dürfte aber die 2GB Hürde von iMovie sein. Ich glaube kaum, dass die erstellten DV Dateien kleiner als 2GB sein werden.

    Ich habe das bis jetzt immer mit QTPro gemacht. (sehr umständlich)

    Gibt es da etwas besseres?

    Grüße
    Michael
     
  7. macbike

    macbike ooer eister

    iMovie HD kennt diese Grenze nicht!
     
  8. mmetz

    mmetz New Member

    Echt?!? Ich dachte wegen FinalCut gäbe es auch dort diese "Sperre". Also iMovie 4 hat diese Sperre noch.
     
  9. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

    äh, ich verstehe gerade nur ein bisschen Bahnhof, aber mal sehen was ich mit euern Tipps anfangen kann :klimper:
     
  10. kawi

    kawi Revolution 666


    Ja MPEG Streamclip *ähem
    Dein 2 GB Problem lässt sich mit nur *einem* Blick auf das Export Fenster lösen ... man kann nämlich einstellen das das DV Material genau in die 2 GB Häppchen aufgeteilt wird die auch iMovie verträgt (siehe Bild)
     

    Anhänge:

  11. mmetz

    mmetz New Member

    Fantastisch!
     
  12. nanoloop

    nanoloop Active Member

  13. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

    danke nochmal! Vielleicht probier ichs heut abend aus Neugier nochmal aus! :nicken:
     

Diese Seite empfehlen