Wie der Frosch im heißer werdenden Wasser...

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Rocko2, 13. Oktober 2004.

  1. Rocko2

    Rocko2 New Member

    ...er fühlt sich so wohl, dass er den Absprung nicht schafft und verkocht.

    Forscher sehen Anzeichen für Hitzespirale

    Die Erde könnte am Beginn eines galoppierenden Treibhauseffekts stehen. Der Kohlendioxid-Gehalt der Atmosphäre ist in den vergangenen zwei Jahren sprunghaft gestiegen, wie neue Messungen ergaben. Forscher vermuten, dass Ozeane und Wälder ihre Grenzen als Klimagas-Schlucker erreicht haben.

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/erde/0,1518,322781,00.html

    Was kann der einzelne Mensch dagegen tun? Weniger Auto-/Motorrad fahren, weniger heizen, weniger Unsinn konsumieren?
     
  2. Macziege

    Macziege New Member

    Genau das hat man uns vor zwanzig Jahren schon erzählt. Es hat sich als sinnlose Übertreibung herausgestellt. Wer will da noch unterscheiden können, ob ein solcher Bericht seriös ist, oder wieder mal Panikmache.

    Ich tue mein bestes um sämtliche Resourcen zu schonen, mehr geht so wie so nicht udn hoffe darauf, dass sich ernstzunehmende Wissenschaftler mal mit dem Thema befassen.
     
  3. Rocko2

    Rocko2 New Member

    Aber der durch menschliches Wirken zusätzliche Ausstoß an CO2 ist seit Beginn der Industrialisierung immens und wird trotz Kyoto-Protokoll nicht spürbar sinken. Dass dieses Mehrvolumen die Erdatmosphäre spürbar beeinflusst (mit welchen Konsequenzen auch immer) sollte jedem klar sein, der 1+1 zusammen zählen kann.
     
  4. maiden

    maiden Lever duat us slav

    daa erklär uns doch mal genau, was sich als sinnlose Übertreibung herausgestellt hat.
    Bin gespannt.
     
  5. neumi

    neumi New Member

    wurde nicht so um 1985 für das jahr 2000 vorausgesagt, daß durch "sauren regen" so gut wie kein baum mehr stehen würde?
     
  6. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Wenn jeder nur 2 x weniger am Tag auf die WELT Website gehen würde, wäre der Umwelt schon sehr geholfen.

    :party:
     
  7. DieterBo

    DieterBo New Member

    Mein Auto fährt auch ohne Wald ...:party: :party: :party:
     
  8. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Aber ohne die Welt wüssten wir doch nicht, wer die "ernstzunehmenden Wissenschaftler" sind, die uns die ganze Wahrheit sagen.

    ciao, Maximilian

    und Nachtrag:
    > neumi: wurde nicht so um 1985 für das jahr 2000 vorausgesagt, daß
    > durch "sauren regen" so gut wie kein baum mehr stehen würde?

    Ja, und um das zu verhinderm, ist seitdem (erfolgreich!) sehr viel unternommen worden (z.B. Rauchgas-Entschwefelungsanlagen bei Kraftwerken und Industrieanlagen; schwefelarmes Heizöl + Diesel + Kerosin; Katalysatorpflicht bei Kraftfahrzeugen).
    Beim CO2-Aussoss dagegen wird bisher nichts nennenswertes unternommen, eher im Gegenteil.

     
  9. maiden

    maiden Lever duat us slav

    kann sein. Aber anfangs sind Prognosen immer über- oder untertrieben und treffen selten zu. Mit zunehmendem Wissen werden solche Aussagen aber genauer. Und es gibt heute immer noch "seriöse" Wissenschaftler, die das Abschmelzen der Gletscher, den Anstieg der Temperaturen und der Luftverschmutzung für Mumpitz halten. Die Liste der angeblich 200 "seriösen" Wissenschaftler, die die Theorie von der Erwärmung des Erdenklimas als grün/linke Ideologie abgetan haben, hat sich ja auch nur als eine Ansammlung von Pseudowissenschaftlern mit Beziehungen zu Konzernen aus der Ölindustrie entpuppt.
     
  10. maiden

    maiden Lever duat us slav

    Jedenfalls wäre überhaupt nichts geschehen, hätte man auf die üblichen Lügner und Beschwichtiger aus Industrie, Parteien und zweifelhaften Organisationen gehört, für die es keine Luftverschmutzung, keine Gewässerbelastung und auch sonst keine großartige Belastung der Umwelt gegeben hat.
     
  11. turik

    turik New Member

    Das Klima erwärmt sich schon seit der letzten Eiszeit.
    Allerdings in den letzten 150 Jahren etwas rascher als vordem.
    Guckst hier den Rhonegletscher.
    Seine Zunge reicht bis hinunter zum Talboden bei Gletsch.
     
  12. turik

    turik New Member

    ...und so sieht das heute aus:
    Der Gletscher sulzt oben an der Kante und zieht sich zurück.
    Beachte die grauen, von der nachrückenden Vegetation erst zögerlich besetzten Flanken.
     
  13. Rocko2

    Rocko2 New Member

  14. turik

    turik New Member

    Greenpeace?
    Da sind wir wieder beim Thread-Anfang, bei den Fröschen.

    Grün, und grosses Maul.
     
  15. Rocko2

    Rocko2 New Member

    Das war ja jetzt klar, dass so ein Spruch kommt, ändert aber nichts an dem Wahrheitsgehalt des Zitats. Solche Aussagen findet man bestimmt auch (wenn auch in nicht ganz so drastischer Form) auf den Umweltseiten von Unterschriftensammler-Parteien.
     
  16. maiden

    maiden Lever duat us slav

Diese Seite empfehlen