Wie fährt man mit einem TDI am Sparsamsten???

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Chance, 3. August 2004.

  1. Chance

    Chance New Member

    Hallo Leute,

    weils beim "TDI-Verbrauch"-Thread etwas untergegangen ist, hier nochmals:

    Wie fährt ihr denn mit euren TDIs am Sparsamsten??
    Bei wievielen Umdrehungen schaltet ihr hoch(2000 U, oder höher, oder neidriger!?) etc.

    Grüße Chance
     
  2. stuhlgang

    stuhlgang New Member


    lass ihn stehn und fahr Fahrrad!

    :klimper:
     
  3. TOCAMAC

    TOCAMAC Alles wird gut.

    Lass Dich schieben.

    :party:
     
  4. Chance

    Chance New Member

    ...du hattest wohl schon lange keinen "stuhlgang" mehr, wie:D
     
  5. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Bei uns hier machen sie im Radio (SWR) dauernd Reklame für Benzinsparkurse von ADAC und/oder der Verkehrswacht (oder sonst irgendwem). Vielleicht wäre der Besuch eines solchen Kurses angebracht?

    Grunsätzlich aber: Jeder Motor hat eine Drehzahl für bestes Drehmoment. Die genaue Zahl findet sich im Prospekt bzw. in der Anleitung eines jeden Fahrzeuges. Im Interesse eines niedrigen Verbrauchs sollte man den Motor so nahe wie möglich an dieser Drehzahl betreiben.

    Bei meinem Auto (kein TDI, sondern ein Benziner, das ist aber diesbezüglich vollkommen egal) liegt diese Drehzahl bei 2500 U/Min, also relativ niedrig im Vergleich zur höchsten erlaubten Drehzahl von 7.500 U/Min. In ihrer grenzenlosen Weisheit haben die Konstrukteure aus Turin dafür gesorgt, dass im höchsten Gang dieser Drehzahl etwa 120 km/h entsprechen, woraus sich ergibt, dass es bei lässigem Autobahntempo auch am günstigsten fährt. Das ist bei allen anderen Autos, die ich kenne, ganz ähnlich.

    Und ansonsten gilt: Gänge nicht maximal ausdrehen, vorausschauend fahren, rechtzeitig vom Gas gehen, Motorbremse benutzen (aber nicht unter die Leerlaufdrehzahl abfallen lassen, denn sonst wird wieder Treibstoff eingespritzt, um den Motor am Absterben zu hindern). Immer im höchstmöglichen Gang fahren, bei dem der Motor ohne Geruckel läuft (bei einem TDI darf die Drehzahl ruhig mal 1500 U/Min sein!).

    ciao, maximilian
     
  6. manaslu

    manaslu New Member

    Stimmt voll und ganz kann mich nur anschließen!

    Ich fahr nen Jaguar X-Type Diesel. 2l und ca 131PS.

    Im Durchschnitt braucht er so ca 6,5-7,5 Liter. Aber er kann auch mit bedeutend weniger auskommen. Bei einem Test auf der Autobahn bin ich sogar auf 4,9l gekommen (is aber mit der 5. bei 80)! Ich fahr ihn aber eben so, dass er Spaß macht !
    Wenn ich wirklich will schaff ich auch 10l.

    Naja, zur Verbrauchsreduzierung:
    Es gibt aber auch noch die Möglichkeit beim Raufschalten den 3. Gang zu überspringen. dh von 2 auf 4 (so bei ca 60km/h). Senkt den Verbrauch um ca 1,5l.
    In der Regel gilt aber bei einem Diesel kann man schon bei 2000upm schalten.

    Lg,
    manaslu
     
  7. Multiuser

    Multiuser New Member

    Früh schalten heißt die Devise. Zwischen 1500 und 2000 U/Min ist für nen TDI schon gut. Kenne die Abstufung der Gänge nicht im Kopf, geht bei mir schon automatisch. Kannst ja mal probieren. Schalte bei 2000 in den nächsten Gang und guck mal auf den Drehzalmesser, ob der dann bei 1500 landet. Wenn ja, isses das. Der TDI hat schon Drehmoment genug dann. Kommt zwar erst ab 1800 richtig, hat aber bei 1500 schon genug Kraft. Wenns Berg runter geht und überhaupt wo es nur geht, Fuß ganz vom Gas und Schubabschaltung nutzen. Guck halt auch was weiter vorne passiert. Lieber früher vom Gas und runterschalten und rollen lassen, als unnötig bremsen. Das verbrät nur Energie und damit Sprit. Leerlauf ist Blödsinn, da verbraucht er mehr, als wenn er im Gang und ganz ohne Gas schieben, also abbremsen muß.

    Multi
     
  8. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

    mein Turbo ist zwar kein Diesel, aber wenn ich ihn zu untertourig fahre, schluckt er wesentlich mehr...

    Beim Einfahren bis 1500km hatte ich den höchsten Verbrauch.

    :crazy:
     
  9. maiden

    maiden Lever duat us slav

    wie gesagt und gilt eigentlich für alle Fahrzeuge:

    frühestmöglich hochschalten und immer im höchstmöglichen Gang fahren. Vorausschauend fahren und Fahrzeug vor Stops ausrollen lassen.

    So habe ich immer den niedrigsten Verbrauch gehabt egal ob Benziner oder Diesel.

    Was ich mich aber immer wieder frage: VW hatte mal einen Spardiesel Golf 2 CL mit 4,8 Litern pro 100 km. Wieso gibbet den nicht mehr? Klar, die Fahrzeuge sind heute schwerer, aber die Motoren können sparsamer sein.
     
  10. rollercoaster

    rollercoaster New Member

    ...und in alle Reifen plus 0,3 bar, dann klappt's auch mit dem Sparen :D
     
  11. Macziege

    Macziege New Member

    Bergrunter im Leerlauf
     
  12. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Wer viel bremsen muss, hat zuvor zuviel Gas gegeben. So einfach ist das.

    Habe mal gehört, dass zügiges Beschleunigen und dann Tempo halten sparsamer ist, als langsam auf die gewünschte Geschwindigkeit zu steigern. Beim zügigen Beschleunigen aber trotzdem früh schalten (Benziner: 3000, Diesel: 2000 U/min).

    Ciao
    Napfekarl
     
  13. ihans

    ihans New Member

    @Macziege
    das ist quatsch, nix mit leerlauf!gang drinne lassen und rollen- grundsätzlich so machen, da der Wagen dann 0 Liter verbraucht!!!Das ist eine elektronisch geregelte Schubabschaltung, wenn Du ausrollst verbrauchst du mehr!
    Natürlich Vorrausschauend fahren, wenn möglich immer im 5ten, weiss nich wie es beim tdi mit 130 PS ist, ich fahr fast jedes Auto ab 50-60km/h im 5.Gang in der Stadt-natürlich nicht zum beschleunigen, sondern zum sanften dahingleiten, bei 45 wird dann runtergeschaltet. da wundern sich einige, das ich mit ihren Autos 1,5-2l weniger sprit verbrauche!
     
  14. akiem

    akiem New Member

    dem ist nichts hinzuzufügen. moderne autos werden zwischenzeitlich untertourig gefahren. den nächsten gang rein bei 1700 upm. 80 prozent der fahrer kuppeln tatsächlich aus wenn sie auf eine ampel zurollen und lassen die heckscheibe brennen bis sie am ziel sind.
    das zum sprit sparen.

    spaß? nö spaß macht das nicht. deshalb fahre ich auch nicht nach ottohandbuch.
     
  15. ihans

    ihans New Member

    spass macht das nicht, dazu steht die kawa auf dem hof :D
    Wünsch euch alln ne gute n8!
     
  16. Macziege

    Macziege New Member

    Ich weiss dass meine Antwort Unsinn ist, und das war auch so gemeint. Dass das jemand ernst nehmen konnte, damit habe ich nicht gerechnet.

    Aber die Eingangsfrage ist ja auch schon nicht ganz ernst zu nehmen, und obige Antwort auch nicht. Dafür sind die Fahrzeuge einfach zu unterschiedlich. Wenn jemand meint, alle Autos hätten 5 Gänge, dass ist er wohl schlecht informiert. Und einige andere Beiträge zeugen auch nicht gerade von einer soliden Erfahrung. Ich habe bis jetzt ca. 1,5 Mio. Km im Auto zurückgelegt und weiss wovon ich spreche.
     
  17. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Ich schalte meistens bei 10.500 U/min vom 6. in den 7. Bei 19.000 ist dann leider Schluss. Betankung erfolgt auf den langen Geraden aus der Luft. :cool:
     
  18. starwatcher

    starwatcher New Member

    ja, hab' ich im rückspiegel gerade mitbekommen....
     
  19. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Ja, Schiet! Die Betankung erfolgt halt bloß bei Mach 2, weil der Tank-Jet leider nicht schneller kann. :bart:
     
  20. Multiuser

    Multiuser New Member

    @ Maiden und Napfekarl
    Völlige Übereinstimmung bei der Sparfahrtaktik.
    @ Macziege
    Bei Diesel TDIs und HDIs ist Leerlauf teurer als mit Gang und Gas ganz weg ausrollen lassen.

    Multi
     

Diese Seite empfehlen