Wie funktioniert der Distiller???

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von marc12353, 10. Januar 2004.

  1. marc12353

    marc12353 New Member

    So jetzt habe ich endlich meine Creative Suite von Adobe bekommen und wollte am Wochennende mal gleich loslegen Dokumente drucktauglich zu machen.

    Doch wie funktioniert dieser blöde Distiller unter MAC OSX Panther???

    Erstmal hat mein gar keine Installation, sondern schiebt nur das programm (Acobat und Distiller) in den programme Ordner. Doch will ich auf drucken gehen, erscheint kein Distiller zur Auswahl. Wi ist der hin. Und das blöde osx-pdf (ein paar themen weiter unten schon bespriche, ist keine Lösung).

    Also DTP profis, wie steuere ich den Distiller an?
     
  2. graphitto

    graphitto Wanderer

    Dafür das du die CS von Adobe offensichtlich sehr gut kennst, bist du dem Distiller gegenüber wirklich sehr aufgeschlossen.

    Also, im Druck-Dialog von z.B. InDesign hast du die Möglichkeit, als Drucker »Postscript-Datei« anzuwählen. Dann wählst du unter PPD den Distiller aus und triffts die üblichen Einstellungen.
    Das Ergebnis ist eine PS-Datei, die du dann im Distiller (ein Standalone-Programm) zu deinen Prämissen in PDF konvertieren kannst.

    So wirds was mit dem Distiller. :)

    gruß
     
  3. marc12353

    marc12353 New Member


    Aus Indesign ein pdf zu erzeugen <---- dazu brauch ich ja keinen distiller. jedoch aus Quark 6.0 kann ich den Distiller nicht anwenden. habe vorher auf Windows den ganzen Quatsch problemlos geschafft. Doch seit dem ich auf den mac arbeite, krieg ich das nicht mehr hin.

    Und Layout als pdf? Das ist doch nicht der Distiller.

    Bei Windows wählt man den Distiller auj jeden x-beliebigen programm als drucker aus, und der macht direkt ein pdf (ohne den Umweg von ps und dann via distiller zu pdf). Also meine Frage:

    kann man unter osx einen Drucker wie in windows anwählen um damit ein druckfähiges pdf direkt zu erzeugen??? Bsp. Acrobot pdf Writer!
     
  4. hapu

    hapu New Member

    Für INDD brauchst du wirklich keinen Distiller, INDD erzeugt PDF nativ.

    Ich würde einfach mal Acrobat starten.
    Gut möglich, dass erst beim ersten Start die Einbindung ans System erfolgt (du hast bisher ja nur kopiert)


    HaPu
     
  5. marc12353

    marc12353 New Member

    Mach ich. Passiert nichts. jedoch jetzt ne Frage. kann es sein das bei Acrobat 6.0 gar kein Acrobat oder pdf drucker auftaucht. kann man jetzt nur noch über den Umweg ps erzeugen und dann zu pdfs distillieren machen :) ?!?

    Oder erscheint er bei Euch als Drucker in im Print Center??
     
  6. graphitto

    graphitto Wanderer

    Leider hast du meinen Beitrag vorhin wohl nicht ganz richtig verstanden. Oder ich hab mich falsch ausgedrückt.

    Also der Distiller ist kein Drucker oder dergleichen, sondern ein Standalone-Programm für die Erzeugung von PDFs.

    PDFs in Druckqualität erzeugt man (seitdem es PDF gibt) über den Weg PS-Datei --> Distiller --> PDF. Auch unter Windows.
    Alle anderen Geschichten (PDF-Writer, etc.) sind nur Behelfchen.

    Aus Quark heraus ist ohne teure XTensions keine direkte PDF-Ausgabe möglich.

    Aber du arbeitest ja auch mit Adobe CS...

    gruß
     
  7. marc12353

    marc12353 New Member


    Ok ok, aber wie erstelle ich denn ein Postscript File?
    Über die Ausgabe als ps über osx. Und dann in den Distiller.

    ich brauch doch einen Drucker, der mir ein ps schreibt, oder???

    Sorry, wenns euch nervt, habe das Forum schon etliche male durchsucht. Jedoch keine für mich passende Antwort gefunden. Also ps über ausgabe als ......
    und dann inn den Distiller jagen.
     
  8. hakru

    hakru New Member

    die .ps-Datei kannst Du auch über einen "virtuellen" Drucker erzeugen:

    einen TCP/IP-Drucker anlegen mit IP-Adresse "localhost" und diesem Teil eine gewünschte PDD zuweisen

    hakru
     
  9. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    PPD hin oder her...

    hakru, wir brauchen noch einen bewährten Dill-Schnippsler in Karlsruhe am 13.3. dieses Jahres. Messer, Schere, Hammer und Sichel werden vom Festausschuß (Convenant u.a.) gestellt.

    Hier bitte melden!
    http://www.akk.org/~jagger/Forenspass/

    :)
     
  10. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Langsam, langsam! Der Distiller 6 installiert tatsächlich einen PDF-Drucker, der einem selbst gestrickten Postscript-Printer bei weitem vorzuziehen ist (Papierformate etc.) Offenbar gibts hier – wie sollte es auch anders sein? – wieder mal Probleme mit Panther. Bei mir existierte der PDF-Drucker so lange, bis ich Panther installiert habe, dann war er weg. Man muss einen Patch über das System jagen, damit das ganze funktioniert. Man findet das Teil peinlicherweise nicht bei ADOBE selbst sondern etwa hier:
    http://www.osxserver.ch/forums/showthread.php?threadid=2853
     
  11. MiniMac

    MiniMac New Member

    peinlich, Adobe, peinlich ...
     
  12. schotti

    schotti Member

    laut osxserver forum "...behebt das Skript auch die PDF-Buttons in den Office v.X Programmen."

    und diese buttens nerven mich schon lange. leider kann man das skript vom der angegebenen seite erst nach anmeldung herunterladen.

    @mac_heibu: hast du den original-link, oder würdest du mir das skriptlein sogar mailen (schottilie"at"gmx.ch)? danke vielmals!
     
  13. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Schotti, du hast Post!
     
  14. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Nicht ganz richtig, beide Wege funktionieren. Man konnte bisher (mit Acrobat 6 unter 10.3 kenne ich mich noich nicht gut genug aus) PDFs erzeugen, indem man erst die PS-Datei druckte und diese dann auf den Distiller zog.

    Oder gleich als PDF drucken, dann wurde, die richtigen Einstellungen vorausgesetzt, eine temporäre PS-Datei erzeugt und der Distiller automatisch aufgerufen. Die PS-Datei wurde dann automatisch nach Fertigstellung des PDF gelöscht.
     
  15. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Genau so gehts, Oli. Der von Acro 6 installierte PDF-Drucker erlaubt sogar die Auswahl der Distiller JobOptions. Problem, wie gesagt: Mit durchführung der Panther-Updates verschwindet der PDF-Drucker im Nirvana des Betriebssystems und man muss erst wieder den o.g. Patch anstossen.
     
  16. hannibal

    hannibal New Member

    Ja toll, jetzt hab ich den Adobe PDF Printer wieder, aber wenn ich ein Dokument damit drucke - unter Word zB, dann wird der Dateiname immer auf "as.pdf" gesetzt.
    Das ist echt nicht brauchbar. Dummerweise ist das in den anderen PDF-Druckern die ich mir konstruiert habe jetzt auch so;(

    Ich muß demnächst ca. 650 Worddocs zu PDF konvertieren und da brauche ich die Dateinamen wie bei den Originalen - nur PDF als Endung natürlich.

    Ausserdem klappt es immer noch nicht, wenn ich mehrere Dateien auf das PDF-Duckersymbol lege, daß mir dann auch alle gedruckt werden. Es wird immer nur das este gedruckt.

    Wie macht Ihr das denn, wenn Ihr mehrere PDF's drucken wollt mit den selben Einstellungen?

    Alle Versuche eine Ordneraktion herzustellen für diesen Zweck sind bisher gescheitert.

    Ich muß immer unter OS9 starten, wenn ich viele PDF's machen will.
    Frust.
     
  17. hakru

    hakru New Member

    hast Du mal nach converter tools gegoogelt - solche tools heissen typischerweise "doc2pdf, rtf2pdf, txt2pdf ... "

    würde erwarten, dass es sowas gibt ... daraus liesse sich sicher ein batch job stricken ...

    hakru
     
  18. macfux

    macfux New Member

    also wenns um die Änderungen der Dateiendungen geht kann ich den "A Better Finder Rename" empfehlen. Feines Progrämmchen, Kontextmenü wird eingebaut, man kann alles mögliche anstellen.
     
  19. marc12353

    marc12353 New Member


    Super, genau das wonach ich gesucht habe.

    Vielen, vielen Dank.... :-(

    Obwohl, weiß gar nicht ob funktioniert?!? na ja, wird schon klappen.
     
  20. marc12353

    marc12353 New Member

    So jetzt habe ich endlich meine Creative Suite von Adobe bekommen und wollte am Wochennende mal gleich loslegen Dokumente drucktauglich zu machen.

    Doch wie funktioniert dieser blöde Distiller unter MAC OSX Panther???

    Erstmal hat mein gar keine Installation, sondern schiebt nur das programm (Acobat und Distiller) in den programme Ordner. Doch will ich auf drucken gehen, erscheint kein Distiller zur Auswahl. Wi ist der hin. Und das blöde osx-pdf (ein paar themen weiter unten schon bespriche, ist keine Lösung).

    Also DTP profis, wie steuere ich den Distiller an?
     

Diese Seite empfehlen