Wie geht Skype und lohnt es sich?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von gebbi, 16. April 2005.

  1. gebbi

    gebbi New Member

    Ich verstehe den ganzen Skype Kram einfach nicht. Kann mir das mal jemand erklären? Lohnt sich das zum Sparen der Telefongebühren? Ich habe so ca. 10 - 20 Euro reine Verbindungskosten bei der Telekom.
     
  2. Alvysinger

    Alvysinger New Member

    Von Computer zu Computer kostenlos "kostenlos" telefonieren - man darf natürlich seine DSL Rechnung nicht vergessen...
    Füt 1,7 Cent ins Festnetz telefonieren (weltweit)
    Man muß halt immer am Computer sitzen - es sei denn, man hat ein kabelloses Headset.
    Angerufen werden kann man aus dem Festnetz noch nicht.
    1A Sprachqualität, 1 Minute Installation
     
  3. iMac-Fan

    iMac-Fan New Member

    Angerufen werden kann man aus dem Festnetz mitlerweile auch. Denn neben Skype-Out gibt es auch Skype-In.
     
  4. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Skype ist eine P2P-Software mit der du u.a. Sprachverbindungen zwischen verschiedenen Rechnern herstellen kannst.

    Als Erstes lädst du die Software und "installierst" diese.

    Dann richtest du dort einen Account ein, wählst dir deinen Skype-Namen (wenn ich mich richtig erinnere, musst du danach einmal die Skype-Seite besuchen und dich dort einloggen).

    Zu den verschiedenen Skype-Versionen:

    1. Skype - Das Standard Programm

    Kostenlose Verbindungen zwischen Rechnern über den Skype-Account-Namen(s.o.).

    2. SkypeOut - In Skype integriert

    Kostenpflichtige Verbindung vom Rechner zu einem normalen Telefonanschluß.
    Du musst dir hierzu sogenannte Credits kaufen = quasi eine PrePaid-Karte.
    Die Kosten für die Einheiten kannst du auf der Skype-Seite nachsehen.

    3. SkypeIn - Telefonnummer für den Rechner

    Befindet sich noch in der BETA-Phase.
    Dein Rechner erhält bis zu 3 normale Telefonnummern, so daß du auch von einem normalen Telefon angerufen werden kannst. Zur Zeit stehen die Vorwahlnummern von Frankreich, Groß-Britannien, Hong-Kong und den U.S.A zur Verfügung.
    Kosten per Jahr $30, für 3 Monate $10.

    Integriert in SkypeIn ist SkypeVoicemail - eine Mailbox.
    Ebenfalls in der BETA-Phase.


    Ich persönlich mag eher die Software X-Lite von XTen, eine VoIP-Software.

    Bei einem der zahlreichen VoIP-Anbieter besorgt man sich eine kostenlose (!) Telefonnummer.

    X-Lite ist dann der Telefonersatz auf dem Rechner.
    Man kann auch ein spezielles VoIP-Telefon oder einen VoIP-Adapter (um vorhandene Telefone zu nutzen) direkt an die Telefonbuchse stöpseln.

    Im Gegensatz zu Skype habe ich die freie Wahl des VoIP-Anbieters.

    Sipgate war für mich eine gute Wahl.

    Man bekommt eine kostenlose (!), lebenslang gültige Telefonnummer, kann eine nationale Rufnummern ohne Ortsnetzbezug (0180-1-Nummern) oder eine lokale Rufnummern aus mehr als 1.000 Städten in Deutschland wählen.

    Sipgate-Nutzer telefonieren untereinander und mit den Nutzern zahlreicher anderer VoIP-Netze kostenlos.

    Anrufe vom normalen Telefonanschluß laufen wie gewohnt.
    Für ausgehende Verbindungen zahlt man dem jeweiligen VoIP-Anbieter, i.d.R. kauft man PrePaid-Einheiten.
     
  5. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Wenn alle deine Telefonpartner auch Skype nutzen, sinken die Gebühren auf €0.

    Gleiches gilt, wenn deine Telefonpartner sich einem kostenlosen VoIP-Provider anschließen und ihr euch in einem gegenseitig unterstützendem Netz befindet.

    Die Telekom erhält von mir keinerlei Entgelt für irgendwelche Verbindungen, da ich ausschließlich via Call-by-Call über Fremdanbieter telefoniere.
    Vielleicht eine Alternative für dich zur Kostensenkung.

    Einen ultimativen Tipp kann man eigentlich nicht abgeben. Dazu müsste man dein Telefonier-Verhalten (Orts-, Nah-, Ferngespräche) kennen.
     
  6. nanoloop

    nanoloop Active Member

    "wie bei iChat".

    :party:

    Schon 'mal gemacht?
     
  7. RSC

    RSC ahnungslose

    meinst du jetzt skype oder ichat?
     
  8. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Um einen Vergleich anzustellen, muss man doch wohl beides getestet haben.

    Ich meinte damit, Skype ist zur Datenübertragung ungeeignet, weil sehr langsam.
     
  9. RSC

    RSC ahnungslose

    aus meiner erfahrung: wärend der datenaustausch in skype darf kein telefonat geführt werden. weil dann ist die bandbreite mit dem "ton"-transfer voll. aber ohne zu telefonieren geht datentausch sehr flott(vorrausgesetzt - man hat dsl).
     
  10. Thunderblade

    Thunderblade New Member

    Das mit dem Datenaustausch kommt drauf an, ob man auch via P2P geht oder eine direkte Verbindung zu dem anderen hat, was viel schneller ist. Dafür braucht man allerdings einige Routerports offen. Steht irgendwo auch auf skype.org zu lesen.
     
  11. gebbi

    gebbi New Member

    Also ich kenne niemanden der Skype nutzt, womit sich das für mich doch nicht so richtig lohnt.
     
  12. RSC

    RSC ahnungslose

    wo ist das problem dies zu ändern?
     

Diese Seite empfehlen