wie groß ist der große bruder?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von TOCAMAC, 19. März 2003.

  1. TOCAMAC

    TOCAMAC Alles wird gut.

    Vorwurf an USA:
    Lauschangriff auf deutsche und französische EU-Büros

    In deutschen und französischen EU-Büros wurden elektronische "Wanzen" gefunden. Für den Lauschangriff, den die Europäische Union bereits bestätigt hat, sollen nach Informationen einer französischen Zeitung die USA verantwortlich sein.

    Brüssel - EU-Sprecher Dominique-George Marro bestätigte am Mittwoch den Wanzenfund und erklärte, Ermittlungen seien eingeleitet worden. Es gebe aber noch keine Hinweise, wer die Wanzen in den Brüsseler Büros angebracht habe. Marro bestätige damit teilweise einen Bericht der französischen Zeitung "Le Figaro".

    Das Gebäude, in dem die Wanzen gefunden wurden, soll ab Donnerstag Schauplatz eines Gipfeltreffens der europäischen Staatschefs sein. Auch in Räumen anderer Staaten seien Abhöranlagen entdeckt worden. Marro sprach von "Abweichungen in den Telefonanlagen". Sie seien bei einer Sicherheitsüberprüfung vor wenigen Tagen aufgefallen.

    Sollten sich die Vorwürfe bestätigen, wäre es innerhalb kurzer Zeit der zweite peinliche Abhörskandal, in den die USA verwickelt sind. Erst vor zwei Wochen veröffentlichte eine britische Zeitung ein internes Dossier eines US-Geheimdienstes, das besagt, die USA überwachten in großem Stil die Vertreter zahlreicher Staaten bei den Vereinten Nationen in New York.
     
  2. Sunny

    Sunny New Member

    Den Amerikanern ist nichts mehr peinlich. Ist der Ruf erst ruiniert, lauscht es sich ganz ungeniert ..
     
  3. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ja, dieses Gefühl habe ich seit längerem. Da wir aber a priori annehmen können, dass Amerika nur das Gute will, so müssen wir uns keine Sorgen machen, die gewonnenen Informationen werden selbstredend nur zum Wohle der Menschheit eingesetzt.
     
  4. TOCAMAC

    TOCAMAC Alles wird gut.

    Vorwurf an USA:
    Lauschangriff auf deutsche und französische EU-Büros

    In deutschen und französischen EU-Büros wurden elektronische "Wanzen" gefunden. Für den Lauschangriff, den die Europäische Union bereits bestätigt hat, sollen nach Informationen einer französischen Zeitung die USA verantwortlich sein.

    Brüssel - EU-Sprecher Dominique-George Marro bestätigte am Mittwoch den Wanzenfund und erklärte, Ermittlungen seien eingeleitet worden. Es gebe aber noch keine Hinweise, wer die Wanzen in den Brüsseler Büros angebracht habe. Marro bestätige damit teilweise einen Bericht der französischen Zeitung "Le Figaro".

    Das Gebäude, in dem die Wanzen gefunden wurden, soll ab Donnerstag Schauplatz eines Gipfeltreffens der europäischen Staatschefs sein. Auch in Räumen anderer Staaten seien Abhöranlagen entdeckt worden. Marro sprach von "Abweichungen in den Telefonanlagen". Sie seien bei einer Sicherheitsüberprüfung vor wenigen Tagen aufgefallen.

    Sollten sich die Vorwürfe bestätigen, wäre es innerhalb kurzer Zeit der zweite peinliche Abhörskandal, in den die USA verwickelt sind. Erst vor zwei Wochen veröffentlichte eine britische Zeitung ein internes Dossier eines US-Geheimdienstes, das besagt, die USA überwachten in großem Stil die Vertreter zahlreicher Staaten bei den Vereinten Nationen in New York.
     
  5. Sunny

    Sunny New Member

    Den Amerikanern ist nichts mehr peinlich. Ist der Ruf erst ruiniert, lauscht es sich ganz ungeniert ..
     
  6. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ja, dieses Gefühl habe ich seit längerem. Da wir aber a priori annehmen können, dass Amerika nur das Gute will, so müssen wir uns keine Sorgen machen, die gewonnenen Informationen werden selbstredend nur zum Wohle der Menschheit eingesetzt.
     

Diese Seite empfehlen