Wie gut ...

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von maximilian, 30. Juli 2008.

  1. maximilian

    maximilian Active Member

    ... daß ich mir in der kurzen rauchfreien Zeit nicht angewöhnt habe, in die Kneipe zu gehen. Sonst müßte ich es mir jetzt schon wieder abgewöhnen:
    http://de.news.yahoo.com/afp/20080730/twl-d-gesundheit-rauchen-gastronomie-4bdc673.html

    Absurd das ganze. In 25 anderen Europäischen Ländern war es doch auch möglich, ein einfaches, klares Gesetz zu formulieren, das dann problemlos umgesetzt wurde. Nur bei uns mal wieder nicht.

    Grüße, Maximilian
     
  2. Altermac50

    Altermac50 New Member

    @ maximilian
    Ich bin selten in Tübingen - aber wenn, dann gehe ich regelmäßig in die Kneipe des Wirtes der (auch) gegen das Rauchverbot geklagt hat um dort von seinem leckeren Flammkuchen zu essen.
    Auch als eingefleischter Nichtraucher hielt mich der Qualm anderer Gäste noch nie fern...
     
  3. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Mich schon. Liebe esse ich nichts, als daß es mir dabei vom Qualm schlecht wird. War immer schon so.

    Das geht jetzt aber nicht mehr! Denn nach der Übergangsregelung, die bis Ende 2009 gelten soll, muß er sich jetzt entscheiden, ob er das Rauchen zulassen will, oder weiterhin Essen anbieten soll. Beides gleichzeitig geht nicht :p

    Grüße, Maximilian
     
  4. Altermac50

    Altermac50 New Member

    Warum kann man die Kneipengänger nicht einfach mit den Füßen abstimmen lassen:confused:
     
  5. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Find’ ich auch! Die Nichtraucher, denen das Rauchen auf die Lunge schlägt und fiesen Hustenreiz auslöst können doch zu Hause bleiben. Oder in die Oper gehen.Versteh’ auch nicht, warum in Rathäusern nicht geraucht werden darf. Muss man denn da hin?! Ich glaube nicht.
     
  6. edwin

    edwin New Member

    Wenn ich diese Speise genießen würde wollen, dann doch lieber zum Mitnehmen.... Obwohl der Bestellvorgang... Igitt!
     
  7. Altermac50

    Altermac50 New Member

    Was ist gegen die Aufteilung in "Nichtraucher"- und "Raucherkneipen" zu sagen ? Wenns mir bei den Rauchern nicht gefällt gehe ich nicht hin. Ganz einfach.
    Hier den Vergleich zu einem Rathaus anzuführen verstehe ich nun wirklich nicht. Es geht einzig und allein um Gastronomie.

    Bin ich hier unter die militanten "Nichtraucher" geraten ? Ja,ja, da denke ich als Nichtraucher wohl mal wieder zu liberal :D
    Ich rauche seit 30 Jahren nicht mehr, würde aber nicht auf die Idee kommen, jemanden vorzuschreiben was er zu tun oder zu lassen hat.
     
  8. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ne, find’ ich total super, wie tolerant du bist. Da’s die Raucher nicht sind; einer muss es ja sein.
     
  9. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    ... macht eure eigenen coolen kneipen auf ........ ihr pussies
     
  10. Convenant

    Convenant Haarfestiger

  11. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

  12. Hop Singh

    Hop Singh New Member

  13. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Es is’ aber doch auch vermessen zu glauben ohne Schaden an Leib und Seele einfach mal so in Kneipen gehen zu können.
     
  14. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    ... auch wenn es Nichtraucherkneipen sind. [​IMG]
     
  15. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Könnt ihr nich’ einfach auf LSD umsteigen? Extasy? Frisco-Speedball?
     
  16. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Aber klar doch!
    Wir können auch während des LSD-lutschens rauchen, kein Thema. [​IMG]
     
  17. Altermac50

    Altermac50 New Member

  18. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Raucher und Respekt?! Hast du – vor der Rauchverbotszeit – schon mal ’nen Raucher gefragt, ob er seine Kippe ausmachen könne, weil es dir auf die Lunge schlägt? Wenn er dich lediglich auslacht hattest du Glück. Meine Mutter bekommt des öfteren Besuch von ihrem Neffen. Wird da etwa weniger geraucht? Der Raucher, der zu Hause von seiner Frau auf den Balkon geschickt wird ist eine einsame Ausnahme von all der Chuzpe, mit welcher diese Sucht ohne Rücksicht auf Verluste ausgelebt wird. Erzähl mir nichts von Toleranz und Respekt, die einzig und alleine der nicht Rauchende aufzubringen hat.
     
  19. edwin

    edwin New Member

    Ja, ich habe leider bis heute auch nur extrem wenige tolerante und respektvolle (gegenüber Nichtraucher) Raucher erlebt.

    Man wird als toleranter Nichtraucher schon sehr auf seine restliche Geduld geprüft, wenn man in der S-Bahn erleben muss, dass Raucher meinen, machen zu dürfen, was sie wollen.

    Bei Gaststätten denke ich, soll es doch Raucherkneipen geben. Gehe ich eben nicht rein. Vertrage diese trockene und stinkende Luft sowieso nicht. Aber bei Restaurants wäre mir ein bestehen des Rauchverbotes sehr recht! Schließlich soll das Essen seinen Geschmack behalten dürfen.
     
  20. hopper

    hopper New Member

    oh jaaa - es lebe die verallgemeinerung!

    ich kann so "wir sind so arm dran" geschwätz langsam echt nicht mehr hören.
    wenn mir jemand sagt, dass ihn die zigarette stört, blas ich ihn natürlich liebevoll mitten ins gesicht.
    wenn das wetter schön ist, geh ich auf den spielplatz und such mir das gesündeste kind aus. erst, wenn es eine komplette zigarette inklusive filter geraucht hat, lass ich es wieder laufen.
    schwarze lunge = schwarze seele, schon klar.
    man, echt, langsam regt es mich auf!

    oh, übrigens: seit mein vater nach rund 40 jahren vor einige zeit beschlossen hat das rauchen aufzugeben, gehen wir anderen alle gesammelt auf die veranda.
    rauch ich in meiner eigenen wohnung? nö, wegen meines nichtrauchenden mitbewohners. meine entscheidung.

    ich asoziales pack, ich
     

Diese Seite empfehlen