wie ich ja schon geschrieben habe,

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von akiem, 22. September 2004.

  1. akiem

    akiem New Member

    werden in heilbronn die ersten 1 euro bzw. in diesem fall 1.50 kräfte eingesetzt. im moment arbeiten 4 mitarbeiter beim garten- und friedhofsamt und schneiden hecken, rosen ect. rund um die grundschule und gemeindehalle. das ist luftlinie 100 m von meinem grundstück entfernt.

    mache ich mich jetzt strafbar wenn ich denen das doppelte also 3 euro biete, wenn sie die fälligen herbstarbeiten rund um mein grundstück machen? muss ich dem städischen aufseher auch was geben?

    mache ich mich vielleicht garnicht strafbar, sondern bekomme nur ärger wegen lohntreiberei?
     
  2. zwanzigtausend

    zwanzigtausend Hell froze over

    Ist nicht strafbar, solange Du die Jobs ordentlich als Minijob (davon gehe ich aus) anmeldest. Der Arbeitnehmer muss das selbst klären, wo und wie er arbeitet bzw, ob er seine Sozialleistungen verliert, wenn er andere Jobs annimmt.

    www.minijobzentrale.de
     
  3. akiem

    akiem New Member

    das wären dann ja bei einem minijob und meiner doppelten stundenlohnvergütung 133 stunden arbeit pro mann!! mann ich hab doch kein fussballfeld als grundstück!
     
  4. Hodscha

    Hodscha New Member

    wo ist das problem?
    nachdem sie bei dir fertig sind, verleihst du die arbeiter an deine nachbarn, allerdings bezahlst du sie weiter und kassierst einen höheren studenlohn von deinen nachbarn. auf diese weise kannst du die arbeiter sogar finanzieren und bekommst dein grundstück kostenlos gemacht!
     
  5. akiem

    akiem New Member

    der heinz vis a vis wäre tatsächlich so dämlich :)
     
  6. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    >>mache ich mich jetzt strafbar wenn ich denen das doppelte also 3 euro biete, wenn sie die fälligen herbstarbeiten rund um mein grundstück machen?<<

    Das wäre die klassische Schwarzarbeit.
    Dei Jungs hätten dann ein Problem wenn sie diese Arbeit mit diesem Lohn beim Sozialamt nicht angeben würden.
    Zusätzlich würde es Ärger mit den professionellen Gartenbaubetrieben geben, das diese genau dieses Lohndumping durch One-Euro-Jobs befürchten.

    PS Bei uns im Lazarus bekommt der Gärtner immer Arbeitskräfte für die Gartenarbeit vom Gericht zugewiesen.
    Das spart der Kirche enorme Kosten und die Verurteilten können damit ihre Strafe abarbeiten.
     
  7. akiem

    akiem New Member

    ah das kenn ich. da sind immer 2 hoch zu roß dabei und haben eine winchester in der armbeuge. oftmals hört man auch einen tiefen monotonen singsang.
     
  8. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Nee, das ist in Berlin noch nicht erlaubt.
    Ich habe unsern Gärtner auch schon gefragt, ob er die Leute wenigstens in Ketten legen dürfe.
    Aber da steht unser modernes Strafrecht vor.
    Geht nicht.
    Nicht einmal besonders auffällige Arbeitskleidung müssen die bei ihrem Job tragen.
     
  9. akiem

    akiem New Member

    bei uns ist auffällige arbeitskleidung vorschrift (wird aber gestellt und nicht von dem 1 euro lohn abgezogen) grüne latzhosen, grüne arbeitsjacke orangene leuchtweste mit 2 dicken weissen querbalken. einer hatte eine schildmütze auf, mit dem aufdruck "war manager"
     
  10. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Vom Hörensagen in der hiesigen Gerüchteküche (Eisdiele "Adria") weiß ich, dass dir diese Mütze stehen soll. Vielleicht ein wenig knicken vorne, das verleiht Dynamik und jugendlichen Drang nach oben. :bart:
     
  11. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Glückliches Heilbronn.
    Bei uns ist Ichfahredreierbmwoutfit angesagt.
     
  12. Macci

    Macci ausgewandert.

    Nee, die kann er dem armen Typen nicht abnehmen, denn der Text enthält dessen Bewerberprofil, der war nämlich Manager und ist deshalb vorzugsweise im Garten- und Gleisbau einzusetzen.
     
  13. akiem

    akiem New Member

    :) ich trage 48er sombrero
     
  14. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Kommt gut. Auch der 26er.
     

Diese Seite empfehlen