wie in einem ganz schlechten Film

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von maiden, 15. April 2005.

  1. maiden

    maiden Lever duat us slav

  2. iX

    iX New Member

    Wieso? Der (linke) Verschwoerungstheoretiker muesste einem hier doch sagen, dass das bestimmt in Militaerlabors entwickelt wurde und jetzt am lebenden Objekt getestet wird.
    Andererseits: wer ausser kranken Militaers koennte sich so einen Keimling ausdenken uund in die Freiheit entlassen?
    MacStrammrechts, wo bist du? Verteidige gefaelligst zumindest die Bundeswehr oder George! :D
     
  3. maiden

    maiden Lever duat us slav

    jetzt aber mal im Ernst. Das hört sich alles mächtig scheiße an.
     
  4. Opa01

    Opa01 New Member

    Wenn man sieht, in welchen Mengen in den USA Antibiotika geschluckt werden, mußte ja irgendwann der Tag kommen, an dem das passierte. Aber auch in deutschen Krankenhäusern gibt es mittlerweile resistente Keime, die nur noch mit allerschwerstem Geschütz zu bekämpfen sind und ständig müssen neue Antibiotika mit noch stärkeren Nebenwirkungen entwickelt werden. Schöne neue Welt.

    Gruß Opi
     
  5. laser

    laser New Member

    Aber so woinsas, d'Leit! Bleibt doch keiner mehr mit 'nem grippalen Infekt einfach drei oder vier Tage zuhause, davon zwei im Bett! Zeitverschwendung, das! (Wobei man doch so schön mal wieder was g'scheits lesen könnte – aber was sag ich. Lesen gefährdet ja eh bloß die Dummheit*Copyright*.) Muss man ja zum Doc, Hammerpille rein, raus und amüsieren! Das Leben ist zu kurz für die geistige Einkehr, die ein oder zwei Tage ohne Halligalli ermöglichen würde. Kotz und weiterschimpf!

    Thomas
     
  6. Wie wahr, wie wahr...

    :nick:
     
  7. RSC

    RSC ahnungslose

    als ob es in de zuwenig versteckte antibiotika gäbe. es wird da den tieren ins futter beigemischt. sogar wenn du es nicht vom arzt kriegst, dann vom metzger....
     
  8. Opa01

    Opa01 New Member

    Das ist richtig, nur das gibts ja in den USA noch gratis dabei.
    Zuzüglich Wachstumshormone und ne Menge Mist, der hier bis jetzt noch nicht zugelassen ist. Aber was nicht ist kann ja noch kommen. Meine Tochter (Krankenschwester) hat in den 2 Jahren drüben an die Ableger mehr Antibiotika verfüttert, als ich in meinem ganzen Leben geschluckt habe, mit dem Erfolg, daß die Kinder bei jeder Krankheit jetzt Hammermedikamente brauchen, weil nichts mehr hilft.

    Gruß Opi
     
  9. RSC

    RSC ahnungslose

    ja. leider.
    gerade eben habe ich bei arte über die krankheitserreger, deren entwiklung und resistens gesehen. war sehr interessant!
     
  10. Eduard

    Eduard New Member

    Die Ruhe und Muße, eine Grippe auszukurieren, hat leider bei der aktuellen Wirtschaftssituation kaum noch jemand, da wird mächtig Druck auf "Krankmacher" gemacht.
    Wie stolz ist Gesundheitsminsterin??? Schmidt auf den derzeit niedrigsten Krankenstand der Nachkriegsgeschichte!
    Aber an der Resistenzentwicklung ist die industrielle Tiermast ganz erheblich mit beteiligt, da gibt es regelrecht mafiöse Strukturen zwischen Tierärzten, Mästern und Pharmaherstellern, in Belgien gab es in den letzten Jahren ein paar Morde deswegen, könnte man einen Tatort draus machen. Da werden ohne Not Hühnern, Kälbern und Schweinen Antibiotika in Massen verabreicht, die auch bei Menschen eingesetzt werden, bei Massentierhaltung auch kaum zu vermeiden.
     
  11. maiden

    maiden Lever duat us slav

    die Fleischbranche ist nichts anderes als eine Mafia.
     

Diese Seite empfehlen