Wie ist euer Verhältnis zu Insekten?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von elektronikengel, 20. Juni 2004.

  1. Schlagt ihr sie gleich tot oder lasst ihr sie leben. In einem "Bionik"-Bildband habe ich gelesen, daß Schmeißfliegen ein High-Tech-Wunderwerk sind. Seitdem stehen die Schmeißfliegen bei mir unter Naturschutz. Wie sieht es mit Mücken aus? Können sie ihre eigenen Erfahrungen machen, indem sie euch stechen oder kommen sie gar nicht mehr dazu? Würde mich interessieren. Vielleicht aber auch nicht.
     
  2. RaMa

    RaMa New Member

    am meinsten nerven die insekten die nur unnötig blöde fragen stellen. die erschlag ich profilaktisch.
     
  3. suj

    suj sammelt pixel.

    Da Insekten die Hauptbevölkerung dieser Welt ausmachen, haben die wenig Chancen ;) ob Wunderwerk oder nicht. Ausserdem pieksen die mich immer und das nervt. :embar:
     
  4. donald105

    donald105 New Member

    ich treibe mich nicht in sekten herum.
     
  5. Spüre ich da einen leichten Rassismus gegen unsere sechsbeinigen Brüder und Schwestern?
     
  6. Mäkki

    Mäkki New Member

    Gehört für mich zum Thema schadstofffreie Wandgestaltung.
     
  7. NoArts

    NoArts New Member

    Politisch korrekt müsste es heißen:

    Spüre ich da einen leichten Rassismus gegen unsere sechs-, acht- und mehrbeinigen Brüder und Schwestern?

    :D
     
  8. suj

    suj sammelt pixel.

    So ein Wunderwerk können die Viecher nicht sein, wenn sie es nicht mal schaffen aus einem geöffneten Fenster wieder HINAUSzufliegen!

    Selber schuld! :devil: ;)
     
  9. Nein, gegen Spinnen habe ich etwas. Ich bin ja selbst eine.
     
  10. @suj

    Sei mal nicht so streng. Du kannst ja nicht mal fliegen; geschweige denn mit Doppelflügelpaaren navigieren.
     
  11. suj

    suj sammelt pixel.

    dochdoch, so streng bin ich! ich kenn da nix!:klimper:
     
  12. Hm, die werden sich noch mal rächen. Spätestens dann, wenn sie synthetisch geworden sind.
     
  13. joerch

    joerch New Member

    Ausser schpinnen schlach ich alles kurz und klein
     
  14. dotcom

    dotcom New Member

    Hat hier einer ein Verhätnis mit einer süßen Biene?
     
  15. Thine

    Thine mit Eisenschwein

    Spinnen mag ich, die fangen mir immerhin ein paar Fliegen weg. Und das ist praktisch. Letztes Jahr lebte eine Kreuzspinne auf meiner Terrasse. Elfriede hab ich sie getauft. Mit einer stoischen Hartnäckigkeit hat sie ihr Netz immer wieder aufs Neue und an anderer Stelle gebaut, wenn ich nämlich mal wieder aus Versehen dagegen gerannt bin. Einmal mußte ich ihr Netz förmlich umlegen, weil sie es frecherweise quer über die Terrasse gespannt und dann noch an einem Sessel festgebunden hat. Das war nun wirklich zu viel des Guten! Na, irgendwann war die Standortfrage dann endlich geklärt und sie blieb in einer Ecke, wo sie mich und ich sie nicht stören konnte. So lebten wir mehrere Monate in friedlicher Eintracht, während sie übrigens zunehmend dicker wurde. Ihr Körperumfang dürfte sich in dieser Zeit mindestens verdoppelt haben. Kein Wunder, sind auch allerhand Fliegen bei ihr ins Netz gegangen. Ist schon faszinierend, wie sie die in einer Windeseile mit ihren Spinnfäden eingewickelt hat! Fliegenrouladen, sozusagen.

    Ansonsten gibt's noch meine befellten Insektenfänger. Besonders dankbar bin ich ihnen, dass sie mir die hässlichen Nachtfalter vom Hals schaffen. Sie scheinen übrigens sehr schmackhaft zu sein, die Nachtfalter, mein ich - und knusprig. :D
     
  16. maiden

    maiden Lever duat us slav

    ich töte nix aus reinem Mutwillen. Wobei ich einer Fliege (kann ich in der Wohnung absoltu nicht leiden) die Chance gebe, zu verschwinden. Wenn sie die Chance allerdings beharrlich nicht wahrnimmt, kommt ihr Ende.
    Spinnen und Nutzinsekten werden ins Freie gesetzt, natürlich nicht im Winter. Soll ja auch Leute geben, die sich vor den harmlosen Florfliegen ekeln und die tothauen.
    Es ist immer die Unwissenheit der Menschen, die dazu führt, daß Insekten unnötig totgehauen werden.

    Ich brauchte mal eine Stunde um einer hysterischen Tusse zu erklären, daß sie sich bei Schwebfliegen nicht derart anstellen soll. Die Tuss hat wie wild um sich gehaun, weil im Sommer im Garten neugierige Schwebfliegen unterwegs waren. hab ihr versucht zu erklären, daß die Tiere nur wie Wespen gezeichnet sind aber weder stechen noch beißen können. Sie hat´s aber nicht kapiert. Vielleicht hätte ich sie besser erschlagen sollen um die Schwebfliegen vor ihr zu schützen. Bei Hornissen drehen die Leute auch regelmäßig hohl. Kaum einem ist beizubringen, daß sie erstens unter Naturschutz stehen und zweitens ungefährlich sind und nicht angriffslustig.
    Dummheit.
     
  17. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    fliegen schlage ich tot, spinnen schmeiss ich raus.
     
  18. donald105

    donald105 New Member

    recht hast du.
    bei einer freundin von mir befand sich aber ein hornissennest direkt vor dem küchenfenster. sie sah das erst mal gelassen. als es dann aber immer wärmer wurde, musste man ja mal das fenster länger offen halten. ergebnis: hornissen erst in der küche, dann in der ganzen bude. und jetzt drehte erst mal der hund hohl, weil nämlich in, um und auf seinem napf in der küche hornissen, hornissen, hornissen.
    im salon, im boudoir, im bad: hornissen.
    glaub mir: das ist nicht spaßig. da versagt meine eigentlich grenzenlose tierliebe.
    :crazy:
     
  19. suj

    suj sammelt pixel.

    ich hatte mal ein Wespennest "im Zimmer". Durch ein Loch in der Wand kamen die Viecher immer rein.

    Seitdem kann ich die Viecher echt nicht leiden :crazy:
     
  20. donald105

    donald105 New Member

    und DIE stechen nämlich auch, wenn sie sich gereizt fühlen - die mag ich auch nich, wenn ich in ruhe mein eis essen will.
     

Diese Seite empfehlen